3

Unsichtbar für andere, wenig Freunde

Hallo,

ich hab schon immer das Problem das ich eher introvertiert bin und wenig Freunde hatte.
Aufrung unterschiedlichen Lebensentwicklungen hab ich mich mit meiner besten Freundin auseinander gelebt so das wir nun kaum oder keinen Kontakt mehr haben. Da sie aber die einzige wirkliche Freundin von mir war steh ich nun ziemlich alleine da.
Ich bin seit über einem Jahr glücklich in einer Beziehung aber das alleine reicht eben nicht. Mein Freund ist eher extrovertiert und versteht sich mit jedem gut.

Nun sind wir zusammen für ein halbes Jahr ins Ausland. Hier haben wir einige neue Leute kennengelernt aber ich habe das Gefühl das ich nur ein Teil der neuen Gruppe bin wegen meinem Freund. Wenn ich mich mit jemandem Unterhalte erkennen mich Menschen oft eine Woche später schon nicht wieder.
Ich habe wirklich versucht für meine verhältnisse offen zu sein und auch mal von meiner Seite aus Kontakt zu neuen Leuten zu suchen.

Bald geht es wieder zurück nach Hause und ich würde gerne was ändern.
Ich will nicht extrovertiert werden und super viele Freunde haben aber ich hätte gerne mehr sozial Kontakte als nur meinen Freund und meine Familie.
Hat jemand einen Tipp für mich wie ich neue Leute kennenlernen kann und in Erinnerung bleiben kann?
Durch das Studium hab ich leider keine neue Freunde finden können und auch mein Sport bietet mir leider keine Möglichkeit neue Freunde zu finden.
Ich will Freunde finden die mich mögen weil ich so bin wie ich bin und nicht weil ich die Freundin von jemanden den man mag bin.

Danke schonmal.

Liebe Grüße

18.05.2019 22:14 • x 2 #1


Pilsum
Hallo Lissy,

Du beschreibst hier etwas, was sehr häufig passiert.
Wenn Du das ändern möchtest, dann ändere es nach und nach.
Jeder Mensch macht mit seinem Aussehen, mit seine Sprache und mit seiner Körpersprache ständig Werbung für sich.
Aufgrund dieser Werbung erinnern sich die Menschen später an Dich.

Du scheinst sehr zurückhaltend und angepasst aufzutreten. Und wenn Du wenig aneckst,
wenig Auffallendes machst und sagst, dann wird man Dich für weniger interessant halten.

Deshalb habe den Mut lauter aufzutreten. Mehr Deine Meinung auszusprechen und
anderen zu zeigen, was Du persönlich magst und willst.
Zeige den Menschen häufiger,
"Was Du magst, das mag ich auch." Oder vor allem,
"Was Du magst, mag ich überhaupt nicht, aber ich finde es ok, das Du das so machst."

Dadurch wissen andere besser, wo Du mit Deiner Meinung stehst. Sie können Dich einschätzen und danach Dich
bald auch mögen.
Weil Sie Durch Dich erfahren, dass Du sie akzeptierst, egal ob sie ähnlich oder anders denken wie Du.

Viele Grüße

Bernhard

20.05.2019 11:17 • x 1 #2


Alexandra2
Hallo Lissy,
Ich finde es wichtig, daß Du etwas findest, das Dir Spaß macht. Über gemeinsames Tun und Interessen kommt man locker zueinander, oder auch nicht, wenn die Chemie nicht stimmt. Probiere in Kursen aus, was Dir Freude machen könnte. Holzwerkstatt, Aquarell zeichnen oder Maschinenbau, ganz egal was, Hauptsache Du probierst Dich aus. Dabei sammelst Du Erfahrungen, auch daß dem Einen genau das gefällt, was der Andere überhaupt nicht ab kann. Da siehst Du, wie egal es ist, was andere finden. Es ist individuell, wer mit wem gut kann. Und den Luxus, den andere sich leisten, nämlich sie selbst zu sein, solltest Du Dir auch gönnen. Menschen, die ihre Persönlichkeit zeigen, sind authentisch, einschätzbar und genau dadurch interessant. Das gilt auch, wenn dieser Mensch eher nicht zu einem "passt". Manchmal stellt sich später doch das Gegenteil heraus.
Über das gemeinsame Erleben lernt man sich immer näher kennen und kann sich auch anderweitig verabreden.
Liebe Grüße
Alexandra

24.05.2019 03:06 • #3