Meine Freundin ist depressiv und sehr eifersüchtig - was tun?

hightower

3
2
Hi Leute
Gleich mal vorne weg es geht um meine Freundin.
Sie leidet unter Depressionen und War auch letztes jahr schon in einer Klinik für 6 Wochen. Sie geht auch regelmäßig zu ihrem Arzt.
So des mal vorne weg.
jetzt zum meinem Problem seit 3 Wochen dreht sie am Rad.
Ich bin nicht mehr an sie ran gekommen. Sie War nur auf Stunk aus. Und ich als ihr partner sollte ja ruhig auf sie einwirken.
Jetzt is mir mal gelungen was aus ihr raus zu bekommen.
Und zwar.
Vorgeschichte zu ihr
Ihr ex freund hat sie betrogen belogen des wegen auch dann die Trennung ich habe sie dann aufgefangen und ihr wieder ein lächeln ins Gesicht gezaubert.
Habe mit ihr den Klinik Aufenthalt durchgestanden und auch diverse Höhen und tiefen.
Und das momentane ist sie ist der Meinung ich würde sie betrügen.
Das würde mir nicht mal im Traum einfallen weil ich sie einfach liebe.
Bin früher nach der Arbeit mit den Kollegen noch auf ein B..
Jetzt schau ich das ich heim komm zu ihr.
Wie kann ich es ihr beweisen?
Wie soll ich damit umgehen weil mir tut es ja irgendwo auch weh
Wäre super wenn ihr mir helfen könntet.
Hab schon sämtliche weibliche Kontakte aus meinem tel gestrichen und bei Facebook auch also da is keine einzige Frau mehr
Danke schön mal

Gruß andre

23.03.2015 20:50 • #1


Avatar

achtsamkeit

900
14
14
Hallo,

ich denke, dass du nichts beweisen musst. Deine Freundin leidet anscheinend unter Verlustängsten. Hier kann nur ein Profi mit ihr arbeiten und etwas verändern.
Mehr als ihr zu sagen, dass du sie liebst geht nicht. Sie muss lernen Vertrauen zu entwickeln.

LG Achtsamkeit

24.03.2015 16:00 • #2



Hallo hightower,

Meine Freundin ist depressiv und sehr eifersüchtig - was tun?

x 3#3


liesl

92
1
und vor allem......

Du darfst dein ICH nicht vergessen.

Du darfst DEIN Leben, natürlich im Rahmen einer Partnerschaft leben.

Das hat alles nicht mit dir zu tun, da muss deine Freundi an ihrem Verhalten arbeiten. Laß dich nicht erpressen.

Ich hoffe, ich war jetzt nicht zu direkt.

lg liesl

24.03.2015 19:08 • #3


hightower

3
2
Hi Danke für eure antworten jetzt will sie eine Pause und einer soll aus der whg vorübergehend ausziehen.
Is das eine gute Idee.
Auf der einen Seite ja weil sie evtl zeit hat sich selbst zufinden auf der anderen hab ich angst das ich sie dann ganz verliere und ich lass sie ja in der zeit alleine.
Und die Eifersucht ich weiß net ob des so prickelnd is wenn man nicht weiß wo is er was macht er.
Gut ich gebe zu sie is mir verdammt wichtig und ich würde auch alles tun das es ihr wieder besser geht. Aber is des richtig wenn ich jetzt einfach gehe oder sie gehen lasse??

LG andre
P.s. Danke aber mein ich besteht derzeit aus Arbeit und ihr und meine Freunde habe ich auch net vergessen sind Arbeitskollegen und die verstehn das auch

24.03.2015 20:30 • #4


GastAccount

Hallo André,

Ich hab deinen Thread hierhin verschoben, da es bei dir um deine Partnerin mit Depressionen geht. Du fragst ja als angehöriger. Hier schauen vielleicht noch eher Leidensgenossen rein

24.03.2015 21:14 • #5


Avatar

Knoten

1015
19
13
Hallo hightower,

es ist eine schwierige Situation in der du dich befindest.
Die Gründe, die deine Freundin bewegen, können sehr vielfältig sein. Diese Aufzuarbeiten ist nur mit Hilfe eines Profis zu bewerkstelligen. Dennoch ist es gut, wenn ein Partner dabei hinter einem steht, sodass man nicht alleine ist.
Deine Freundin scheint sehr unsicher zu sein. Vielleicht ist ein Hinterfragen ihrer Aufforderung zur zeitweiligen Trennung wichtig. So würde ich es zumindest sehen.
Einfach so, ohne irgendwelche Informationen, finde ich es dir gegenüber nicht besonders fair. Auch wenn sie krank ist, hat sie nicht das Recht, über deine Gefühle einfach so hinwegzugehen.

Vielleicht schafft ihr beide es, in einem ruhigen Gespräch, in dem es nicht nur um sie und ihre Krankheit geht, etwas von der Spannung abzubauen.

24.03.2015 22:29 • #6

Pfeil rechts