Fühle mich ausgebrannt als Powerfrau

schlaflos074

19
3
3
ich weiß nicht ob ich hier richtig bin oder in anderen Theards schreiben soll. Wahrscheinlich pass cih in so einigen rein

hab auch keine Ahnung wie ich genau anfangen soll. seit ich mich angemeldet habe,möchte ich posten,aber eigentlich ist mir sogar das zu anstrengend

Ich bin total ausgebrannt.Ich mag nicht mehr unter Leute und reden mag ich eigentlich auch nicht mehr!

Eigentlich bin ich nach aussen immer die Fröhliche,die die immer gut gelaunt ist und die immer als Powerfrau angesehen wird. Jetzt kann ich einfach nicht mehr

21.02.2012 14:58 • #1


Avatar

Pyxidis

1045
17
2
Hallo Schlaflos,

es wäre gut, wenn Du uns ein wenig mehr von Dir berichten würdest.

Beispielsweise, ob Du schon in Behandlung bist. Wielange es Dir schon schlecht geht und was Deiner Meinung nach die Ursachen sind.

Sonst können wir Dir keine guten Ratschläge geben.

Alles Gute
Scorpio

21.02.2012 15:51 • #2



Hallo schlaflos074,

Fühle mich ausgebrannt als Powerfrau

x 3#3


schlaflos074

19
3
3
hm wo soll ich denn anfangen

ich bin schon viele viele jahre in Behandlung (1998),bin seit `99 berentet,Mutter von 2 Jungs ( wobei beide nicht ganz fit sind,der eine hat einen Reflux udn der andere ist Asthmatiker)
bin alleinerziehend udn arbeite zusätzlich auf minibasis

nach einem übergriff vor drei jahren,haben meine kinder grosser verlassungsängste ( haben leider alles mitbekommen) gerade weil ich mich kurz zuvor getrennt hatte

ich hab immer schon schlafstörungen und nun ist es so seit Wochen das ich kaum noch schlafe.Ich gehe natürlich weiter arbeiten udn kümmere mcih um meine kinder,aber eigentlich schaffe ich es kaum noch was anders zu machen,zudem weil ich alles alleine machen muss und keinen habe
auf arbeit bin ich nach kurzer zeit so fertig das ich kaum noch laufen kann,die treppen nicht mehr hoch komme udn eigentlich nur weinen würde,wenn ich es könnte

in der letzten woche war es so schlimm das ich angst hatte das ich meiner kollegin vor die Füsse spucke

jetzt ist es so das ich mich eben zurückgezogen habe,nachdem ich oft versucht habe Hilfe zu bekommen (Freundeskreis),aber alle eben mehr mit sich selbst beschäftigt sind
ich ertrag keinen mehr und es istz eben auch nicht wichtig wie es mir geht

alle kennen meine nummer wenn man mich braucht,aber keiner kennt meine nummer um zu fragen wie es mir geht

jetzt bekomme ich zwar wieder schlaftabl,aber selbst mit diesen kann ich einfach nicht schlafen
Ich bin einfach soooooooooooooooooo müde

21.02.2012 17:55 • #3


Avatar

JeanLucca

543
8
1
Hallo Schlaflos.

Zitat von schlaflos074:
jetzt ist es so das ich mich eben zurückgezogen habe,...
Sehr verständlich, das wäre auch mein erstes Verhalten gewesen

Sag mal, Du schreibst das Du schon lange in Behandlung bist. Was ist das für eine Behandlung, ich meine, hast Du aktuell einen Psychiater/Neurologen/Therapeuten?

Lieben Gruß, JeanLucca

22.02.2012 10:55 • #4


schlaflos074

19
3
3
Zitat:
Sag mal, Du schreibst das Du schon lange in Behandlung bist. Was ist das für eine Behandlung, ich meine, hast Du aktuell einen Psychiater/Neurologen/Therapeuten?


Ich bin seit 98 in Behandlung

ich habe eine tiefenfundierte Psychotherapie gemacht.Eigentlich habe ich nun keinen Anspruch mehr (100 std voll) aber wir versuchen gerade eine neue bzw. neue Std zu bekommen. Mal sehen was die Krankenkasse dazu meint

Zur Zeit kann cih im Quartal 3 Std nehmen,können Therapeuten anders abrechnen

22.02.2012 14:16 • #5


Avatar

JeanLucca

543
8
1
Hallo Schlaflos.

Zitat von schlaflos074:
ich hab immer schon schlafstörungen und nun ist es so seit Wochen das ich kaum noch schlafe.Ich gehe natürlich weiter arbeiten udn kümmere mcih um meine kinder,aber eigentlich schaffe ich es kaum noch was anders zu machen,

Tjoa, das kann ich gut verstehen wie Du Dich fühlst. Jedenfalls was den fehlenden Schlaf betrifft und wie es Dir dadurch auf der Arbeit und den Tag über geht.
Ich möcht Dir so gern einen hilfreichen Tipp geben, aber der wird sich vermutlich immer merwürdig anfühlen. So aus der Ferne ist vieles leicht gesagt. Mal ganz abgesehen davon das ich Dich ja eigentlich noch gar nicht kenne.

Ich finde es gut das Du wegen der Schlafprobleme mit Deinem Arzt im Kontakt bist und Du Dir Hilfe holst. Hast Du ihm mal eine Rückmeldung gegeben wegen den Schlaftabletten und das sie noch nicht so wirken wie gedacht?
Habt ihr mal über eine vorübergehende Krankschreibung gesprochen? Sicher brauchst Du Deinen Job, aber irgendwie scheint es ja im Moment eher nicht zu gehen. Mit so langem Schlafdefizit ist das ja auch kein Wunder

Lieben Gruß, JeanLucca

23.02.2012 10:45 • #6


schlaflos074

19
3
3
mir ist nur noch schwindelig, schlecht udn hab unglaubliche Kopfweh
extremer schüttelfrost

ich muss doch noch zwei tage durchhalten,dann kann ich frei machen

musste heute früher von der arbeit gehen,weil ich einfach nicht mehr konnte,ich einfach nichts mehr machen konnte:(

23.02.2012 20:04 • #7


Avatar

Pyxidis

1045
17
2
Hallo Schlaflos,

Zitat:
extremer schüttelfrost


wenn Du extremen Schüttelfrost hats, bist Du vermutlich krank. Wäre es da nicht sinnvoller die nächsten zwei Tage zu Hause zu bleiben und Dich zu erholen.

Hast Du mal Fieber gemessen?

Viele Grüße
Scorpio

24.02.2012 11:19 • #8


schlaflos074

19
3
3
Zitat:
wenn Du extremen Schüttelfrost hats, bist Du vermutlich krank. Wäre es da nicht sinnvoller die nächsten zwei Tage zu Hause zu bleiben und Dich zu erholen.

Hast Du mal Fieber gemessen?


nein ich bin nicht krank

meine hausärztin spricht von völliger Erschöpfung

24.02.2012 17:25 • #9


Avatar

JeanLucca

543
8
1
Hallo Schlaflos.

Zitat von schlaflos074:
meine hausärztin spricht von völliger Erschöpfung
Hm, wenn ich vom Fahrradfahren völlig Erschöpft bin dann steige ich ab und schiebe mein Rad oder setze mich erstmal auf ne Bank. Trink was, mach mir die Jacke auf, warte bis ich wieder zu Kräften gekommen bin, steige irgendwann wieder auf und fahre weiter. Dann aber in einem Tempo das mir gut tut und ich nicht wieder völlig erschöpft bin. Völlige Erschöpfung fühlt sich irgendwie nicht toll an - das möchte ich gern vermeiden.

Was sagt denn Deine Hausärztin wie Du wieder zu Kräften kommst? Im gleichen Tempo weiterstrampeln?

Lieben Gruß, JeanLucca

25.02.2012 11:47 • #10


schlaflos074

19
3
3
Zitat:
Was sagt denn Deine Hausärztin wie Du wieder zu Kräften kommst? Im gleichen Tempo weiterstrampeln?


Nein natürlich nicht. Aber alles ist immer leicht gesagt. Ich bin allein,muss Geld hinzuverdienen damit ich meinen Zwillis auch z.b. den Verein bezahlen kann.
Meine Kinder brauchen ein hohes Programm,da beide auch noch Hochbegabt sind. Sind im letzten Jahr getestet worden,weil es eben Schwierigkeiten gab udn sie unheimlich viel Aktion brauchen,um ausgeglichen zu sein. Was meistens sehr anstrengend ist,gerade weil cih solche Schlafstörungen habe

Da wir auf dem Land wohnen sind die verschiedenen Vereine auch noch in verschiedenen Orte,wo ich immer fahren muss. Oft sind wir nicht vor 19 Uhr zuhause und die Wohnung udn alles was damit verbunden ist,macht sich eben auch nicht von allein.

Irgendwie muss es eben immer gehen,die Frage ist wie lang udn was ist wenn ich gar nicht mehr kann.

26.02.2012 13:42 • #11


Avatar

JeanLucca

543
8
1
Hallo Schlaflos.

Zitat von schlaflos074:
Aber alles ist immer leicht gesagt.


Joa, ich weiß. Ich habe es auch durch und ich habe auch so gefühlt wie Du jetzt. Hier im Forum wird es wohl kaum jemanden geben der nicht weiß worum es geht. Ich habe auch lange Zeit Begründungen abgeliefert warum es nicht möglich ist die ganzen Alltagsverpflichtungen zu unterbrechen.

Zitat von schlaflos074:
Irgendwie muss es eben immer gehen,die Frage ist wie lang udn was ist wenn ich gar nicht mehr kann.
Wenn Du so weiter machst bis Du gar nicht mehr kannst dann liegt die Entscheidung wie es weiter geht meist nicht mehr in Deiner Hand. Dann hast Du nur wenig bis gar keine Gestaltungsmöglichkeit mehr.
Jetzt hättest Du noch die Möglichkeit mit Deiner Ärztin zusammen zu überlegen wie Du aus diesem Kreislauf herauskommst. Welche Möglichkeiten es gibt und wie es mit Deinen Kindern vereinbar ist. Da gibt es ja verschiedene Möglichkeiten.

Sicher, dazu ist es nötig sich einzugestehen das es so nicht weiter gehen darf. Das Du Dir bewusst bist die Karre nicht erst gegen die Wand zu fahren sondern schon jetzt Hilfe anzunehmen, vor der Wand auf die Bremse zu tippen.

Und nein, ich sag nicht das es leicht ist. Ich glaube das es fast das schwerste ist diesen ersten Schritt zu machen. So habe ich es jedenfalls damals empfunden.

Lieben Gruß, JeanLucca

26.02.2012 19:25 • #12


Martina

1982
13
16
Zitat von schlaflos074:
meine hausärztin spricht von völliger Erschöpfung
Zitat:


Halllo schlaflos,

So erging es mir auch. Ich hatte zwar keinen Schüttelfrost aber ich habe immer wieder scheinbar grundlos gezittert, Ich werde zur Zeit auch auf Burn Out behandelt aber auch auf Depressionen.

Du schreibst, dass du alleinerziehend bist. Das ist natürlich nicht einfach. Hast du Eltern in der Nähe, die dir etwas helfen könnten oder andere Verwandte?

26.02.2012 19:37 • #13


schlaflos074

19
3
3
Zitat:
Du schreibst, dass du alleinerziehend bist. Das ist natürlich nicht einfach. Hast du Eltern in der Nähe, die dir etwas helfen könnten oder andere Verwandte?


Nein meine Eltern leben schon lange nicht mehr und wären wohl auch keine Alternative gewesen.

andere Verwandte hab ich nicht mehr. Zu meinen Geschwistern habe ich keinen Kontakt mehr,was auch nicht zu ändern ist

eigentlich habe ich immer gedacht,das ich einen guten Freundeskreis habe,einen sehr kleinen,aber einen guten Zumindest habe ich viele viele Leute die ich kenne
aber die menschen kennen mich immer lachend und immer gut drauf
ich werde immer von allen als powerfrau bezeichnet

und in gewisser massen bin ich das auch. ich brauche eine gesunde portion stress in meinem leben um zu funktionieren

ich bin immer da wenn man mich braucht,bis zur völligen erschöpfung halt
jetzt brauche ich hilfe udn alle sind furchbar beschäftigt und haben keine zeit. so hab ich damit nicht gerechnet,seit wochen versuche ich kontakt aufzunehmen,weil ich einfach mal jemanden brauche der zuhört udn keiner ist da...........wirklich keiner
das kann ich überhaupt nicht verstehen

jetzt passt der spruch

in der not,weißt du wer deine freunde sind

26.02.2012 20:07 • #14


Martina

1982
13
16
Zitat von schlaflos074:
aber die menschen kennen mich immer lachend und immer gut drauf
ich werde immer von allen als powerfrau bezeichnet
Ja, das kenne ich auch. Das ist oft das Problem bei psychischen Erkrankungen. Die Betroffenen tragen ihre Maske und verstecken sich dahinter perfekt. Und kommt die Maske mal ins Rutschen sind alle ganz entsetzt und wenden sich ab oder wollen es nicht sehen. Und so ganz ohne Verwandte ist das auch nicht leicht. Wobei Freunde da manchmal besser geeignet sind, als Familienangehörige. Aber dann kommt das
Zitat von schlaflos074:
in der not,weißt du wer deine freunde sind
Da bleibt dann oft nicht mehr viel, leider...

Hast Du mal Ausschau nach einer Selbsthilfegruppe in deiner Nähe gehalten? Die Menschen kommen da alle aus dem gleichen Grund hin. Einige User haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Vielleicht findest du hier http://www.selbsthilfenetz.de/content/index_ger.html etwas passendes.

27.02.2012 10:10 • #15


schlaflos074

19
3
3
Hallo Martina,

Zitat:
Hast Du mal Ausschau nach einer Selbsthilfegruppe in deiner Nähe gehalten? Die Menschen kommen da alle aus dem gleichen Grund hin. Einige User haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht.


ja haben wir schon mal,aber da sich in meinen Klinikaufenthalten immer rauskristalisiert hat,das ich dann bei allen anderen bin nur nicht bei mir,lasse ich das.
Zudem bin ich hier auch nicht mutig genug,wohin zu gehen,wo man mich evtl. kennen könnte (landleben eben)

Hab mich heute entschieden,mir eine Klinik anzuschauen,. Ich weiß nicht ob ich es dann wirklich machen udn umsetzen kann,aber ich will sie mir zumindest anschauen

Und ende April fahre ich dann in Kur für drei lange wochen

27.02.2012 17:57 • #16



Hallo schlaflos074,

x 4#17


schlaflos074

19
3
3
es geht mir total schlecht heute. Ich habe solch schlimme Kreislaufprobs das ich immer das Gefühl habe,ich falle um.

Und heute ist Mittwoch

Fahre ich zum Notdienst halten sie mich da,das geht gar nicht. weiß nicht was ich machen soll Ins Krankenhaus das geht gar nicht

29.02.2012 14:58 • #17

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag