17

Sehkraft verschlechterung durch Psyche

Angel2

52
1
5
Hallo,

Ich bins wieder angel2, ich habe das letzte mal vor ca. 18 Monaten geschrieben, und jetzt habe ich ein neues Anliegen.

Vor 7 hatte ich eine Augen Operation (grauer star) danach war alles gut bis gestern, seitdem kann ich sehr schlecht sehen. Kann dies auch psychische Hintergründe haben?

11.05.2021 12:15 • #1


Avatar

Juju

4004
13
5795
Hallo Angel....dazu habe ich etwas gefunden...


Psychische Belastungen können die Sehkraft verschlechtern und gar zur Erblindung führen. Forscher kritisieren ein mangelndes Bewusstsein bei Ärzten. Anhaltender Stress kann zu einer stetigen Verschlechterung der Sehkraft beitragen.

11.05.2021 12:18 • x 2 #2



Hallo Angel2,

Sehkraft verschlechterung durch Psyche

x 3#3


Avatar

ZeroOne

1572
3
3757
Hallo @Angel2 ,

vielleicht lässt du das aber sicherheitshalber doch mal kurzfristig von einem Augenarzt abklären?
Psychische Hintergründe sind (wie so oft) möglich, aber bei den Augen, bzw. der (empfundenen?) Sehstärke kann so vieles eine Rolle spielen.

LG
ZeroOne

11.05.2021 15:49 • x 3 #3


Angel2

52
1
5
Hallo, hier ist wieder Angel2.

Ich habe eine Generalisierte Angststörung, und jetzt werden meine Augen schlechter,ich hatte vor 7 Jahren eine graue Star Operation die auch gut verlaufen ist. Nun kann ich seit Sonntag wieder sehr schlecht sehen und ich vermute das dies psychosomatisch ist, hat jemand auch schon solche Erfahrungen gemacht?

Über Antwort und Erfahrungen würde ich mich freuen.

14.05.2021 09:10 • x 1 #4


Avatar

Kate

11812
15
20283
Hi,
Wie Zeroone schon schrieb, kann Dir nur ein Augenarzt absolute Gewissheit geben.
Das kann ja wirklich alles mögliche sein.
LG Kate

14.05.2021 09:21 • x 3 #5


Avatar

Bücherfüchsin

7
1
20
Hi,

es ist nicht ungewöhnlich, dass nach einer Grauer Star Operation ein sogenannter Nachstar auftritt, auch nach längerer Zeit nach der OP. Das lässt sich vom Augenarzt leicht feststellen und kann mit einem kleinen Eingriff mit sehr guten Erfolgsaussichten behoben werden. Google wird dir da viele Seiten mit Informationen zum Krankheitsbild und zu der Behandlung ausspucken wenn du dich informieren möchtest.

Ich halte die Chance, dass dies bei dir der Fall ist für größer, als dass die Sehbeeinträchtigung durch Stress/psychische Probleme verursacht wird, auch wenn das niemand ausschliessen kann. Entscheidend ist wie andere schon schrieben die Abklärung beim Augenarzt. Wenn dieser nichts findet was auf einen Nachstar oder etwas anderes hindeutet das direkt am Auge liegt, macht es Sinn andere Optionen wie deine seelische Situation ins Spiel zu bringen.

In jedem Falle wünsche ich gute und baldige Besserung!

16.05.2021 22:45 • x 2 #6


kassie

28
1
4
Mit der Sehkraft hat die Psyche nichts zu tun, sondern liegt an körperlichen Vorgängen im Inneren und am Umfeld, den Tätigkeiten.

Deine Sehkraft kann sich verschlechtern: Durch nährstoffarme Ernährung, Tabletten, Dro., Blaulicht (zu viel fernsehen, handy, pc usw.), zu wenig Sonnenlicht (bspw. bei stubenhocken),
falsche Brillen, durch Schläge, Unfälle, und körperliche Krankheiten bzw. Syndrome die auch die Nerven am Auge entzünden

Weil du eine Operation hattest, kann es auch einfach sein, dass deine Augen sich erst mal erholen müssen. Wenn man sich das erste mal eine Brille holt müssen die sich auch erst dran gewöhnen.

An deiner Stelle - bin selber kurzsichtig - würde ich gerade wenn es um die Augen geht, nicht mit der Psyche anfangen und auch nicht damit aufhören.

Deine Augen sind dein Sehorgan und das einzige. Mehr bekommst du nicht und deswegen muss der Körper und das Umfeld bei einer Sehverschlechterung gewissenhaft miteinbezogen werden - wird es meiner Erfahrung nach von den Ärzten nicht. Also musst du selber dahinter sein, wenn du nicht blind werden willst.

Besonders mit psychiatrischen Vordiagnosen ist es simpel, alle Beschwerden die eine hat auf die Psyche zu schieben. Reizdarmsyndrom ist da ein Paradebeispiel, Frauen mit der Diagnose werden wahrscheinlich nie erfahren was sie eigentlich haben und können dann auch nichts gegen ihre Beschwerden unternehmen oder eben nur durch rumprobieren an Tabletten, Nahrungsmitteln usw.

Pharma, Ärzte ... verdienen an so was Mjrd. Das scheint nur immer ganz gern, vergessen zu werden.

15.07.2021 21:47 • x 1 #7


Avatar

Kate

11812
15
20283
Zitat von kassie:
Mit der Sehkraft hat die Psyche nichts zu tun, sondern liegt an körperlichen Vorgängen im Inneren und am Umfeld, den Tätigkeiten.

Eine absolute Falschaussage. Die Psyche kann Dich sogar blind machen. Die Psyche verursacht eingeschränktes sehen, sehen wie durch Milchglas, du siehst keine Farben mehr usw.
Die Psyche schafft Dinge, die man sich nicht mal ansatzweise vorstellen kann.

16.07.2021 04:31 • x 1 #8


Melodie

Hallo ich lese mich gerade hier so durch und bin auf diesen Thread gestoßen.
Bei mir ist es auch ganz oft so, sobald es mir psychisch schlecht geht, ich einen starken Deprischub habe,
das ich dann unscharf sehe und wie Kate schrieb auch teilweise milchig-neblig.

Gehts nach einiger Zeit wieder etwas bergauf, ändert sich auch meine Sicht wieder.
Schon kurrios.

27.09.2021 19:00 • #9


Avatar

Kitten

770
1
1045
Zitat von Kate:
Eine absolute Falschaussage. Die Psyche kann Dich sogar blind machen. Die Psyche verursacht eingeschränktes sehen, sehen wie durch Milchglas, du siehst keine Farben mehr usw.
Die Psyche schafft Dinge, die man sich nicht mal ansatzweise vorstellen kann.

Bin soeben auf dieses Thema gestossen.
@Kate: Das was du geschrieben hast, macht mir jetzt ein bisschen Angst! Habe seit etwa 2 Wochen regelmässig ein geplatztes Äderchen im rechten Auge. Ich habe es auf langanhaltende Bildschirmzeit geschoben. Sollte wohl doch mal zum Augenarzt demnächst und dies abklären lassen.

17.11.2021 13:13 • x 1 #10


Avatar

Juju

4004
13
5795
Zitat von Kitten:
Bin soeben auf dieses Thema gestossen. @Kate: Das was du geschrieben hast, macht mir jetzt ein bisschen Angst! Habe seit etwa 2 Wochen regelmässig ...


Ich weiß nicht, ob Du Dir da große Sorgen machen musst....
Wenn Du Dir aber unsicher bist, dann zeig es mal Deinem Hausarzt....

Augenverletzungen durch Fremdkörper oder das Platzen eines Äderchens (Hyposphagma) können zu geröteten Augen führen. Geplatzte Äderchen sind normalerweise harmlos und heilen von alleine wieder ab. Erst wenn Sie häufiger rote Augen durch geplatzte Adern haben, sollten Sie dies untersuchen lassen.

18.11.2021 21:31 • x 2 #11



Hallo Angel2,

x 4#12


Avatar

Kate

11812
15
20283
Zitat von Kitten:
Bin soeben auf dieses Thema gestossen. @Kate: Das was du geschrieben hast, macht mir jetzt ein bisschen Angst! Habe seit etwa 2 Wochen regelmässig ...

Ich hatte letztes Jahr eine Lederhautentzündung im Auge. Das ist die Schicht unter der Netzhaut. Tat weh wie die Sau, entstand tatsächlich durch Stress. Sagte mir zumindest die Ärztin.

mit den geplatzten Äderchen könnte das vielleicht auch von zu hohem Blutdruck kommen? Ich kenne mich leider nicht aus. habe das aber auch öfters mal, meist nach körperlicher Anstrengung

18.11.2021 21:36 • x 1 #12

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag