2

Partner trennt sich / Kontakt abbrechen?

Sunnygirl

3
1
2
Hallo zusammen,

Ich bin neu hier, habe aber in den letzten Wochen oft in diesem Forum gestöbert und hoffe ihr könnt mir etwas weiter helfen.

Meine Situation ist folgende:

Vor mittlerweile fast vier Wochen hat sich mein Partner nach drei Jahren plötzlich von mir getrennt. An Weihnachten und Silvester war noch alles gut, wir haben Urlaub gebucht und hatten eine gemeinsame Zukunft im Blick.
Er hat auch oft betont, dass er glücklich ist und mich sehr liebt. Vorher kamen für ihn Beziehungen nicht wirklich in Frage und er war immer sehr liebevoll und einfühlsam.

Er hat mich in den letzten Monaten auch oft überrascht, weil er sich wirklich Gedanken über unsere Beziehung gemacht hat. Ich habe im Herbst letztes Jahr einen neuen Job angefangen und er hat gemeint, dass er sich sorgen mache, weil ich einen neuen Mann kennenlernen könnte. Das war natürlich nicht der Fall! Solche Gedanken hatte er sich sonst aber nie gemacht bzw. Er redet auch nicht so viel über seine Gefühle. Deshalb hat mich das noch mehr von seinen Gefühlen überzeugt.

Wir haben viel gelacht und hatten eine sehr harmonische Beziehung. Klar gab es mal Streitigkeiten, aber das gehört auch dazu und wir haben schon einiges zusammen durchgestanden!

Er hat im letzten Jahr eine schwierige Diagnose von Arzt erhalten, Ich war aber für ihn da und habe ihm immer bei gestanden. Er hat dazu noch einen stressigen Job mit Personalverantwortung.

In den letzten drei Wochen vor der Trennung hat er sich zurückgezogen und ist nicht mehr auf mich eingegangen. Natürlich gab es dann Streitigkeiten, aber mit einer Trennung hätte ich nie gerechnet.

Bei einer Aussprache, genau eine Woche nach der Trennung, hat er mir dann gesagt, dass er keine Gefühle hat. Er hat keine Gefühle für mich, aber auch sonst keine Gefühle. Er fühlt sich leer und er ist sich sicher, dass ich mit ihm nicht glücklich werden kann.
Für ihn gibt es in seinem Leben keine guten Dinge mehr und er sieht auch in unserer Beziehung die guten Seiten nicht.
Es ist fast so, als hätte er gar keine Erinnerungen mehr an all die schönen Tage und Erlebnisse! Während des ganzen Gesprächs war er relativ emotionslos, obwohl wir normal sprechen konnten. Als ich schließlich gegangen bin ist er in Tränen ausgebrochen und wollte mich nicht wirklich gehen lassen. Noch eine Chance wollte er mir aber auch nicht geben.
Seine Aussagen waren sehr widersprüchlich. Er sagt es ist endgültig, aber er will mich wieder sehen. Die Sachen müssen auch noch getauscht werden, das erledigt man doch normalerweise auch schnellstmöglich.

Er nimmt mittlerweile seit fast drei Wochen Antidepressiva, welche ihm schon etwas länger verschrieben worden waren. Er hatte auch ein Mal im Monat Termine bei einem Psychologen.


Nun zur aktuellen Situation:

Ich habe eingesehen, dass er an Depressionen leidet und es ist schlimm ihn so zu sehen. Mir ist auch klar, dass es eine lange Zeit dauern wird und man nicht wissen kann, ob er wieder der tolle Mensch sein wird, den ich von ganzem Herzen liebe.

Es geht mir zwar aktuell noch immer schlecht, aber ich versuche damit klar zu kommen. Lenke mich ab und mache viel mit Freunden und Familie.

Ich habe ihm gesagt, dass ich ihn immer unterstützen werde und in jedem Fall für ihn da sein werde. Auf meinen Wunsch hin haben wir freundschaftlichen Kontakt und er findet es auch in Ordnung. Er möchte mir aber keine falschen Hoffnungen machen, das hat er extra betont.
Wir schreiben nicht viel, da ich ihn auch nicht bedrängen möchte.
Meine Freundinnen meinen, dass ich den Kontakt abbrechen soll und lernen soll damit zu leben.

Doch stelle ich mir das auch sehr schrecklich vor, wenn seine Gefühle und Erinnerungen irgendwann zurück kommen. Dann wird es ihm doch wahrscheinlich auch sehr weh tun.

Von alleine meldet er sich nicht bei mir, die Gespräche gehen immer von mir aus.
Doch ich schätze ihn auch nicht so ein, dass er auf mich zu gehen würde, auch wenn er das möchte oder braucht. Er weiß wie sehr er mich verletzt hat und deshalb würde er sich nicht melden.

Kennt jemand von euch diese Situation? Hat jemand hier Erfahrungen gemacht oder war selbst schon in seiner Lage?
Wie ist es, wenn die Gefühle zurück kommen?
Ist es für ihn besser, wenn wir keinen Kontakt haben und ich mich erst zu seinem Geburtstag im Juli wieder melde?

Er ist mir noch immer so wichtig und ich möchte trotzdem für ihn da sein. Aber natürlich besteht die Hoffnung noch, dass er sich erholt und das wieder etwas werden kann.


Vielen Dank im Voraus!
Eure Sunny

26.02.2021 13:40 • x 1 #1


Avatar

Heideblümchen

559
2
1050
Hallo und herzlich willkommen, @Sunnygirl

also, erst mal ja, dieses Thema hatten wir hier schon öfter, egal, in welcher Form. Sprich, egal, ob ein Partner einen depressiven Menschen an seiner Seite hat und nicht mehr weiter weiß, aber auch Menschen mit Depression, die nicht mehr weiter wissen.

Mir sind gleich ein paar Dinge in deinem Text aufgefallen:
Zitat von Sunnygirl:
und man nicht wissen kann, ob er wieder der tolle Mensch sein wird, den ich von ganzem Herzen liebe.


davon kannst du wahrscheinlich - erst mal - nicht ausgehen. Dieser tolle Mensch, den du von Anfang an geliebt hast, ist er ja jetzt schon nicht mehr.
Wichtig für deinen Partner wird jetzt erst mal sein, dass er sich professionell helfen lässt und das scheint er ja schon in Angriff genommen zu haben. Bis Anti-Depris helfen, dauert es oft eine Weile, aber es ist ein erster guter Schritt und erfordert von ihm, aber auch von dir Geduld und Verständnis.

Zitat von Sunnygirl:
Meine Freundinnen meinen, dass ich den Kontakt abbrechen soll und lernen soll damit zu leben.


Deine Freundinnen meinen es sicher gut mit dir, aber deren Meinung ist nicht das Maß aller Dinge. Es ist deine eigene Entscheidung, inwieweit du deinem Freund mit Geduld und Verständnis entgegen kommst und wie lange. Eure Trennung ist noch recht frisch, es ist wohl die erste richtige Trennung nach 3 Jahren und für euch beide noch eine ziemlich neue Situation.
Wichtig ist, und das hast du selber schon geschrieben, deinem Partner immer wieder mal zu signalisieren, dass du für ihn da bist. Ja, du bist verletzt, das darf er auch ruhig wissen, aber du bist für ihn da, wenn er dich braucht, wenn er reden will, wenn er Unterstützung braucht. Von Zeit zu Zeit eine kurze Nachricht in dieser Richtung wäre völlig okay, ohne ihn zu bedrängen.
Nur vergiss dich selber darüber nicht! Das ist wichtig. So eine Situation braucht Zeit und Kraft und je mehr du ihm hinterher hängst, umso mehr verlierst du dich aus den Augen.

Ob sich eure Probleme wieder kitten lassen wird die Zeit zeigen. Lenk dich ab. Mach dein Ding, meld dich ab und zu bei ihm, biete ihm unaufdringlich Hilfe an, frag nach, wie es ihm geht. Du kennst ihn gut genug um zu wissen, ob er ehrlich antwortet.
Und ich denke, zu entscheiden, ob eure Beziehung jetzt endgültig dahin ist oder ob es noch Hoffnung gibt, dafür ist es im Moment noch zu früh.
Nur wenn du selber merkst, dass du für all das nicht mehr die Kraft hast, dass er sich gar nicht helfen lässt, dass er dir gegenüber sogar ablehnend wird, dann wäre es an der Zeit, auch das offen mit ihm zu besprechen und, so traurig das ist, das Ganze zu beenden.

Sicher wirst du hier auch noch weitere Meinungen lesen. Das war meine dazu und ich wünsche dir ehrlich viel Kraft, Geduld, Verständnis, aber auch Energie für dich selber!

26.02.2021 14:01 • x 1 #2


Sunnygirl

3
1
2
@Heideblümchen

Vielen Dank für deine schnelle Antwort!

Ja ich denke, dass ich es auch so machen werde. Den Kontakt komplett abzubrechen finde ich nämlich momentan auch schwierig. Wenn sich die Situation natürlich, wie von dir beschrieben ändern wird, dann ist es unvermeidlich.

Für mich ist diese Situation sehr schwer nachzuvollziehen, aber ich denke es ist normal dem Menschen mit dem man eine lange Zeit verbracht hat trotzdem zur Seite stehen zu wollen.

Ich bin wirklich gespannt, wie er sich verhält, wenn er die Sachen abholt.
Und ob der Kontakt dann doch irgendwann abreißen wird. Ich hoffe es nicht.

26.02.2021 18:26 • #3

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag