Agomelatin bei Depressionen

ihecktor

1
1
Hallo an alle.
Erstmal vielen Dank fuer die Aufnahme.

Ich bin Schichtarbeiter, schlafe auch manchmal nicht durch, und auch oft schlecht ein.

Ich habe oft schlechte Laune, bin verstimmt, kann dann nichts essen, und bin aggressiv und diskussionsfreudig.

Depressive Verstimmungen.

Das ganze ueber jahre hinweg. Frueher war ich Alk., heute bin ich trocken.

Ich habe Agomelatin bekommen, und das einschlafen geht besser, aber ich schlafe halt auch nicht durch.

Gibt es ein Medikament, welches meine Stimmung hebt, und nicht Impot. macht.

18.10.2021 16:51 • #1


Avatar

Heideblümchen

756
3
1406
Guten Morgen, @ihecktor .... darüber solltest du mal mit dem Arzt sprechen, der dir das Agomelatin verschrieben hat. Ich nehme davon jeden Abend 50 mg, da ich sonst nicht zur Ruhe und erst Recht nicht ans Einschlafen käme. Ich kann noch so wach und aufgekratzt sein: nehme ich die Tabletten, bin ich spätestens eine halbe Stunde später im Tiefschlaf, kann auch prima durchschlafen und bin morgens immer wach und gefühlt ausgeschlafen. Ich nehme es in Kombination mit 25 mg Quetiapin und fahre damit seit 2 Jahren sehr gut. Allerdings macht es tatsächlich lustlos. Aber frag doch mal deinen Arzt nach Alternativen, die deine Libido nicht so einschränken.
Gegen meine eigenen miesen Stimmungen, die aber nur selten auftreten (dann aber richtig!) hatte mir der Neuro Venlafaxin empfohlen. Als ich mich darüber schlau gemacht habe, habe ich es mir gar nicht erst verschreiben lassen, weil mir die Begleitumstände nicht gefallen haben (langsames einschleichen und ausprobieren, welche Dosis passt und später wieder ausschleichen, sprich: das Rumexperimentieren mit meiner eh schon großen Anzahl anderer Medis für Blutdruck, Cholesterin und weiteren). Alles Gute für dich!

19.10.2021 09:56 • #2


Avatar

bones

871
5
667
Nun wieviel std Schlaf hast du denn?

Das du aggressiv und diakussionsfreudig bist, kann verschied Ursachen haben. Auch das schlafen gehört dazu.

Wenn du was gegen deine Stimmung machen möchtest, würde ich erstmal überdenken, statt algomelatonin was anderes zu bekommen. Weil es Erfahrung weiß man das es nur sehr gering antidepressive wirkung hat . Es gibt bessere medis , die dich besser schlafen lassen und die Stimmung verbessert.
Mit neuroleptika würde ich vorsichtig sein, weil sie zwar dich besser schlafen lassen, aber sie greifen die S. Funktion an. Was du ja nicht möchtest.

Gilt auch für Antidepressiva. Ssri wäre da fehl am Platz. Bessert bei sehr vielen die Stimmung allgemein aber sehr viele sind betroffen wenn es um die S. Funktion betrifft. Es gibt nur wenige Antidepressiva, die nicht die S. Funktion beeinträchtigen. Mao-Hemmer oder elontril sind zb medis die neutral auf das S. Funktion beeinflussen.

Grundsätzlich ist es für mich fraglich, dass Ärzte sich auskennen was die S. Funktion betrifft mit psychopharmaka. Oft wird es auf die Depression dann geschoben einfach und dann?

Zu den nw braucht man nicht im Beipackzettel gucken, alle medis bringen Risiko mit sich. Da jeder Körper anders reagiert, ist es eh Unsinn da zu gucken.

19.10.2021 19:52 • #3

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag