2

Hör auf glücklich sein zu wollen? Interessante These

Eliphas
Wie oft habe ich schon zum Thema Depression gelesen, dass man sich glücklich machen soll. Mister Beyond findet auch hier wieder einen erstaunlich basischen und wissenschaftlichen Ansatz, indem er verdeutlichen will, dass jeder, der auf das Glück zu rennt, gleichzeitig von der Depression davon rennt und somit in einem Teufelskreis bleibt. Guckt es euch an, einfach den Link benutzen, 8 min Bewusstseinserweiterung auf hohem Niveau

26.01.2020 13:02 • #1


fiorina
In diesem Video werden Birnen mit Äppeln verglichen.
Für mich ist das alles andere als hohes Niveau.
Inneren Frieden finden hat nichts mit Glück zu tun. Es macht auch nie glücklich, sondern ZU FRIEDEN, wie die Bezeichnung schon sagt.
Aber Jedem das Seine.

26.01.2020 13:15 • #2


Interessantes Video

26.01.2020 17:16 • #3


Eliphas
Zitat von fiorina:
In diesem Video werden Birnen mit Äppeln verglichen.
Für mich ist das alles andere als hohes Niveau.
Inneren Frieden finden hat nichts mit Glück zu tun. Es macht auch nie glücklich, sondern ZU FRIEDEN, wie die Bezeichnung schon sagt.
Aber Jedem das Seine.


Du hasst die Essenz des Videos nicht verstanden, er erklärt hier viel mehr ein Universales Gesetzt, wenn du unbedingt schlafen willst, wirst du nicht schlafen können, wenn du unbedingt glücklich sein willst, wirst du nicht glücklich sein, wenn du unbedingt etwas fühlen willst, wirst du nichts fühlen, denn das verlangen ist unser problem, da dies immer egozentrischer Natur ist, auch wenn dieses Verlangen von der Gesellschafts als "normal" angesehen wird, wie das Verlangen glücklich zu sein.

26.01.2020 19:17 • x 1 #4


. . . wenn ich meditiere, um dadurch etwas bestimmtes zu erreichen, dann erreiche ich durch die Meditation gar nichts . . .

26.01.2020 19:23 • x 1 #5


es geht eher darum etwas auf sich zukommen zu lassen, als es erzwingen zu wollen.

26.01.2020 19:26 • #6


wenn du nach einem Partner suchst, dann wird er nicht kommen. Dann, wenn du am wenigsten daran denkst, dann ist er plötzlich da.

26.01.2020 19:30 • #7


Eliphas
Zitat von laluna74:
. . . wenn ich meditiere, um dadurch etwas bestimmtes zu erreichen, dann erreiche ich durch die Meditation gar nichts . . .


Genau

Und es sind immer wieder die gleichen Universalen Gesetzte, zb wenn man sich in einen Menschen sehr vernkallt, weil man ihn/sie toll findet, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass man vieleicht mal stottert oder einem irgendwas anderes "peinliches" passiert. Weil je wichtiger es uns ist, desto mehr zwingt uns das Universum los zu lassen und deswegen soll man halt den Frieden mit der Depression finden, weil je wichtiger es einem ist, dieses negative Gefühl los zu werden, umso mehr Kraft und Macht gibt man diesem Gefühl und dem sich selbst generierenden Gedankenkonstrukt.

26.01.2020 19:37 • #8


Zitat von Eliphas:
Und es sind immer wieder die gleichen Universalen Gesetzte, zb wenn man sich in einen Menschen sehr vernkallt, weil man ihn/sie toll findet, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass man vieleicht mal stottert oder einem irgendwas anderes "peinliches" passiert. Weil je wichtiger es uns ist, desto mehr zwingt uns das Universum los zu lassen und deswegen soll man halt den Frieden mit der Depression finden, weil je wichtiger es einem ist, dieses negative Gefühl los zu werden, umso mehr Kraft und Macht gibt man diesem Gefühl und dem sich selbst generierenden Gedankenkonstrukt.


Genau

26.01.2020 19:43 • #9





Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag