2

Zum Psychiater ohne Termin?

2019

7
2
Hallo,

leider geht es mir seit Wochen immer schlechter. Ich will mit meinem Psychiater morgen darüber sprechen, habe aber keinen Termin. Deswegen habe ich Angst, nicht dran zu kommen oder vertröstet zu werden. Leider komme ich auf der Arbeit nicht mehr zurecht. Ich habe große soziale Ängste, kann mich nicht mehr konzentrieren und verstehe nichts (bin neu im Job). Die meiste Zeit, sitze ich nur ab. Die Stapel werden immer größer, und es droht großer Ärger. Das macht mich fertig. Ich habe ein schlechtes Gewissen.

Vor dem morgigen Tag habe ich Angst. Mir fehlen die Worte, meinen Zustand zu beschreiben. Ich habe Angst, dass mir kein Verständnis entgegengebracht wird.

Könnt ihr mir Ratschläge geben?

Vielen Dank.

2019

06.01.2019 21:55 • #1


julienne

194
9
88
Hallo und willkommen,
wie stellst du dir denn die morgige Hilfe von deinem Psychiater vor?

Gruß,
Julienne

06.01.2019 22:01 • #2


2019


7
2
Hallo Julienne,

ich sehe da mehrere Möglichkeiten:

- Medikamente anpassen oder ändern
- Einweisung in Klinik
- Krankschreibung

Es ist leider sehr akut, daher hoffe ich, dass ich drankomme und über meinen Zustand sprechen kann.

Gruß
2019

06.01.2019 22:37 • #3


Ex-Mitglied

Warst Du denn schon einmal in einer Klinik? Und wie lange bist Du schon bei deinem Psychiater? Bist Du bei ihm auch aktuell in Therapie?

07.01.2019 00:18 • x 1 #4


2019


7
2
Ich war schon mehrfach in einer Klinik. Bin noch kein ganzes Jahr bei ihm und aktuell in Therapie.

07.01.2019 00:33 • #5


Ex-Mitglied

Dann könntest Du auch in einer Klinik anrufen, in der Du schon mal gewesen bin.
Zumindest hatte ich das in "meiner" Klinik so verstanden, wenn ich Probleme habe kann ich mich auch direkt dort melden.

07.01.2019 00:38 • #6


issabella

issabella

463
7
252
Um diese Uhrzeit, wenn es so akut ist, kannst Du Retungswagen bestellen und Dich in eine Notaufnahme bringen lassen.
Da gibst Du Tel-Nr Deiner Klinik und die werden zumindest Kontakt aufnehmen. Sehr Wahrscheinlich bist Du morgen in Deiner Klinik und wirst weiter behandelt.
Wenn Du bis morgen warten möchtest (von mir nicht empfohlen), rufe an, wie Florica schon geschrieben hatte, bei Deiner Klinik.
Dein Psychiater sollte Dich als Notfall sofort behandeln. Es ist aber nicht sicher (ich kenne ein bisschen die Ärzte und die Terminvergabe)
Mein Psychiater hat mich ein paar male auch ohne Termin behandelt.
Sonst bleibt doch Notaufnahme.

Wenn es Dir so schlecht geht, nimm die Möglichkeit wahr..

Gute Besserung und viel Kraft
LG
i.

07.01.2019 02:52 • x 1 #7


Frederick1

Frederick1

595
5
639
liebes Mitglied,

auch von mir erstmal ein herzliches Willkommen hier im Forum. Du einen schnellen Ratschlag habe ich jetzt leider auch nicht für dich. Depression ist ja etwas was länger dauert, da gibt es leider keine schnelle Heilung. Auch die Medikamente brauchen ihre Zeit bis sie wirken. Du hast große soziale Ängste, es nicht zu schaffen.

Leider kenne ich das auch aus meinem Berufsleben, da wirst du ohne Einarbeitung irgendwohin gesetzt, jetzt mach mal. Und dann fragen die sich auch noch warum es nicht läuft. Niemand kümmert sich um dich, und du hast keinen Mut, andere zu fragen.

Und da sehe ich auch dein größtes Problem. Du traust dir nichts zu, hast keinen Mut etwas zu fragen, sitzt lieber da und wartest voller Angst darauf, was jetzt passiert, oder eben nicht.

Du tust dich schwer deine Gefühle zu zeigen, deine Ängste und Wünsche auszudrücken. Du lässt dich von den Umständen und von Menschen beherrschen, bist wehrlos dem ganzen Druck ausgeliefert, sagst nichts, schluckst alles in dich hinein,hast vielleicht noch körperliche Schmerzen dabei. Weil du dich allem nicht gewachsen siehst.

Doch es liegt an dir, den Mut, aus allem das Beste für dich zu machen, nachzufragen, aufstehn, auf deinen Chef, auf Menschen zugehn. Und mit der Zeit wirst du depressiv, und vielleicht noch aggressiv. Das solltest du aber in der Therapie lernen, aus allem was im Leben auf dich zukommt, das Beste daraus zu machen. Und nicht immer sind nur die anderen schuld. Das habe ich leider auch oft schon so falsch gedacht. Es liegt auch so viel an dir.............ehrlich...........


in guten Gedanken für dich,

liebe Grüße und den Mut, dein Leben in Angriff zu nehmen, nicht nur klagen, sondern für dich etwas wagen...........


Fredereick

08.01.2019 18:11 • #8




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag