6

Wer hat Ideen zu Burnout und Jobwechsel?

Tulpi

Tulpi

5
1
2
Hallo Zusammen,
Ich hab mich jetzt neu registriert und berichte mal kurz über meine Situation:
Seit fast 20 Jahren arbeite ich in der Psychiatrie als Therapeutin- die meisten Patient/innen sind schwer traumatisiert. Lange Zeit hab ich meinen Job gern gemacht bis ich dann in ein schweres Burnout gerutscht bin. Danach hatte ich wieder Kraft weiter in meinem Beruf zu arbeiten- und jetzt Jahre später, bin ich an dem Punkt wo ich einfach nicht mehr will- ich will meine Kraft nicht mehr für die Psychiatrie einbringen, ich bin ausgelaugt. Eigentlich liebe ich meinen Beruf- nur ausserhalb der Psychiatrie gibt es kaum Stellen. Ich gebe noch Entspannungskurse, aber auch da lässt sich nicht mal eben schnell das Geld verdienen, was man zum Leben braucht. mittlerweile bin ich nur noch ratlos. Ich hole mir Hilfe durch Coach uns Therapie, bin immer wieder mal krankgeschrieben- aber seit ca 5 Jahren tut sich keine Lösung auf und meine Verzweiflung wächst.
Vielleicht hat Jemand Ideen?- manchmal kommt man ja selbst nicht drauf und braucht einen Anschubser von aussen

19.04.2021 20:51 • x 1 #1


Avatar

michi2879

433
3
672
hm,

mal so eine Frage, du sagst außerhalb würde es für Dich nichts geben, warum ? Hast Du schon mal versucht Deine Stärken und Schwächen zu anlysieren, hast Du Dir schon mal eine Liste mit Berufen oder Berufsfeldern genommen und geschaut was Dir davon liegen könnte ?

ich mache sowas gerade durch und denke immer hätte ich das nur mal 10 Jahre früher gehabt. Da kann man auf viele Ideen kommen und Bereiche die man noch machen möchte.

Wenn Du einmal an dem Punkt bist das Dich Dein Beruf auslaugt, dann wird Dir das immer wieder passieren, das ist meine Erfahrung und ich bin bloß "Kaufmann für Bürokommunikation / Büromanagement". ich kann kein Telefon mehr sehen. So als Beispiel. Hätte aber total Bock noch was anderes zu lernen, bin nur zu alt dafür das lohnt sich nicht mehr. Troztdem gibt es bereiche wo ich noch mal Lust zu hätte und ich hoffe da das eine oder andere Praktikum machen zu können. LTA nennt sich das ganze. Vielleicht habt Ihr ja Rehaberater im Zugriff oder über die DRV mal was versuchen anzuleiern.

Das ist nur so ein Denkanstoß.

gruß michi

19.04.2021 21:22 • #2



Hallo Tulpi,

Wer hat Ideen zu Burnout und Jobwechsel?

x 3#3


Tulpi

Tulpi

5
1
2
@michi2879 danke für deine Antwort
Ja, meine Stärken und Schwächen hab ich zur Genüge analysiert- da sind auch viel Stärken- aber daraus möchte ich nicht gleich einen Beruf machen, z.B. wenn ich gut kochen kann möchte ich nicht gleich Köchin werden. Aber eine Berufsliste in sozialen Berufen könnte ich ja mal googeln.
Warum hast du das Gefühl du bist zu alt für eine berufliche Veränderung? Wer bestimmt das? Meiner Meinung nach ist man nie zu alt...
VG Tulpi

20.04.2021 10:31 • #3


Avatar

Catalie

477
6
798
Hi,
Du kannst zum Beispiel auch mal über die Jobsuche der Bundesagentur für Arbeit suchen. Wenn du da deinen jetztigen Beruf eingibst, werden Dir auch ähnliche Berufsfelder angezeigt bzw. Berufe, die du mit deiner Ausbildung auch machen kannst. Vielleich findest du so ein neues Aufgabenfeld, dass dich interessiert.

20.04.2021 13:41 • x 2 #4


Avatar

Kate

8539
14
15949
Hi Tulpi,
hattest Du mal an eine Selbstständigkeit gedacht? Du könntest machen was Dir Spaß macht und Dir Deine Arbeit frei einteilen, inclusive Entspannungskursen. Gute Therapeuten braucht das Land dringend. Es wäre schade, wenn Du aufhörst. Gerade im Bereich Trauma herrscht arger Mangel.
LG Kate

20.04.2021 17:04 • x 1 #5


Avatar

michi2879

433
3
672
Hi,

warum keine Umschulung ? mit 59 bezahlt dir das kein Träger mehr.

Und ich bin noch bereit für ein paar Jahre Arbeit aber nicht mehr komplett neu was lernen.

gruß michi

20.04.2021 17:09 • #6


Milla

384
1
616
@Tulpi hallo Tulpi,

Du bist ja bestens qualifiziert. Mir würde Beratung einfallen.
Also entweder selbstständig oder bei einer Unternehmensberatung oder Unterstützend in einer in der Personalabteilung einer Firma?

Eine outplacementberatung wäre auch eine Möglichkeit.

Würde dir sowas liegen?

20.04.2021 17:18 • #7


Tulpi

Tulpi

5
1
2
@michi2879 hab mich nur auf deinen satz "hab total bock noch was zu lernen" bezogen- aber wann man aufhört ,ist natürlich auch einstellungssache und das gefühl "jetzt ist mal gut mit lernen"...

20.04.2021 22:42 • #8


Tulpi

Tulpi

5
1
2
@Kate Danke für die Antwort- ja die Selbständigkeit ist ein Plan- aber als Tanztherapeutin darf ich keine Praxis eröffnen- und es ist ja genau mein Problem NICHT mehr mit psychiatrischen Patienten/also auch Trauma arbeiten zu wollen und zu können. Einmal zusammenbrechen reicht mir.

20.04.2021 22:46 • x 1 #9


Tulpi

Tulpi

5
1
2
@Catalie Danke, gute Idee !

20.04.2021 22:47 • #10


Avatar

Kate

8539
14
15949
Zitat von Tulpi:
@Kate Danke für die Antwort- ja die Selbständigkeit ist ein Plan- aber als Tanztherapeutin darf ich keine Praxis eröffnen- und es ist ja genau ...

Vielleicht käme eine Arbeit mit körperlich oder geistig behinderten Menschen in Frage? Ich habe eine Freundin, die wohnt in einem Behindertenheim im Schwarzwald. Ein sehr schönes Gelände und sie fühlt sich dort wohl. Dort gibts verschiedene Angebote. Tanztherapie wäre sicherlich auch was schönes und dort triffst Du auf wenig bis gar keine psychisch so erkrankten Menschen wie Du sie kennst.
Vielleicht bestünde die Möglichkeit, das Du Dir die Woche so einteilen kannst, einen Tag dort, den nächsten Tag vielleicht in einem integrativen Kindergarten etc.
Verstehst Du was ich meine?
LG

21.04.2021 08:12 • x 1 #11



Hallo Tulpi,

x 4#12


Avatar

Kitten

59
1
65
Hallo @Tulpi
Ich bin heute auf dieses Topic gestossen. Bist du in der Zwischenzeit schon weiter gekommen? Neue Ideen, neue Inspirationen? Auch mir geht es momentan so: Nach meinem Burnout möchte ich mich gerne neu orientieren. Ich habe ein paar Ideen, aber bei allen kommen irgendwelche "Ausreden" von mir selber. Das geht sowieso nicht, da bräuchte ich ein grosses finanzielles Polster, da müsste ich eine Weiterbildung machen etc...

Ich würde dir ein gutes Berufs-Coaching empfehlen. Da können ganz gute Lösungen dabei rauskommen.
Achte einfach darauf, an die richtige Person zu kommen, Coaches gibt es ja wie Sand am Meer (sicherlich sehr viele gute, aber wohl auch ein paar unseriöse).

Viel Glück!

19.08.2021 13:55 • #12

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag