Plötzlich nur noch an Frauen interessiert?

Ich weiß garnicht wo ich anfangen soll..
Bin mitten in meinen Prüfungsvorbereitungung und müsste lernen doch seit 1 Woche ist etwas komisches mit mir passiert und kann mich nicht mehr aufs lernen konzentieren
Alles begann mit einem Traum, indem ich träumte wie mich eine Frau Küsste und mir das gefiel. Als ich aufgewacht bin war ich so geschockt das ich es so empfunden habe ich musste den ganzen Tag drüber nachdenken...

Seitdem geht mir der Gedanken nicht mehr aus dem Kopf, ich finde Frauen plötzlich anziehend und mich reizt es irgendwie mal etwas auszuprobieren

Ich weiß nicht was mit mir los ist, bin ich plötzlich Bi- oder ist das eine Phase die wieder vorbeigeht??
Es macht mich manchmal ganz schön fertig der Stress wegen den Studiums weil die ersten Prüfungen nicht ganz so gut gelaufen sind und jetzt das zusätzlich ?!?!?!
Ich weiß garnicht so mir der Kopf steht, ich war bisher nur in Männer verliebt und fande diese auch nur anziehend bi mittlerweile 21, manche Frauen fande ich klar hübsch und war teilweise neidisch und jetzt erwische ich mich dabei wie ich sie selbst länger anschaue??

Habe schon länger keinen S. mehr gehabt, weil ich in der letzten Zeit die Erfahrung machen musste das mich viele Kerle nur ins Bett bekommen wollten und ich nicht nur ein Betthäschen sein wollte, und jetzt plötzlich sowas???

ich muss ständig überprüfen ob ich noch auf männer reagiere oder nur noch auf alle frauen
es ist einfach seltsam das in mir selbst so etwas vorgeht
ein innerlicher druck krampfhaft etwas für männer zu empfinden die ich immer anziehend fande und plötzlich scheint es weg zu sein.. einfach so und frauen rücken in den vordergrund

eine angst in mir mal wieder aus dem nichts erschienen wie schon früher öfters, ich bildete mir ständig ein mich neu zu verlieben bzw überinterpretiere immer alles, ist es diesmal wieder so? mache ich mich verrückt? oder habe ich mich wirklich umorientiert...
Bitte um Rat! Danke

04.02.2013 00:22 • #1


Ich kann dir da leider keinen Rat geben. Du solltest einen Traum nicht überbewerten. Ich frage mich nur, warum du das in einem Depressions-Forum schreibst.

04.02.2013 05:55 • #2


achtsamkeit
Hallo Tigerchen,
habe in deiner Vorstellung gelesen, wieso du in dieses Forum gefunden hast und inwieweit dich deine "Gedankenreisen" beschäftigen.
Du bist ja noch sehr jung und hast nun so wie du schreibst Erfahrungen mit Männern.
Wenn dein Traum bei dir nun Gefühle ausgelöst hat die Frauen betreffen, so sehe ich darin nichts schlimmes. Lasse die Gefühle doch zu. Nur indem du
ihnen nachgehst und entsprechende Erfahrungen mit Frauenliebe machst, kannst du heraus finden wo du stehst. Und egal wo du stehst. Alles ist gut so!!!
Nutze die Möglichkeiten die du hast , denn je älter du wirst umso schwerer wird es glaube ich zumindest.
Für deine Prüfungen wünsche ich dir die nötige Konzentration.
LG Achtsamkeit

04.02.2013 10:07 • #3


ich würde gerne wissen, ob deine Beschäftigung mit dem Thema schon obzessiv bzw, zwanghaft ist?

Die Bedeutung von Träumen sollte man auch immer im Gesamtkontext des Tages sehen. Was war geschehen, was hatte einen bewegt? Nur so lassen sich Träume vernünftig interpretieren. Jeder hatte schon einmal die abstrusesten S. Träume (mit mehreren Männern, in unvorstellbaren Stellungen, mit seltsamen Hilfsmitteln, mit mehreren Frauen, mit absolut Fremden ohne Gesicht). Das bedeutet noch lange nicht, dass man das auch in der Realität möchte.

04.02.2013 10:15 • #4


Hallo ihr lieben
ich war gerade ziemlich fertig, musste weinen, weil mich diese Situation momentan so belastet.

Was an dem Tag genau passiert ist kann ich nicht mehr genau sagen, nur das ich wieder total traurig eigentlich war weil mein "Schwarm" mit dem ich mich eine ganze Zeit lang getroffen hatte, bzw er mich nur ins " Bett " bekommen wollte begegnet bin, und er freudestrahlend schon wieder mit der nächsten am flirten war, ich war mit einer Mitstudentin später was unternehmen um ein bisschen das zu vergessen.

Am Abend dieses Tages habe ich mir seit langem ein mal wieder einen ero. angeschaut, mag ja auch nicht ewig auf dem trockenen sitzen *.*
Und in dieser Nacht träumte ich das erste mal davon etwas mit einer Frau zu haben.
Als ich früh aufgewacht bin habe ich mich irgendwie auf einmal anders gefühlt, und seitdem habe ich wirklich beo fast jeder Frau das gefühl, wow in die aber hübsch ich finde so viele plötzlich anziehend, bzw irgendwie nur noch, ich habe das Gefühl mich komplett für Frauen auf einmal geöffnet zu haben und Männern irgendwie abgewand
Seitdem bin ich jeden Tag im Internet unterwegs und google den ganzen Tag nach dem Thema, gehe in die Stadt und denke ja evtl ist sie auch gleichgeschlechtlich und die und die und alle sind sooooooooo anziehend auf einmal kaum daheim angekommen wird weiter gegoogelt ununterbrochen ich kann garnicht abschalten

Ich empfinde plötzlich garnichts mehr für männe rich versuche krampfhaft Männer auf einmal wieder so anziehend zu finden wie ich es davor gemacht hatte
Ich hatte noch nie irgendwelche Gefühle für Frauen und das ist so seltsam es kam so plötzlich
Tag und Nacht muss ich drüber nachdenken ich schlafe mit dem Gedanken ein und wache damit auf es macht mich richtig fertig
Ich hab auch shcon mal aus Spaß mal mit einr Freundin rumgeknutscht, aber nie darüber nachtgedacht es war einfach mal aus Spaß

Ich weiß nicht vorwärts und nicht rückwärts, ich komme gerade mit der Situation nicht klar, ich hatte nie was gegen gleichgeschlechtliche Liebe, aber es macht mir irgendwie gerade Angst, als ob etwas mit mir passiert was ich eigentlich garnicht will..

06.02.2013 23:41 • #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag