Muss ich meine Therapeutin alles erzählen?

PiaSophie

PiaSophie

13
5
Hallo,

bald beginne ich eine Psychotherapie (F33.1, F60.5)

Muss ich alles der Therapeutin erzählen?

Ich WILL NICHTS über meine Mutter, meinem Erzeuger(den ich nicht kenne, nur vom Namen her) und über meinen Stiefvater erzählen.

Geht das ?

Lg

PiaSophie

16.11.2010 22:12 • #1


Serafina

1263
14
7
Natürlich geht das. Du solltest in jedem Fall auch erklären, warum du das nicht willst.

Alles in in der Therapie möglich, es geht nur um dich. Was dir nicht guttut, solltest du ansprechen. Dein Thera. wird es akzeptieren.

Serafina

16.11.2010 22:30 • #2



Hallo PiaSophie,

Muss ich meine Therapeutin alles erzählen?

x 3#3


PiaSophie

PiaSophie

13
5
Danke Serafina,

aber genau das will ich nicht...
ich möchte nicht darüber sprechen und und auch nicht begründen ...

einerseits sind diese menschen für das verantwortlich, dass mein zweites ICH gestört ist,
andererseits schäme ich mich für diese drei menschen...

lg

PiaSophie

16.11.2010 22:53 • #3


Avatar

dragon

79
3
Hallo Piasophia,
warte doch erstmal ab, wie deine Therapeutin so ist.
Vielleicht fasst du ja nach einiger Zeit Vertrauen und kannst/willst darüber reden.

Und glaub mir , Therapeuten beurteilen ihre Patienten nicht nach deren Verwandten.

Du bist deren Opfer und musst Dich nicht für sie verantworten.

Aber, um dich zu beruhigen, Du brauchst nur zu sagen, dass das Thema für dich zu schmerzhaft ist. Dann wird auch nicht weiter gebohrt werden.
Alles Gute für deine Therapie.
dragon

17.11.2010 05:16 • #4


Serafina

1263
14
7
Hallo Pia,

du sagst eben nur das, was du willst und kannst. Niemand zwingt dich.

Serafina

17.11.2010 11:24 • #5


PiaSophie

PiaSophie

13
5
............... ((

16.12.2010 23:04 • #6


Serafina

1263
14
7
Hallo Pia,

druck es dir aus und nimm es zur nächsten SItzung mit. Du mußt nichts sagen. Du entscheidest, was du willst und was du nicht willst.

Leg deiner Thera. das Ausgedruckte vor.

Serafina

17.12.2010 00:10 • #7


PiaSophie

PiaSophie

13
5
Hallo

ich hatte jetzt erst 5 probatorische Sitzungen. jetzt läuft der Antrag für eine tiefenpsychologische therapie. Irgendwo habe ich mal gelesen, dass bei endogenen Depressionen ne Therpie sinnlos wäre.

Ich selbst beurteile meine Depression so: 20 % Endogen, 80 % Reaktion auf Überforderungen, Stresssituationen, Belastungssituationen

Ich hoffe so sehr, dass der Antrag genehmigt wird..,

lG

PIA

17.12.2010 09:57 • #8



Hallo PiaSophie,

x 4#9


Avatar

Pyxidis

1045
17
2
Hallo Pia,

Zitat:
Ich hoffe so sehr, dass der Antrag genehmigt wird..,


mach Dir keine Sorgen. Dein TherapeutIn weiß schon was er/sie schreiben muß, damit die Therapie genehmigt wird und ich habe noch nie von einer Absage bei der ersten Therapie gehört.

Alles Gute
Scorpio

17.12.2010 17:36 • #9

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag