31

Angst vor dem Sterben ?

Sifu
Immer mehr Ärzte und Naturwissenschaftler sind davon überzeugt das es in einer anderen Dimension weitergeht.

07.02.2024 16:08 • x 1 #1


Jedi
Ich habe die Erfahrung in Gesprächen machen können,
dass es nicht so sehr die Angst vor dem Sterben od. Tod ist,
sondern, dass es passieren kann, dass man vorher evtl.
sehr noch Leiden muss.
Das war die eigentlich größte Angst, dem Medizinbetrieb ausgeliefert
u. somit Hilflos zu sein.
Wobei einem die Patientenverfügung auch nicht immer hilfreich ist,
da sich darin auch so manche Fallstricke befinden, wenn man nur ankreuxt
u. nicht explizit noch etwas weiter Ausformuliert.

07.02.2024 17:02 • x 4 #2


A


Hallo Sifu,

Angst vor dem Sterben ?

x 3#3


Fritz
Hi
Ich habe mich mit diesem Thema mit vielen Menschen auseinander gesetzt.
Ich glaube, dass beim Tod sich die Seele vom Körper löst.
Was mit der Seele wird, ist in erster Linie Glaubenssache, vermutlich geht es ihr gut.
Der Körper wird mit seinen Krankheiten und Schmerzen erdbestattet oder verbrannt.
Da mein Sohn mit 17 Jahren bei einem Verkehrsunfall gestorben ist, gab es in meiner Familie nur noch Trauer.
Ich habe mich dann mit Nah Tod Personen unterhalten und sie bestätigen meine Einstellung.
Vermutlich ist es schöner, als wir es uns vorstellen.
Meine Einstellung

07.02.2024 17:17 • x 2 #3


Sifu
Zitat von Jedi:
Ich habe die Erfahrung in Gesprächen machen können, dass es nicht so sehr die Angst vor dem Sterben od. Tod ist, sondern, dass es passieren kann, dass man vorher evtl. sehr noch Leiden muss. Das war die eigentlich größte Angst, dem Medizinbetrieb ausgeliefert u. somit Hilflos zu sein. Wobei einem die ...

Meine Eltern haben ihre überlebenswichtige Medikamente abgesetzt und sich betrunken......das war zuviel für den Körper im Alter.

07.02.2024 17:29 • #4


ZeroOne
Vielleicht findest du hier noch ein paar Antworten, @Sifu : klick!

Prinzipiell glaube ich nicht an eine Existenz 2.0 - in welcher Form auch immer.

Wie @Jedi schon erwähnte: der Leidensweg bis zur Flatline ist eher ein Thema. Auch für mich - zumal dieser beeinflusst, bzw. vorbereitet werden kann, falls gewünscht.

07.02.2024 17:42 • x 2 #5


Jedi
Zitat von Fritz:
Ich glaube, dass beim Tod sich die Seele vom Körper löst.

Es wäre schön u. würde jedes Sterben leichter machen, wenn die Seele in eine
andere neue Dimension gehen würde.
Ich finde, dass es ein starkes Bild ist u. es kann uns Hoffnungsvoll
machen, wenn wir selbst eines Tages diese Erde verlassen.

- Es mag machen Menschen stärken, wenn er/ sie an dieses Bild glauben mag ! -

Ich selbst bin für mich da Unsicher u. doch bewahre ich mir dieses Bild der Hoffnung !

07.02.2024 17:58 • x 2 #6


Jedi
Ich denke auch, dass Wir es verlernt haben, uns mit dem Tod u. Sterben auseinanderzusetzen.
Vielleicht verdrängen wir es auch gerne u. dafür gibt es sicherlich verschiedene Gründe.
Es gab Zeiten, wo es doch mehr ein natürlicherer Umgang mit dem Tod gab u.
das ist in der Modernen vielleicht mehr u. mehr verlorengegaangen.

08.02.2024 14:47 • x 2 #7


ZeroOne
Oder der Mensch räumt sich einen zu großen Stellenwert ein?

Niemand macht sich Gedanken, was aus einer Fliege, oder Spinne wird, nachdem sie geklatscht wurde. Oder wie sie den Tod erlebt hat.

Bei Haustieren sieht es dann schon wieder ganz anders aus.

08.02.2024 15:14 • x 3 #8


Jedi
Zitat von ZeroOne:
Bei Haustieren sieht es dann schon wieder ganz anders aus.

Das stimmt ! - Ich habe auf einen Tierfriedhof Gräber gesehen, die stellen manche Gräber,
die es auf Friedhöfen gibt, wo Menschen beerdigt sind, in den Schatten stellen. -
Tiere sind zur bedingungslosen Liebe gegenüber Frauchen u. Herrchen fähig u.
oftmals ist ein Haustier, für so manche auch einsame Menschen ihr Halt im Leben.
Deshalb verurteile ich auch solche Gräber auf Tierfriedhöfen auch nicht, da diie Gestaltung
ganz sicher einen tieferen Hintergrund haben .

08.02.2024 15:28 • x 2 #9


Sifu
Zitat von Jedi:
Ich denke auch, dass Wir es verlernt haben, uns mit dem Tod u. Sterben auseinanderzusetzen. Vielleicht verdrängen wir es auch gerne u. dafür gibt es sicherlich verschiedene Gründe. Es gab Zeiten, wo es doch mehr ein natürlicherer Umgang mit dem Tod gab u. das ist in der Modernen vielleicht mehr u. mehr ...

Die Katholiken habe ihre Toten noch bis Anfang der 70er Jahre in der Kirche für jeden sichtbar aufgebahrt.

08.02.2024 15:35 • x 1 #10


Schlüsselkind
Meine größte Angst wäre eigentlich, dass es hinterher tatsächlich weitergehen wird.
Ich fänd es so schön, dann einfach Ruhe zu haben, wenn ich ehrlich bin.

09.02.2024 09:17 • x 3 #11


Jedi
Zitat von Schlüsselkind:
Meine größte Angst wäre eigentlich, dass es hinterher tatsächlich weitergehen wird.

Da ist sicher für manche Menschen etwas dran, dessen Leben im Hier u. Jetzt,
sich sehr schwierig gestaltet u. überhaupt nicht gut verläuft - die Gründe können dafür
sehr unterschiedlich ausfallen !
Aber ich kann es verstehen, dass da da so Mancher, kein weiter so wünscht.

09.02.2024 12:37 • x 2 #12


A
Hallo Sifu.
Ich komme des öfteren, wegen der D,
an den Punkt ,das ich sage:
Es könnte jetzt auch gerade mal zu Ende sein.
Genug gelitten.
Mit kaum jemandem kann ich darüber sprechen.
Da bekomme ich dann zu hören;
wie kannst du so was sagen,
du hast doch einen Sohn,
ein Mann,
ein Haus................................
Mir nützt es nichts diesen Menschen meine Sichtweise zu erklären,
denn sie verstehen das nicht.
Ich verstehe allerdings, weshalb sie es nicht verstehen können.
Ich kann sehr gut mit meiner Therapeuthin über diese Thema sprechen.
Es ist mir wichtig darüber reden zu können.
Und das kann ich Ja.

11.02.2024 08:07 • x 4 #13


Koschka
Angst vorm Sterben..? Nein - bin ich doch dann wieder zusammen mit meinem Papa und meiner Mutti = das kleine Trio, das wandernd, lachend, verrückte Sachen machend durch die Gegend hirscht - uuuuund ich habe meinen himmlischen Begleiter zur / an meiner Seite...

11.02.2024 15:20 • x 2 #14


A


Hallo Sifu,

x 4#15


BlackKnight
Zitat von ZeroOne:
Oder der Mensch räumt sich einen zu großen Stellenwert ein? Niemand macht sich Gedanken, was aus einer Fliege, oder Spinne wird, nachdem sie ...


Sehe ich ähnlich...wir Menschen nehmen uns viel zu wichtig... das ist nichts ausser def Zufall... Für mich mal‍️

Der Mensch glaubt weil er glauben kann... Für mich muss... sue Realität ist für due Masse zu anstrengend , da ist Glaube doch sehr beruhigend ‍️

11.02.2024 15:24 • x 1 #15

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag