Plötzliche Kurzatmigkeit - Erfahrungen

Steschu12

1
1
Liebe Leute,

ich bin 32, habe eine generalisierte Angststörung und muss mich einfach mal "leeren". Und das ist bekanntlich immer schöner, wenn "Gleichgesinnte" zuhören.

Noch vor vier Tagen hielt ich eine Lesung ab, bei der ich trotz Aufregung nicht einmal Kurzatmig wurde oder sonstwas.

Nun hat meine Freundin am Freitag eine Jobzusage erhalten, welche auf eine Fernbeziehung hinauslaufen wird. Seitdem habe ich vermehrt Husten und bemerke, wie ich Kurzatmig werde und Atemnot entwickle. Natürlich musste ich erstmal googeln und habe dadurch mindestens COPD oder den Klassiker, Lungenkrebs. Interessant hierbei, bei S. bleibt diese Atemnot natürlich aus.

Nun sei an dieser Stelle gesagt, dass ich bereits seit 12 Jahren rauche, immer mal wieder aufhöre, aber doch immer wieder rückfällig werde. DIrekt habe ich natürlich einen Termin bei meinem Hausarzt ausgemacht, einfach um sicher zu gehen, und die Lunge checken zu lassen. (Wenn man innerhalb von vier Tagen Lungenkrebs / COPD entwickelt muss es ja was ernstes sein!)

Eben versuchte ich, einen Text in mein Handy zu sprechen, wobei ich nach jedem noch so kurzen Satz intensivst Luft holen musste. Nach nochmaliger Recherche kann ich nun auch eine Herzschwäche nicht ausschließen (Logisch, da mein Herz im letzten Jahr intesniv überprüft wurde).

Nun möchte ich natürlich fragen, hat jemand mal ähnliche Erfahrungen gemacht? Wenn ja, was hat euch geholfen?

Liebe Grüße

25.11.2019 22:42 • #1


Avatar

mutmacher

491
14
681
Du wirst sicher nicht innerhalb von 4 Tagen Lungenkrebs oder COPD entwickeln. Und wenn Dein Herz im letzten Jahr intensiv überprüft wurde, kannst Du auch das getrost knicken.
Ist es nicht eher denkbar, dass Du anfängst zu hyperventilieren ? Das ist so eine Art psychisch bedingte Luftnot. Hatte das früher öfter- ist eklig, aber man kann das gut in den Griff kriegen.

25.11.2019 23:50 • #2


Avatar

Krizzly

1162
6
1309
Ich neige manchmal auch zur Hypochondrie. Seit in letzter Zeit in meinem Umfeld einige Menschen an krebs erkrankt sind, fällt mir auf, dass ich auch wieder öfter solche Gedanken hab. Und ich bin auch 32. Haben wir schon zwei Dinge gemeinsam Seit einigen Tagen hab ich ziemliche Ohrenschmerzen, mittlerweile auch so ein Gefühl im Hals und in der Brust, wie wenn man Husten bekommt. Wahrscheinlich eine banale Erkältung, aber seit ich gelesen hab, dass auch Rachen- oder Kehlkopfkrebs sich mit Ohrenschmerzen äußern kann, komm ich von diesem Gedanken nur schwer wieder ab. Gerade solche Krebsarten, COPD, Schlaganfälle und co. machen einem als Raucher dann natürlich besonders Gedanken. Ich kann dich da also gut verstehen.
Bist du in Therapie?

26.11.2019 00:03 • #3

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag