Akute Panikattacke - wie den Kopf abschalten?

mamavonhier

41
5
Nabend!

Eigentlich geht es mir seit letzten WE besser. Dachte ich. Freitag erfuhr ich dann, das ich ne Brille brauche. Auch kein Thema. Ausgesucht, gemacht getan...

Nur heute bin ich am zittern. Innerlich kommt so eine Unruhe auf. Der Magen dreht sich, kribbelt. Schwindelig wird mir. Kalte nasse Hände bekomme ich. Kann keinen klaren Gedanken mehr fassen. Mir ist schlecht. Ich fühle mich als ob ich falle und falle und falle.

Der Grund dafür ist normalerweise doof, da alles 'ok' ist. Aber mein Kopf, ich kann das alles nicht abschalten. Ich habe nur noch einen Gedanken. Panik pur. Ich will auch nicht so über den Grund reden, nur kurz: Wir haben letztes Jahr groß Angebaut und das war teuer. Das Konto sagt gerade was sehr doofes aus! Ab März ist alles besser, naja, Ende März. Aber dennoch. Normal muss ich nicht arbeiten, aber son Bau ist halt teuer.

Ich zitter immer noch. Dachte beim schreiben geht es weg. Mag auch meinen Mann damit jetzt nicht belasten. Der ist mir schon den ganzen Tag ne Stütze. Aber jetzt wo ich zur Ruhe komme, kommt die Panik, die innere Unruhe.

Ich werd gleich Baldrian nehmen, wie mit dem Arzt besprochen und kurz vorm schlafen mein Fluoxetin.

Es tut mir leid, wenn ich euch gerade damit zu Mülle, aber ich weiß echt gerade nicht wohin mit dem Druck der Panik.

Ich danke euch, das man einfach hier mal schreiben kann.

LG

05.02.2011 19:38 • #1


Kämpfer

1852
5
548
Hallo,
mache Dir mal keine Gedanken um uns User, Du darfst gerne schreiben was Dich belastet, dafür ist das Forum doch da.
Ich kann gut verstehen, das Du Dir Gedanken um die finanzielle Lage machst, aber wie Du sagst, wird es Ende März besser.
Die Wochen schaffst Du auch noch, lebe einen Tag nach den anderen und versuche nicht alles auf einmal zu bewältigen.
Panikatacken kenne ich von meinem Partner, er hat da sehr drunter gelitten.
Vertraue Dich doch Deinen Partner an, ich denke, das es dann etwas leichter wird.
Ich drücke Dir die Daumen, das es Dir bald besser geht.
Schreibe hier ruhig alles rein, was Dich belastet, scheue Dich nicht.
Es grüßt Dich Kämpfer

05.02.2011 19:46 • #2


mamavonhier

41
5
DANKE!

Ach, es ist ja nix wildes, wie mein Mann sagt. Es ist ja alles mit unserer Bank geklärt. Auch der Dispo. Nur muss der nochmal erhöht werden, da meine Brille nun 400€ kostet.

Mein Mann wird das schon regeln und ab April wird monatlich 500€ vom Dispo zurück gezahlt. Dann sind wir ende Juni draussen aus dem Murks. Bei dem Gehalt meines Mannes kein Ding, nur ich doofe mach mir immer mehr und mehr Gedanken.

Aber im Januar waren auch noch soviele Rechnungen offen. ca. 1500€ DAS ist nicht ohne. Auch für uns nicht. Gut, mit seiner Mehrarbeit, hat er diese 1.500 in 14 Tagen wieder drin, *Nachtschicht*, aber das ändert nix an meiner Panik die in mir aufsteigt.

Das ist wie einzelne kleine Blitze die zu tausenden auftreten. Überall im Kopf blitzt es, hier ein Gedanke, dort einer, da noch einer... Ein Gewitter ohne Ende. Selbst am aller schönsten Tagen, wenn ich erst lache, mich freue, spaß habe... Dann kracht es am heftigsten.

Ich hab das Gefühl, das werde ich nie wieder los. Ich will diese Panikattacken nicht mehr haben. Das fühlt sich alles so falsch an und so dumm. Aber ich krieg es nicht geändert. Kein bisschen.
Und das macht mich richtig fertig.

Lg

05.02.2011 19:55 • #3

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag