3

Kann ich mit jemandem reden? Kommunikationsprobleme

Revan00

10
2
Hallo
Ich brauche sehr dringend Hilfe ich würde sehr gerne etwas schreiben aber ich weiß nicht wo ich anfangen soll und ich habe Angst darüber zu reden und ich mache es immer falsch und ich habe Schwierigkeiten das auszusprechen bzw auszudrücken und mir geht es einfach unglaublich schlecht und ich habe niemanden mit dem ich reden kann und ich habe auch Angst dass ich vielleicht etwas falsch mache und es Ärger gibt und es ist so viel und ich möchte nichts falsches sagen ich weiß auch nicht ob Depressionen die richtige Option war die ich wählen sollte aber ich kann einfach sonst nichts tun und es passieren so schlimme Dinge bei mir und ich kann nicht mehr gibt es vielleicht jemanden der das etwas kennt oder mir vielleicht helfen kann? Das ist so unglaublich wichtig für mich und ich brauche einfach jemanden dem ich mich anvertrauen kann
Ich wäre unglaublich dankbar wenn jemand kann

05.11.2022 23:20 • #1


anir

138
2
101
@Revan00

Guten Morgen, Revan00.

Ich habe verstanden was du schreibst.
Du hast dich hier angemeldet und schaust einfach mal, ob es passt für dich.
Ansonsten wünsche ich dir alles Gute.

06.11.2022 06:48 • #2



Hallo Revan00,

Kann ich mit jemandem reden? Kommunikationsprobleme

x 3#3


Avatar

buddl1

559
794
hier,
hier schreiben viele
über sich,
die Welt
was einem oder auch nicht gefällt.
manchmal antwortet einer oder auch mal viele,
dem einen hilfts dem anderen regt es an, darübder zu befinden,
warum versuchst du es nicht ebenso,
hier?

dazu bedarf es nicht einen bestimmten oder genau nur den.
es wird sich finden, wie bei jeden hier.
buddl1,

06.11.2022 10:26 • #3


Avatar

aurora333

4136
4
1655
Herzlich Willkommen lieber @Revan00 , es ist gut, dass Du ins Forum gekommen bist. Hier kannst und darfst zu Dich zeigen, soweit Du magst. Alle hier Anwesenden haben zuweilen ein schweres, einsames oder sonst herausforderndes Leben. Es fühlt sich gut an, wenn es möglich ist
darüber mit einander aus zu tauschen. @buddl1 hat es gut beschrieben.

Es gibt die Möglichkeit hier etwas mehr von Dir zu erzählen, oder Du kannst Dich - wenn etwas in den diversen Threads hier besprochen wird, und bei Dir Anklang findet - an der Diskussion beteiligen. Ich wünsche Dir viel Erfolg und alles Gute dabei

06.11.2022 10:40 • #4


Avatar

sylvinchen

40
1
31
@Revan00 Ich weiß nicht, ob du dich dazu an die Moderatoren wenden kannst. Aber per PN kannst du mir gerne schreiben. Wir werden sehen, ob ich dir helfen kann. Ich kann gut zuhören. Aber nur, wenn du magst.

06.11.2022 12:06 • x 1 #5


Revan00

10
2
Ich Versuche es :g( ich werde mit der Zeit weitere wichtige Ergänzungen die nötig sind und Gedanken hinzufügen, wichtig ist dass ich es tue und alles was wichtig ist ausspreche.
Ich weiß überhaupt nicht wo ich anfangen soll mir fällt das extrem schwer darüber zu reden, aber vor allem bitte ich euch einfach mir zu vertrauen bitte glaubt mir auch wenn das vielleicht an vielen Stellen unglaubwürdig klingt es sind schon alle gegen mich die ich kenne, auch Therapeuten und ich habe einfach niemanden zu dem ich gehen kann und in habe Angst und keine Hoffnung mich überhaupt an jemanden oder Therapeuten zu wenden weil sich alles nur widerholt und an den gleichen Stellen scheitert und die Leute teilweise sehr wütend werden und das wollte ich nie ich habe auch grundsätzlich den anderen nichts vorzuwerfen und tue es auch nicht und ich habe so Schuldgefühle deswegen und ich kann an nichts anderes denken außer an das und das was ich jetzt anspreche
Ich hoffe einfach nur dass man mir glauben und vertrauen kann denn das kann einfach niemand
Bitte rechnet damit dass ich Fehler mache deswegen falls jemand etwas nicht nachvollziehen kann oder so ähnlich bitte seid böse oder so :g(
Um irgendwo anzufangen, ich habe sehr ungewöhnliche Schwierigkeiten mit meiner Wahrnehmung bzw Denkweise und sehr starke Schwierigkeiten im Umgang mit anderen Menschen.
Ich kann auch jetzt gerade nicht das in Worte fassen was mir auf dem Herzen liegt und ich kann es nicht rauslassen
Ich habe ein Mädchen kennengelernt und mich in sie verliebt und ich habe sie vergrault sie hasst mich und alle sind schlecht auf mich zu sprechen und wollen mit mir nichts zu tun haben und ich habe mit ihnen in einem Wohnheim gewohnt dass ich Ende Juli verlassen habe und ich habe so unglaubliche Schuldgefühle und hasse mich, sie ist der einzige Mensch den ich je getroffen habe die so ist wie ich und sie ist so etwas wie ein Zwilling für mich auf jeden Fall habe ich sie wütend gemacht und das tut mir so unglaublich leid und auch wenn das so klingt ich werfe ihr und den anderen nichts vor vor allem ihr nicht und es sind so viele Dinge passiert und ich habe schei. gebaut und ich möchte das einfach nur jemandem beichten weil sie das nie erfahren wird :g( das ist alles eine so lange Geschichte und es würde mir wirklich helfen wenn ich das jemandem erzählen könnte
Es tut mir so unglaublich leid ich gebe niemandem die Schuld und ich weis nicht wie und was ich dazu sagen soll weil ich es immer falsch sage und dann schlimme Dinge passieren und alle wütend auf mich sind und ich mich nie bei ihnen entschuldigen konnte und ich möchte sie auch alle nicht belästigen oder nerven vor allem sie das wollte ich nie, es tut mir so leid dass das bisher nach außen so rüber gekommen ist :g( es tut mir leid dass ich in dieses Forum komme ich habe sonst niemanden und es passieren so viele Dinge alle sind gegen mich und ich fliege auch Zuhause raus und kann nirgenwo hin ich bin nicht so selbstbewusst wie ich vielleicht klinge ( ich möchte niemanden wütend machen und ich hoffe ich belaste hier niemanden, es fällt mir schwer darüber zureden und ich konnte das bisher noch richtig mit anderen tun deswegen tut es mir leid wenn ich jetzt so mit der Tür ins Haus falle ich möchte mich nur so zeigen wie ich wirklich bin aber auch jetzt glaube ich das kommt nicht so rüber wie es ist :g( ich fühle mich so unbeschreiblich furchtbar ich habe extreme psychische Schmerzen aber ich möchte jetzt auch nicht so rumheulen tut mir leid:( ich halte es aber einfach nicht aus auch weil das seit vielen Jahren schon so ist und ich da Mut niemandem reden kann tut mir leid ich wäre wirklich dankbar wenn ich versuchen könnte das rauszulassen aber ich mache es immer falsch und es gibt Missverständnisse ich weiß einfach nicht weiter ich habe alle nur genervt und das wollte ich nicht und ich habe niemanden mit dem ich sprechen kann und ich möchte auch da niemanden nerven Hilfe

07.11.2022 12:55 • #6


Revan00

10
2
*
Ich habe so Schuldgefühle:(
Bitte nicht wundern man darf nicht so viele Smileys machen das habe ich aber zu spät gesehen aber ich komnte es nicht anders zeigen wie ich denke deswegen habe ich sie etwas korrigiert sorry ich hoffe das ist im Ordnung:(

07.11.2022 13:08 • #7


Avatar

buddl1

559
794
du hast was du fühlst ausführlich beschrieben,
nur,
dass was dein Fehler oder dein Mist gewesen sein soll- eben nicht.
hier ist keiner der mit Steinen werfen wird,
aber darüber zu befinden oder dir etwas darin Hilfe geben zu können,
dafür reicht das Geschriebene nicht...
es ist so, als ob die Katze um den heißen Brei rennt und wir wissen, sie wird oder hat sich hierbei die Zunge verbrannt.
aber wir wissen weder warum und was es für ein Brei war.
dein Schmerz kann sich nur etwas lösen, wenn du es raus lässt....
budld1,

07.11.2022 13:20 • x 1 #8


Revan00

10
2
Es fällt mir schwer das so (richtig) rauszulassen.
Das ergibt sich bei mir erst durch längere Interaktion. Ich habe Schwierigkeiten mit anderen mich zu unterhalten oder so Äußerungen zu machen wie sie es tun zB ein Kommentar also eine Bewertung zu etwas oder einen Witz oder eine lustige Sichtweise.
Das war für mich schon immer sehr schwer und ich konnte nie damit umgehen.
Das liegt bei mir in der Familie und auch das zwischen uns alles ist sehr gestört und es ist mittlerweile seit Jahren nur angepannt und kein gesundes Verhältnis und ich bin seit ca 2015 in Therapeutischer Behandlung auch weil meine Schulzeit sehr belastend war und es in der Familie nicht gut lief. Ich möchte das nicht so betonen und mich als Opfer darstellen oder einen auf Mitleid machen tut mir leid wenn das so klingt.
Anfang 2020 kam ich in ein Wohnheim wo ich auch schon psychisch sehr am Abgrund war und eigentlich überhaupt nicht für so etwas in der Lage war aber ich habe dort ein Mädchen kennengelernt dass ich extrem sympathisch fand obwohl ich weder mit ihr noch sonst jemandem dort in Kontakt kam, ich habe sie nach ca einem Monat angesprochen ob ich mit ihr reden kann und ich habe ihr erzählt dass ich diese Schwierigkeiten habe und sie hat mir auch etwas von sich erzählt und ich habe mich direkt in sie verliebt es war als ob ich meinen Zwilling getroffen hätte und ich habe mir mein ganzes Leben lang so jemanden gewünscht und nie geglaubt dass es so jemanden gibt. Auf jeden Fall sind sehr viele Situationen passiert wo es schwierig lief auch weil ich mit vielem nicht zurecht gekommen bin war für andere Standart ist. Es ist für mich immer schwer und löst viel in mir aus wenn andere nicht auf mich reagieren oder mir nicht antworten und ich möchte wie gesagt die anderen schlecht darstellen es ist alles meine Schuld auf jeden Fall muss ich mit jemandem über diese Situationen und mein Inneres sprechen und das habe ich inmer wieder versucht aber ich komme mit ihnen nicht zurecht weil ich auch aufgrund meiner Schwierigkeiten Dinge nicht so umsetzen kann wie andere und viele sind damit immer unzufrieden und haben das Gefühl ich rede mich nur raus.
Es tut mir leid falls ich jetzt noch nichts konkretes angesprochen habe es ist sehr viel und ich möchte sie nicht schlecht darstellen und ich weiß nicht ob das so rüberkommt.
Es fällt mir sehr schwer da so von selbst drüber zu reden
Auf jeden Fall habe ich mit allen im Wohnheim sehr Stress bekommen und sie fanden mich komisch oder mochten mich nicht und das geht mir sehr zu Herzen und ich kann an nichts anderes denken jnf habe so Schuldgefühle. Ich würde gerne detaillierte Situationen genauer nennen aber es fällt mir schwer das richtig auszudrücken und ich habe Angst Fehler zu machen.
Es klingt nämlich immer so als ob ich über andere meckern oder sie verurteilen würde unf ich fühle mich sehr kleinlich wenn ich über sowas rede.
Auf jeden Fall habe ich immer versucht irgendwie auf sie zu zu gehen aber irgendwie bin ich an die anderen nicht so herangekommen und sie haben nicht so reagiert was mich weiter verunsichert hat und es war sehr schwer für mich das so bei anderen zu sehen wie gut und liebevoll sie muteiander klar kommen das Mädchen wwr mir gegenüber nach einiger Zeit sehr kritisch und fühlte sich angegriffen oder gerade wenn ich mit ihr bei den anderen war war ich halt für sie nicht da auch für die anderen nicht und ich möchte wirklich klarstellen dass das nicht irgendwie so gemeint ist dass ich die anderen schlecht darstellen will oder das von ihnen ausging. Die Sache ist dass die Dinge bei mir aufeinander aufbauen und ich nicht weiß wo ich anfangen soll
Auf Fall ist das Mädchen heute sehr schlecht auf mich zu sprechen wir haben seit 2 Monaten keinen Kontakt mehr was auch vorher schwierig war und ich bin auch Schule daran dass das so schwierig ist ich bin ihr (dazu später auch mehr) gegenüber leider zu anhänglich gewesen und habe versucht sie nicht anzusprechen was aber aus mehreren Gründen für mich schwierig war (ua Angstattacken, oder dass die anderen mit ihr geredet haben und mich das unter Druck gesetzt hat) und es war nicht genug. Auf jeden Fall tut mir das unglaublich leid das waren die einzigen Menschen und die eigentlich fast einzige Familie die ich hatte in der Zeit und dass ich so einen schekchgen Eindruck bei ihnen erzeugt und sie so schlecht auf mich zu sprechen sind tut mir nicht immer weh und uber sowas komme ich nicht hinweg ich kann mir vorstellen dass das sehr bescheuert klingt nach außen das tut mir leid, ich habe sehr viele innere Krankheiten ich weiß nicht ob ich auf die weiter eingehen darf deswegen tue ich es nicht)
Ich wäre aber wirklich dankbar wenn ich mich (sonst auch in der Gruppe) mit jemandem austauschen kann für den das vielleicht nicht so fremd ist, tut mir leid dass ich das so offen machen und anspreche das ist eigentlich nicht meine art und ich bin nicht so selbstbewusst wie es vielleicht klingt
Tut mir leid ich weiß einfach nicht wo ich anfangen soll
Vielen lieben Dank von Herzen dass ich das bis hier hin erzählen durfte das ist für mich keine Selbstverständlichkeit

07.11.2022 16:47 • #9


Avatar

sylvinchen

40
1
31
@Revan00
Ja da stimme ich @budd1 voll zu. Hier wirft keiner mit Steinen, weil wir alle zwar mit unterschiedlichen, aber doch ähnlichen Problemen zu kämpfen haben.

07.11.2022 19:03 • #10


Revan00

10
2
Bin ich hier den in der richtigen Kategorie dafür? Ich weiß nicht ob es im Einzelkontakt besser wäre ich würde mir gerne mehrere Meinungen einholen aber mir fällt das auch schwer vor vielen zu reden

07.11.2022 21:34 • #11


Revan00

10
2
Das ist so eine lange Geschichte:(
Ich habe mir sehr viel aufgeschrieben was ich erwähnen muss bitte interpretiert das nicht so dass ich andere irgendwie schlecht oder falsch darstellen möchte die Schuld für all das sehe ich allein bei mir
Ich habe Angst so in der Öffentlichkeit darüber zu reden weil sie das lesen könnte
Auf jeden Fall habe ich unglaublich viel schei. gebaut
Kann ich vielleicht erstmal mit euch einzeln mich austauschen? Ich habe Angst so öffentlich etwas oder jemanden falsch darzustellen und das möchte ich nicht ich kann es versuchen aber ich weiß nicht wie ich fühle mich so schlecht dabei
Ich habe auch Angst dass ich mich auch hier wieder zu A***Loch mache
Ich kann versuchen irgendwo anzufangen aber bitte seid nicht sauer ich weiß was ihr sagen werdet und ich sehe es genauso
Ich kann das was ich alles ansprechen muss gar nicht alles aufschreiben das macht mir auch sehr Angst weil es sonst Ärger gibt
Und mir geht es darum einfach mal alles rauszulassen weil es sonst niemand weiß

08.11.2022 11:10 • #12


Revan00

10
2
Tut mir leid dass ich so ein Drama mache ich habe schon viele Fehler gemacht und das ist schlimm ausgegangen eigentlich möchte ich es innerlich einfach rauslassen aber ich kann das so schlecht abrufen und ich weiß nicht ob ich das sollte oder ob ich Grund dazu habe das sagen zu dürfen
Sie wird mich hassen ich habe Angst ich habe schon alle gegen mich aufgebracht

08.11.2022 11:13 • #13


Revan00

10
2
In dem Wohnheim sind sehr schwierige Sachen passiert und Zwänge und Angstattacken und Dinge die ich nicht in Worte fassen kann haben mich Fehler machen lassen und ich habe mich zu sehr an eine Person geklammert und alle halten mich seit ca einem Jahr für einen Stalker und niemand möchte etwas mit mir zu tun haben mir tut das alles schrecklich leid ich kann es aber niemandem sagen und ich bin nur Zuhause und kann nirgenwo hin oder zu jeamndem und ich muss aber darüber reden können weil es sonst so bleibt es ist alles meine Schuld und ich habe das was nach außen drang nicht so gemeint oder gedacht aber das spielt keine Rolle ich habe Angst über die Vorkommnisse zu sprechen aberich muss das rauslassen es tut mir wirklich leid ich hoffe ihr hasst mich nicht hat jemand von euch ein Ohr oder Zeit? Und ggf etwas Verständnis? Denn die Dinge bei mir sind sehr schwierig nach außen zu vermitteln aber mir geht es sehr schlecht ich habe die ganze Zeit Anfälle und Attacken und drehe durch und meine Depression ist am Tiefpunkt durchgehend

09.11.2022 16:03 • #14


Revan00

10
2
Die Leute dort fanden mich seltsam und ich konnte mich nicht richtig mit ihnen unterhalten obwohl ich es versucht habe es hat aber nie geklappt und ich habe immer das Gefühl gehabt ich bin gar nicht da und das fünfte Rad am Wagen und ich möchte nichts schekchtes über die anderen sagen, ich sehe die Schuld für all das bei mir. Aber ich konnte zu niemandem wirklich einen sicheren Kontakt aufbauen und bin auch mit niemandem richtig klargekommen, nur das Mädchen war für mich zu einem gewissen Maße erreichbar von außen aber auch bei ihr hatte ich extreme Schwierigkeiten und vor allem wenn andere dabei waren war ich praktisch raus. Ich bin auf jeden Fall leider sehr abhängig von ihr geworden und habe mich an sie geklammert weil ich auch unsere Krankheiten habe und viele Ängste und leider konnte ich das mit Therapeuten und Therapien nie ändern weil sich auch an der Ursache nämlich diesen Interpretationsdefiziten nie etwas ändern lies auf jeden Fall will ich mich von alldem nicht frei sprechen aber ich habe im Prinzip mit der Hälfte des Wohnheims bzw mit den Personen die nach mir kamen Schwierigkeiten bekommen und auch der Kontakt zu ihr wurde sehr schnell schwierig und ich konnte damit nicht umgehen aber ich hatte nie irgendwie solche Gedanken ihr gegenüber obwohl das so rüber kam ich mache mir keider viele Gedanken und es ist sehr schwer fur mich immer wider zu sehen wie anderen das und die Liebe und Akzeptanz bekommen und ich das einfach nicht verdiene aufgrund vorheriger Erfahrungen habe ich versucht für sie dazu sein und auch einer anderen Mitbewohnerin im Haus die mir im Vergleich zu den andern ein wenig entgegenkommender gewesen ist also mich etwas mehr wahrgenommen hat aber als ich das Wohnheim verlassen habe und mich bei ihr gemeldet habe ist auch das dann komplett zu Bruch gegangen und und ich habe es leider zu gut gemeint mit meinen Nachrichten und ich sitze jetzt leider schon seit Monaten wieder alleine rum und ich habe keider niemanden mit dem ich reden und wenn ist die Kommunikation immer wieder gescheitert und andere haben das Gefühl ich rede mich raus oder sehe Dinge nicht ein das ist jetzt die Kurzfassung ich hoffe ich habe die anderen nicht irgendwie schlecht dargestellt aber es gibt zu alle dem sehr viel zu sagen es würde mir wirklich etwas Last nehmen wenn ich eure Meinung hören könnte oder mich mit euch austauschen könnte wie gesagt ich muss hinzfügen dass das sehr Knall beschrieben ist und es zu alledem viel mehr zu sagen gibt was alles passiert ist aber ich hiffe ich habe einen Anfang gemacht es fällt mir schwer das aufzukratzen, ich kann seit Jahren an nichts anderes denken und alle hassen mich und ich kann nur mir selbst die Schuld geben und kriege es nicht hin ds besser zu machen bitte ich würde mich wirklich freuen wenn jemand kann oder ich mich über all das austauschen kann fühle mich sehr einsam und schlimmer ich kann mit alldem nicht umgehen es ist traumatisch für mich

09.11.2022 17:55 • #15



Hallo Revan00,

x 4#16


anir

138
2
101
@Revan00

Hallo.
Du schreibst und schreibst und sagst doch wenig.
Einen Therapeuthen zu suchen, zu finden und mit dem zu arbeiten, ist das, was ich dir rate.
Da hast du 1 zu 1 Betreuung, daß, was du dir wünschst.
Alles gute für dich.

10.11.2022 05:33 • x 1 #16

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag