3

Soll ich zur Tagesklinik? Wie Kollegen bescheid geben?

fliederlila

fliederlila

3
1
1
Hallo erstmal,

Hintergrund: F28 lebe mit Freund und kämpfe seit Kindheit mal an mal aus mit depressiven Episoden und sozialer Angst. Schaffe es nicht an ambulanten Therapieplatz zu kommen, daher habe ich es bei der Tagesklinik versucht (die mir auch zwei mal nahe gelegt wurde bei psych. Erstgesprächen) und jetzt in zwei Wochen einen Platz bekommen, den ich noch bestätigen muss.

Nun habe ich zwei Problemchen - ich weiß nicht wie ich meine lange Abwesenheit meinen neugierigen Kolleginnen erklären soll. Ich würde gern die Wahrheit sagen, da ich sie eigentlich mag und mitbekommen habe, dass es dafür Verständnis gibt. Andererseits stehen wir alle unter Druck weil die Stunden sehr knapp berechnet werden und jeder Zählt. Gleichzeitig ist auch eine Kollegin auch im Urlaub während des Aufenthalts und ich weiß schon länger von meiner Zusage. Ich finde, ich habe jetzt schon nicht rechtzeitig bescheid gegeben weil ich eben nicht wusste wie ich das verkaufen soll. Dazu kommt noch, dass die Einweisung direkt nach meiner Woche Urlaub gleich wäre und ich denke es gibt einen schlechten Beigeschmack bei den Chefs/Kollegen.

Das andere wäre, dass ich momentan seit ca. 1 Monat eine gute Phase habe (ich denke dank dem Johanniskraut) und es nicht wirklich dringend ist momentan. Allerdings sagt mein Freund er könne sich nicht mehr um mich kümmern wenn es wider so schlimm wird wie das letzte mal im Juni (wo ich das ganze eingeleitet habe mit Tagesklink).

Im Prinzip würde ich schon gehen, weiß aber nicht inwiefern es jetzt zur Zeit eine Hilfe ist, da ich den Alltag schaffe und eher langfristige Hilfe brauche. Im schlimmsten Fall riskiere ich meine zwei Jobs durch die Abwesenheit und/oder das Ansehen bei Kollegen, da ich zu spät bescheid gegeben haben werde, wenn ich es durchziehe. Also das Problem mit den Kollegen ist nur bei einem Job.

Sollte ich das ganze Vorhaben verschieben? Wie verpacke ich die Nachricht wenn ich jetzt in zwei Wochen gehe?
Noch ne Nebenfrage: die Dame von der TK meinte ich bekomme eine Liegebescheinigung und im Internet steht, dass da der Grund mit draufsteht für den Arbeitgeber, stimmt das? Das kann ich mir eigentlich nicht vorstellen bei dem ganzen Datenschutzzeug.

Vielen Dank fürs Lesen.

04.09.2022 10:58 • #1


Avatar

buddl1

559
794
nutze was man dir bewilligt, nicht was darüber womöglich denken werden.
genau dass ist es doch, was dir dann ebenso zu schaffen machen wird, eben weil es auch ein Grund im großen Topf der in Schielflage geradenen eigenen Gedankenwelt sich befindet.
mag deine derzeitige Verfassung die du selbst als gut einschätzt so sein, aber dein Freund hat recht, dass er es so selbst nicht noch mal so durchstehen will, dich ermundert anzunehmen.
jeder kann, wenn er will, die Abkürzungen auf dem gelben Schein googlen und darüfer seinen Senf ausschütten.
naund?
es geht um dich, auch um dein Freund und ja letztlich um deine Arbeit, die danach auch wieder von dir viel verlangen wird.

was ist, wenn dich wieder eine schlimme Phase erreicht?
dir man nicht mehr glaubt,
du gebotene Hilfe ausgeschlagen, man nicht wieder gibt?

du kannst lernen, wie damit zu leben ist,
eben in der Klinik und aufarbeiten, was da noch zu bewältigen ist,
auch in einer gefestigteren Verfassung!
buddl1,

04.09.2022 12:06 • x 2 #2



Hallo fliederlila,

Soll ich zur Tagesklinik? Wie Kollegen bescheid geben?

x 3#3


fliederlila

fliederlila

3
1
1
Vielen Dank für deine Ermutigung. Es fällt mir einfach schwer Hilfe in guten Phasen anzunehmen bzw. meiner Krankheit überhaupt ihrer Existenz nicht abzusprechen. Schließlich gehts mir ja gut! Wer sagt, dass es nicht die letzte Episode war?
Ich schätze, ich muss da irgendwie durch. Arbeite gerade an eine Formulierung für unseren Arbeitschat aber außer der Eröffnung mit ich habe schlechte Nachrichten für euch habe ich nichts. Werde später mit meinem Freund dazu noch sprechen.

Das mit den gelben Scheinen stimmt so nicht, der Teil für den Arbeitgeber beinhaltet auch keine Codes, gar keine Hinweise zur Diagnose. Bei den Liegebescheinigungen weiß ichs eben nicht.

04.09.2022 13:10 • #3


Avatar

buddl1

559
794
es reicht doch zu schreiben, ich bin dann mal weg.
Liegeschein ist ja ein Kranbkehausaufenthalt und das geht keinem was an.
es sit schon so, man muss seine Krankheit annehmen, nicht vor sich her schieben und ja
es ist nur ein Arbeitschat, dort muss man keine persönlichen dinge preis geben.
Vielelicht schreibst du eben nur noch, dass du ins KHS musst, aber dann ist es eben genug mit Informationen,
du musst dich nicht rechtfertigen oder erklären.
mach dir das als oberstes Gebot.
buddl1,

04.09.2022 14:39 • x 1 #4

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag