3

Kontakte zu Menschen mit Borderline Persönlichkeitsstörung

cataleya
Hallo

Ich suche Leute mit denen man sich ein bisschen austauschen kann.
Ich habe die borderline Persönlichkeitsstörung und keinen mit dem ich darüber reden kann. Oder besser gesagt keinen der mich versteht.
In der Familie finde ich keine Einsicht, geschweige denn Interessen daran mir zu helfen. Ich habe oft das Gefühl eine Last für die anderen zu sein, weil sie einfach nicht nachvollziehen können, wie es ist.

Vor paar Monaten habe ich das erst Mal von der Krankheit gehört. Davor dachte ich ich hätte Depressionen oder sonst was.

Kurz zu mir,
ich bin 18 und fange bald mit meiner Ausbildung an. Ich liebe Musik, Bücher und die Natur. Ich zeichne viel und bin etwas chaotisch.
Meistens bin ich eher für mich.

Wer Interesse und vielleicht sogar das selbe Problem hat, kann sich gerne melden. ^^

25.05.2019 14:43 • x 2 #1


Hallo
Das mit deiner Diagnose tut mir leid. Ich kann dich sehr gut verstehen ich war vor neun Jahren an demselben Punkt wie du. Ich stehe dir auf jeden Fall zur Verfügung wenn du reden möchtest ob privat oder im Forum.
Zu meiner Geschichte in der du dich vielleicht etwas identifizieren kannst:

Ich war damals 19 meine Mutter ist gestorben mein starker Vaterkomplex hat mich noch weiter weg von ihm getrieben. Mein damaliger Freund Stamm mir zu Seite jedoch war die Beziehung etwas heftig wegen mir. Ich suchte nach Beweisen dass er lügt oder ich nicht vertrauen kann. Die fand ich natürlich auch und dann gab es jedesmal extrem Stress. Irgendwann habe ich es nicht mehr ausgehalten und wollte mich umbringen. Ich kam in die Psychiatrie da wurde eine schwere Depression sowie Borderline diagnostiziert. Da ich jedoch im Vergleich zu anderen Borderlinern die Gefühle öfter nach innen ausgetragen habe gegen mich selbst anstatt nach außen stand die Diagnose etwas offen. Ich bin kommt denn noch Therapie und nach monatelangen Rückzug arbeitete ich an mir selbst und meinen Problemen und dem Ursprung und es ging mir von mal zu mal besser. Meine Familie verstand das natürlich nicht. Mein Choleriker Vater sowieso nicht und mein Bruder hat den Null Empathie. Ich hatte immer diese zwei Seiten in mir: einerseits das gute Mädchen dass es jedem recht machen will und nie nein sagt und nie nach außen Zeit was wirklich in einem drin vorgeht, doch andererseits das rebellische das freche das gegen jede Regel verstößt und Männern gern große Augen macht damit sie mir hinterher rennen. Was wollte ich für mich selbst eigentlich? Ich wollte immer eine Familie einen lieben treuen Ehemann und Kinder. Nun da ich einen Ehemann und eine Tochter habe und momentan eine glückliche Ehe und Familie Führer ohne Probleme und seit Jahren geheilt bin ohne dass ich jemals Depressionen oder Schübe hatte, treten Sie jedoch genau jetzt auf. Ich verspüre den Drang auszubrechen, Dinge zu tun die ich früher nicht gemacht habe, andere Beziehungen eingehen verrückte Dinge machen vielleicht mit einer Frau etwas anfangen, solche Dinge. Das Unbekannte reizt mich. Da ich meinen Mann jetzt in und auswendig kenne und wir uns so offen sind wie kein anderer fehlt mir der Reiz und Probleme.

Vielleicht kommt sie das eine oder andere bekannt vor. Diese Momente und Tage wo einem alles weh tut wo man einfach anfängt zu weinen und zu schreien wenn man Schmerzen innerlich hat aber sie keiner versteht obwohl man es erklärt. Dann diese Momente wo man sich versucht abzulenken und so gute Laune bekommt das der andere Mensch wieder überrascht ist und das alles wieder in Ordnung ist. Genau der Moment wo ist dann auf einmal umschlägt und der andere Mensch sauer wird weil mal wieder so eine Laune hat. Alle sagen ich verstehe dich wenn du das so erklärst es muss echt schlimm sein. Aber in dem Moment wo es uns zu schlecht geht verstehen sie einen überhaupt nicht. Wir fangen Streit an und verlangen dass der andere es versteht und den Mund hält und versucht entgegenzukommen. Doch die fangen dann Streit an und werden ausfallend was uns noch mehr verlässt und wir noch mehr ausrasten und alles zerschlagen. wie viel ist dann alleine auf der Welt entdecken keiner würde uns verstehen weil es auch keiner tut.

Ich würde auch gerne mit jemanden darüber reden und mich austauschen wie es dem anderen geht was er in dem Moment macht. Ich hoffe dass du mir etwas mehr über dich erzählen kannst und deine Problematik. Es tut gut zu hören dass es andere Menschen gibt denen es genauso geht man damit nicht alleine ist.

Ich freue mich auf deine Geschichte und hoffe dir etwas Trost spenden zu können.

Fühl Dich warm gedrückt.

03.06.2019 11:53 • x 1 #2


Ein liebes Hallo an alle,

ich bin die Jacqueline 49 Jahre jung. Meine Diagnose instabile Persönlichkeitsstruktur wurde 2015 in der Reha gestellt.

Ich freue mich sehr, dieses Forums gefunden zu haben um mich mit euch Austauschen zu können.

Schön, das es euch gibt.

LG Jacqueline

12.10.2019 08:48 • #3


Wer hat die gleiche Diagnose wie ich und möchte sich mit mir Austauschen? LG Jacqueline

12.10.2019 08:49 • #4





Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag