7

Keine Kraft mehr für die Arbeit, Stress frisst mich auf

JayEm

JayEm

11
2
19
Hi, ich bin ganz neu hier.Hab einfach mal eine Plattform gesucht in der man sich austauschen kann und trotzdem anonym bleiben kann. Dies ist bei Facebook zum Beispiel nicht möglich, dort lese ich nur still die Beiträge da ich es schon als hilfreich empfinde.

Also zu mir, ich arbeite seit fast 10Jahren in der Gastronomie, hauptsächlich am WE und natürlich auch alle möglichen Feiertage und Co,ansonsten immer Springer und Mädchen für Alles.

Vor 2 Jahren war eine große Trennung nach 7 Jahren Beziehung. Und auf Dauer zerbrach meine Familie und alles änderte sich. Heute lebe ich in einer kleinen Wohnung für mich allein, mein Sohn und ich sind zerstritten und ich habe einfach viel sch. durch in der Zeit.

Auf jedenfalls ist es so das das Ganze, durchhalten, aushalten usw mir jetzt die Rechnung präsentiert.

Zuvor hatte ich auch traurige Phasen, trank viel, weinte auch mal, litt unter Schlafstörungen und Antriebslosigkeit.Oft war mir alles zuviel und ich hab immer versucht mir Inseln zu schaffen mit Dingen die mir gut tun.

Jetzt kommen aber noch körperliche Dinge dazu wie Kurzatmigkeit, Schwindel, Kopfschmerzen usw.

Auslöser ist wohl die momentane Situation auf der Arbeit, wir waren schon immer unterbesetzt doch die Lage hat sich noch verschlimmert, der Stress wird immer größer, die Arbeit immer mehr und der O Ton ist das man ein schlechtes Gewissen haben muss wenn man krank wird oder auch mal frei haben möchte usw.

Auf jedenfall belastet mich das zur Zeit extrem, ich war in all den Jahren nur einmal krank, hab immer ja gesagt, bin eingesprungen usw usw.

Dann vor einigen Wochen hab ich darauf bestanden einen Tag frei zu haben der sowieso laut Dienstplan frei war. heißt ich habe nein gesagt.

Daraufhin bin ich wohl in Ungnade gefallen und bekam das passiv agressiv zu spüren.

Auf jedenfall ist irgendwie dadurch auch die rosarote Brille gefallen und ich sehe vieles mit anderen Augen und es ist dadurch nur noch anstrengender den Arbeitstag zu bewältigen.

Daher habe ich Mittwoch einen Termin beim Hausarzt zum durchcheckenund wenn der fragt ob er mich krankschreiben soll werde ich es dieses Mal annehmen und mach all den Jahren jetzt endlich mal an mich denken und nicht an die Kollegen oder den Betrieb den ich zuvor als Familie sah.

Ich musste das einfach mal loswerden und hoffe das es hier Menschen gibt die meine Situation verstehen können.

Danke fürs lesen, war ziemlich lang der Text ich weiß.

06.09.2021 21:03 • x 2 #1


Avatar

CCC

332
1
259
Gut gemacht mit dem nein sagen
Und wenn Du noch einen Schritt weiter in die Selbstfürsorge gehen willst, wartest Du nicht, bis der Doc Dich nach ner Arbeitsunfähigkeit fragt, sondern DU bittest darum. Wenn Du schilderst, wie es Dir geht, macht er das sofort...

07.09.2021 09:37 • x 2 #2



Hallo JayEm,

Keine Kraft mehr für die Arbeit, Stress frisst mich auf

x 3#3


JayEm

JayEm

11
2
19
Vielen Dank für den Kommentar, tut einfach gut zu lesen das man das Richtige tut wenn man auch mal nein sagt und auf sich achtet und nicht immer auf Betrieb und Co...

Wie gesagt ich hab wirklich lange mit mir gehadert und immer versucht alles zu geben...

Heute hatte ich im Betrieb angerufen und schon mal Bescheid gesagt das ich morgen zum Arzt gehe weil es mir nicht gut geht und die sich drauf einstellen müssen das ich WE nicht da bin, mein Chef war garnicht im Haus (wusste ich nicht normalerweise erzählt er mir solche Sachen, aber seit einiger Zeit bin ich auch da Außen vor...) auf jedenfall hab ich meine Schuldigkeit mehr als getan denke ich. Hab eh das Gefühl das ich auf dem absteigenden Ast bin dort, und später wirds so gedreht das ich eh keine Lust habe zu arbeiten... War bei anderen Kollegen ähnlich.

07.09.2021 11:58 • #3


Avatar

CCC

332
1
259
na das bestärkt doch nur Deine neuen Selbstfürsorgepläne

07.09.2021 12:22 • x 1 #4


JayEm

JayEm

11
2
19
Ja sieht wohl so aus, macht einen aber trotzdem auch irgendwie traurig...

Ich habe zuvor dort immer gerne gearbeitet,aber in solchen Momenten wird einem klar das man auch nur Mittel zum Zweck ist... Bzw sich um dich keiner wirklich Gedanken macht, Hauptsache du funktionierst, seufz... Aber das macht es mir wenigstens leichter jetzt wirklich nur an mich zu denken.

07.09.2021 12:40 • x 2 #5


Avatar

Antheus

9
2
6
Hi, bei mir siehts sehr ähnlich aus. Ich bin jetzt seit 2 Wochen krank aber das hat noch nicht wirklich viel gebracht. Mal schauen wie ich weiter vorgehe. Ich muss scheinbar so lange zum Hausarzt und um eine Verlängerung bitten, bis ich einen Therapieplatz bekomme. Wie sieht es bei dir mittlerweile aus? Hast du den Schritte unternommen? Wie gings weiter?

10.01.2022 10:37 • #6


TL1986

Ich kann nur sagen, mir geht es genauso. Ich arbeite seit ca 7 Jahrennin einem Betrieb, in dem ich immer alles wirklich alles gemacht habe. Jetzt war es im Sommer 2021 so, dass ich auf mich gehört habe und in eine Tagesklinik gegangen bin. Ja was soll ich sagen, die Freundschaft zu meinen Chefs ist hinüber, verstöndniss gibt es keins und dumm angemacht wird man auch noch. Kein eh, ist schon okay, wir sind jetzt auch für dich da, nein es heisst wir müssen ja auch an die Firma denken. Achso, sorry das hab ich die ganzen Jahre auch, und habe dabei mich vergessen. Nun gut, jetzt bin ich in der Situation nach Krankheit und Wiedereingliederung wieder zu arbeiten. Nicht nur das es mir jeden verdammten Tag schwer fällt überhaupt etwas zu machen geschweigeden arbeiten zu gehen und dann weiss man auch nich ganz genau qas der andere denkt und warum er gewisse Sprüche bringt. Ob ich das auf Dauer so kann weiß ich nicht. Wenn ich es direkt ansprechen wird nur gesagt, neee so war das doch nicht gemeint, ja das ich nicht lache, ich kenne meine Chefs. Aber um einen neuen Job mich zu bemühen, dann evtl die Probezeit nicht zu übersehen, weil es mir nicht gut geht ist halt auch sch.. Zja, keine Lösung.

10.01.2022 17:20 • #7


Avatar

Antheus

9
2
6
Das klingt sch.. Es ist traurig, dass Menschen so wenig Verständnis für die Probleme haben, bis Sie selbst in der Lage sind. Da nehme ich mich nicht raus. Bei mir war es genauso, bis ich selbst wirklich extrem betroffen war.

12.01.2022 10:45 • #8

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag