1

Angst vor Menschen

rosalielein

9
2
HALLI Hallo.... ich habe seit meinem ich glaube 14 Lebensjahr Angst vor Menschen oder peinlichen Situationen...Dazu kommen noch andere diverse "Störungen" aber die Angst. Lähmt mich weitesgehend..Nebenerscheinungen sind z.B. Schweißausbrueche , Gehirnnebel ,Leere.....Ich wuerde mich freuen mich mit euch darueber austauschen zu koennen...ob ihr sowas kennt und wenn ja wie ihr damit umgeht bzw.lebt.... Grüße rosa lie ....freue mich auf Nachrichten..privat ..oder so....

18.06.2014 00:04 • #1


Dennis80

61
9
Hallo,

habe ich auch "hinter mir". Ich wünsche dir echt viel Kraft und Durchhaltevermögen, denn aus meiner Sicht müsst ihr (Therapeut und du und ggf. Andere) mal schauen, was dahinter steckt. Habe halt mit tiefenpsychologischer Therapie (Gruppentherapie) große Erfolge gemacht. Bevor ich spekuliere, würd ich gern wissen, was du bisher so gemacht hast an Therapien und was du planst.

18.06.2014 09:41 • #2


rosalielein

9
2
Ja ...Therapie hatte ich schon...aber irg.nich das Richtige glaub ich...ganz komisch alles....ich weis im endefekkt selbst nich wo es genau herkommt...gestern hatt ich wieder so ein krasses Schamerlebnis..dabei war gar nix schlimmes...da hab ich gemerkt ...oh oh ...da muss ich wohl nochmal ran.. Will das aber ambulant versuchen...ich war schon in Kliniken.. Habe aber grad nix...was haelst du von Hypnose? Gab es bei dir ein Ausschlagspunkt? Lg

22.06.2014 14:30 • #3


mmchen77

21
4
33
Ich kenne sowas sehr gut !

Bei mir kommt es aus einem dysfunktionalen Elternhaus. Mein Vater hat uns Kindern immer gesagt, das er sich z.B. auf Familienfeiern für meine Mutter schämt ( die war sehr feierlustig - er nicht so ).
Jetzt versuche ich immer zu vermeiden, dass mein Mann sowas über mich denken könnte. Ich versuche in solchen Situationen um keinen Preis aufzufallen.
Mein Mann würde nicht mal auf die Idee kommen, sowas über mich zu denken!

24.10.2020 15:21 • #4


Avatar

buddl1

402
583
oft besteht die Angst wohl darin, seinem Gegenüber nicht korrekt zu erscheinen.
es fehlt einem die spielerische Leichtigkeit die wir als Kinder in unserer Naivität nur so aus uns heraus sprudelte.

es gibt keinen Grund sich seiner halber zu distanzieren,
dass manchen reichlich die anderen.
aber die sind nicht wichtig. niemanden muss gefallen was er sieht oder hört,
es bleiben die, wenn auch wenige, die zu hören, die dich sehen und zu schätzen lernen,
weil es dich gibt.
Schau, alle wollen heute auf insta und co der Megahit sein wollen like um jeden Preis,
sicher da gibt es einige die könnte kein Hochglanzpapier besser drucken...
aber in deren Schatten müssen wir uns nicht bewegen oder deswegen uns verstellen.
bleib wie du bist, steh dazu,
so halte ich es für mich, ja es gibt Spot und so manchen Ärger,
aber verbiegen konnte mich keiner!
buddl1,

25.10.2020 09:46 • x 1 #5

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag