Was sind die Vor- und Nachteile eines Schwerbehindertenausweises?

Nani

47
17
1
Hallo,
ich leide seit vielen Jahren unter Depressionen, ein auf - und ab.

Durch Probleme am Arbeitsplatz wurde das Problem mit den depressiven Zuständen wieder schlimmer und ich war dieses Jahr bereits 4Monate lang krank geschrieben.

Nun steht auch bald die Frage an, ob mein befristeter Arbeitsvertrag überhaupt verlängert wird.

Ich war auch in Behandlung, habe eine sehr gute Psychiaterin gefunden. Dort habe ich auch erste Kriesengespräche führen können und bekam Hilfe vom Sozialdienst. Dieser brachte das Thema Schwerbehinderung auf den Tisch.

Ich lehnte sofort ab, weil mir das sehr unangenehm war.

Aber nun habe ich hier im Forum ein wenig über das Thema gelesen. Mir sind aber dennoch die Vorteile noch nicht ganz klar.
Ich denke eher an die Nachteile.........

Kann mir jemand helfen?

27.12.2012 20:51 • #1


Albarracin

Albarracin

1203
24
161
Hallo,

Zitat:
Kann mir jemand helfen?


Ja:
schwerbehinderung-gdb-was-bringt-mir-das-t1774.html
gleichstellung-was-ist-das-t1825.html

Was ist daran unklar ???

27.12.2012 21:08 • #2


Nani


47
17
1
hätte ich es verstanden hätte ich wohl nicht nachgefragt!

27.12.2012 21:29 • #3


Albarracin

Albarracin

1203
24
161
Hallo Nani,

wieso so schnippisch ?
Du fragst nach einem Rechtsgebiet, dessen Fachliteratur mehrere Regalmeter umfasst.
Wenn man Dir also weiterhelfen soll, wäre es schön, wenn die Frage etwas konkreter wäre.
Also noch mal: was ist an dem, was Du gelesen hast, "unklar" ?

28.12.2012 04:19 • #4


Jandi

1208
11
Hallo, Nani!

Ich würde es versuchen. Wer weiß, vielleicht hat das dann Vorteile für Deine Arbeit (z.B. Ermäßigung)? Oder hast Du eher Angst, dass das gerade Nachteile bei der Arbeit bringt? Soviel ich weiß, dürfen die Arbeitgeber nicht danach fragen, warum Du einen GdB hast.

Lange habe ich mich auch gesperrt, vor allem wegen des Verwaltungsufwandes, der mir immer sehr unangenehm ist. Du hast zum Glück den Sozialdienst an Deiner Seite. Vielleicht kann der Dir dan helfen.

Viele Grüße, Jandi.

04.01.2013 19:49 • #5