Klage vor dem Sozialgericht wegen Eu-Rente - habe Fragen

Elzbieta

Elzbieta

26
2
1
Hallo zusammen.

ich habe eine Frage...war schon jemand in Verhandlung vor dem Sozialgericht wegen EU-rente...

habe gestern Bescheid bekommen vom meinne Anwältin.In zwei wochen es ist so weit...habe große Angst da von.

wird mann viel gefragt?
was ist wenn ich nicht reden konnte?
dauert die Verhandlung lange?
wie loift es dort?
wer ist noch alle da?

GLG ella

09.10.2011 16:04 • #1


mag

1133
11
2
Hallo Elzbieta,

dass du Angst vor diesem Gerichtstermin hast, ist eine ganz normale Sache, sonst würdest du ja alles im Beruf gemeistert bekommen
und weil das nicht der Fall ist, hast du ja einen Rentenantrag gestellt.

Zitat:
was ist wenn ich nicht reden konnte?
Sollte das der Fall sein, sollte deine Anwältin dir hilfreich zur Seite stehen.
Besprech das am besten vorher schon mit deiner Anwältin, dass sie dir dann hilfreich zur Seite steht.

Mach dir bitte nicht so viele Gedanken, es läuft meistens doch anders ab und die ganze Aufregung vorher war umsonst.

Gebe dich so, wie es dir tatsächlich geht. Ich drücke dir die Daumen

09.10.2011 17:24 • #2



Hallo Elzbieta,

Klage vor dem Sozialgericht wegen Eu-Rente - habe Fragen

x 3#3


Elzbieta

Elzbieta

26
2
1
Hallo ihr Lieben.

Ich habe mich nicht mehr gemeldet,weil der erste Termin was ich bekommen habe ist nicht zur stande gekommen.Ich habe jetzt ein nuen bekommen.Am 24.02.Ich weiß ganicht was ich sagen sol.Die Angst ist sehr groß wen ich nicht durch komme.Wie sol es weiter gehen.
Ich kemfe schon seid fast drei Jahren.Ich habe ganz ehrlich gesagd keinne Kraft mehr.Ich habe seid 10 jahren kampf mit diese Krankheit.

2009 Reha-au entlassen.
MDK-au-geschrieben
Ausgeschteuert nach 18 monate.
2011-Drei monaten in der Klinik au-entlassen.
Seid drei Jahren durch Krankgeschrieben.(das alles habe ich ganz kurz geschrieben.Seid ca.10 jahren immer wider Kliniken)

2010 im mai habe ich dem ersten und bis jetzt dem letzten Gutachter vom Sozialgericht.Das wegen verschtehe ich nicht wenn ich hier schon gelessen habe das es so viele vom Euch zur drei oder vier Gutachter müsten und ich nur zur Einem?

Vieleicht weil ich nach dem Begutachtung im Januar drei monaten in der Klinik war.Und das werde auch jetzt meinne Frage.Was zelt vom Gericht...Gutahter oder letzte aufenhalt in der Klinik?

glg ella

03.02.2012 14:25 • #3


Avatar

Albarracin

Experte
1438
23
668
Experte

06.02.2012 14:04 • #4


Elzbieta

Elzbieta

26
2
1
Hallo Wolfgang.

Erst mal Danke für deinem Rat.So werde ich auch machen.Zwei Tage vor dem Gericht habe ich nochmal termin bei meinne Rechtsanweltin.Mir bleib erst nichts anders übrig nur dem 24.02 abwarten.Da nach werde ich mich hier nochmal melden und Euch schreiben wie es für mich abgelaufen ist.

glg ella

11.02.2012 12:13 • #5


Elzbieta

Elzbieta

26
2
1
Hallo da bin ich wider.Es tut mir leid das ich mich erst wider melde.Habe mit internet probleme gehabt.

Am 24.02 habe ich Gericht vechandlung wegen meinne Eu-rente gehabt.Die Klage ist nicht Abgewisen.Der vetreter vom der DRV war sehr net un hat mir angeboten neuen Rentenantrag stellen.Das hat der Richter abgelengt.Das gericht war auf meine seite was ich nicht gedacht habe.

Das heißt jetzt das,das Gericht noch an dem Spezialist für Schmerztherapie schreiben würde und da nach wird erst engultig endschiden.Habe schon am montag bei ihm ein Termin.Im 6 bist 8 wochen werde ich erst alles erfaren,weil das Sozialgericht wolte endlich meinne sache abschlissen.

glg ella

03.03.2012 12:42 • #6


Avatar

Steffi

1666
48
51
Das hört sich gut an, Elzbieta
Wenn Du den Richter auf Deiner Seite hast, ist der Krieg schon halb gewonnen.

03.03.2012 13:31 • #7


Elzbieta

Elzbieta

26
2
1
Hallo ihr Lieben,voalem Danke Steffi.

Nach ca.10 Jahren habe ich vor zwei wochen eine neue Diagnosse bekommen.Ich weiß moment nicht wem ich noch glauben sol???

Ich weiß ganicht wie ich anfangen soll ich habe sehr viel zu schreiben.Aber erst veruche ich kurz.Ich bin 46 Jahre alt.Und seid über 10 Jahren an stärke schmerzen in mehrere ärzte in Behandlung.Im Mai 2009 nach der Reha,habe ich bei meine Rechtsanvältin Eu-renten antrag geschteld.

Am 24.02.2012 habe ich endlich nach fast drei Jahren Sozialgericht wegen meine Eu-rente.Meinne Klage würde nich Abgewisen.Ganz erlich gesagd der Richter und die zwei Damen die da zu gehären waren vol auf meine seite.Obvol mir ist gesagt worden das in Koblenz die schlimste Richter sind.Vetreter der DRV hat mir angeboten neuen Antrag zu schtelen.Der Richter wolte noch ein Arzt anschreiben und da nach wird es endschiden.

Ich war schon mal 2004 in Behandlung bei Facharzt für Anästhesie.Spezialist für Schmerztherapie.Da nach bin ich nich mehr hin gegangen.Ware nur bei Ärzte für Neurologie und Psychiatrie wei die mir immer gesagt haben das ich Anhaltende Somatoforme schmerzstörung habe.Das heist bei mir kommt alles vom Kopf.2007 habe ich aufgehärt zur arbeiten weil ich konnte die schmerzen nicht mehr etragen.Da zu kommen Depressionen und viles anders was bei mir immer auf die Psyche geschoben wird.

Jetzt,eine woche vor meinem Gericht termin habe Termin bei dem Schmerzarzt bekomen.Habe auch lange gewartet.Ich bin zur ihm hin gegangen wei die Beschweren was ich habe würden mit der Jahre immer schlimer.Ich bin nicht wegen Rente hin gegangen weil ich gedacht habe meine Sache bei Gericht ist so wie so schon abgeschlosen.Wu ich bei ihm war habe ich auch nicht gesagdt das ich in eine Woche Gericht termin habe.

Der hat fast einne stunde sich zeit für mich gelassen.Alles genau nachgefragt, und ich habe noch letzten Bericht vom der Psychosomatischen Klinik.Das hat er auch ganz genau durschgelesen.Naturlich hat mich auch gefragt warum ich seid 2004 nicht mehr bei ihm war.

Dann zu schuß hatte nur noch mit Kopf geschitert und gesagt das ich sehr weid Vortgeschritten FIBROMYALGIE habe.Ich musste erst drei bis Vier Jahren Opiaten nehmen,nicht nach bedarf.Regelmässig.Das heist habe ich erst mit 150 mg angefangen pro Tag dan immer mehr.Jetzt bin ich schon bei 450 mg und ich solte bis 900mg am Tag gehen, und dan sehen wir weiter.Aber bis jetzt mehrke ich nicht das die schmerzen besser sind.

So jetzt zur Punkt.Jetzt war mir total unangenehmen das, das Gericht an Ihm geschrieben hat und habe dort angerufen die sache bei der Arzthelferin eklert und sie hat mir sofort am letzt montag termin gemacht.

Die unterlagen vom Gericht waren schon bei ihm.Erst war der auch nicht ganz begeistert,aber ich habe ihm alles eklert wie es da zu gekomen ist das Der Post vom Sozialgericht bekommen hat.Haben wir noch lange drüber geredet und dan sagte der weil mall:Na gut sie waren schon 2004 bei mir gewessen und haben schon die Beschwerden gehabt.Und jetzt haben wir schon 2012.Ich werde jetzt was da zu Schreibe

Reha-au-entlasen.MDK-hat mich Arbeitsunfähigkeit geschrieben.Letzte KLinik auch Arbeitsunfähigkeit.Drei Fachärzte unter 3 stunden.Aber mein Gutachter Für Psychiatrie der vom Sozialgericht.Leichte Tätigkeit 6st.Und das zehlt.

Was meind ihr da zu.Ich bin so wie so geschockt wegen die neue Diagnosse. FIBROMYALGIE.Und habe hier gelessen das es viele Leute die EU-rente wegeg dise Krankeit nicht bekommen haben.

Auf Eure Antworten werde ich mich sehr freuen.

glg ella

09.03.2012 09:08 • #8

Pfeil rechts