2

Fehlende Liebe wegen Depression

Reddog

1
1
Hallo, meine Frau ist seit Oktober wegen Burnout krankgeschrieben. In dieser Zeit hat sich bei ihr zusätzlich eine Onlinespielsucht( ca 17 Stunden amTag) entwickelt.Ich muss dazu sagen, wir führen seit 22 Jahren eine wirklich tolle Ehe, allerdings auch mit einigen Problemen behaftet.Meine Tochter ist u.A. vergewaltigt worden und hat einen Suizidversuch hinter sich.Ende Juni ist sie wegen Depressionen in eine Klinik gegangen.Vorher bin ich bereits für 3 Wochen ausgezogen, ich konnte nicht mehr mit ihrer Spielsucht umgehen und sie hat den Anruf in der Klinik immer wieder herausgeschoben. Nach 3 Wochen in der Klinik sagte sie mir, sie hat neue Ziele, möchte reisen, alles alleine schaffen.Eine Woche vorher hat sie der Rehaklinik noch gesagt, sie möchte die Reha etwas nach hinten schieben, weil wir im Oktober in Urlaub fahren wollen.Für mich brach eine Welt zusammen.Wir haben uns beide noch vor Kurzem so sehr auf die gemeinsame Zukunft gefreut, wenn die Kinder bald aus dem Haus sind. Momentaner Stand ist, sie ist seit 4 Wochen zuhause, eigentlich wollte sie eine Wohnung suchen, tut sie aber offensichtlich nicht wirklich. Es ist so schwer zu verstehen, wir haben nie darüber geredet, sie sagt nur, sie hat Schuldgefühle und kann nicht damit umgehen, dass sie in 22 Jahren fast nur genommen hat und ich gegeben.( das sehe ich nicht so).Nun leben wir hier, sie zeigt keine Gefühle, ok, aber sie möchte halt auch nicht reden.Ansonsten ist unser Zusammenleben hier ganz ok, halt quasi ohne Nähe, was mich wahnsinnig macht, und immer der Gedanke dass sie gehen will, ich weiß nicht wielange ich das noch aushalten kann.Verdammt, wir haben uns bis vor Kurzem echt geliebt. Ich habe einfach ne schei. und freue mich auf Zuspruch, Hilfe, Kritik, einfach auf Anregungen.

05.09.2022 02:25 • #1


Avatar

buddl1

541
775
... wenn man soweit abrutscht, in einem erkannten Burnout,
der kam ja nicht über Nacht, schlich quasi langsam aber stetig in ihr rein.
als es bemerkt wurde, waren alle Stoppschilder bereits überfahren, die ein Halt hätten geben können.
nun sitzt du ratlos da,
was nun...
ja, ich kann dir nur schreiben, man ist ratlos!
versteht den anderen nicht mehr,
die bisher gelebte, verstandene Liebe die in dir immer noch brennt,
wird nicht mehr erwidert,
kann nicht mehr gespiegelt oder gelebt werden...
in ihrer eigens geschaffenen Welt, versucht sie sich zu behaupten zu kämpfen, neu zu finden.
... dabei wird dir bisher keine Rolle zugeteilt.
dazu die Schuldgefühle, diese müsste sie mit dir teilen, weil ihr bisher alles gemeinsam geteilt habt
und nur so hättet auch dafür Rechtfertigungen, Erklärungen, ja Lösungen finden können.
sie brauch das Gefühle, mit dir teilen zu können,
eben genau, dass, sei aufmerksam zu dem was sie sagt über was sie befindet, es werden zunächst nur kleine Sachen sein,
aber mit deiner Reaktion daraus könnte sie dich wiederfinden, sei darin spontan.
sie möchte reisen, mach dazu durchführbare Vorschläge,
es gilt ihr Verlangen, ihre Lust wiederzufinden, nicht einfach nur zu nehmen.
gerade jetzt ist es wichtig, zu zeigen, dass ihr zusammengehört,
eben auch in schlechten, oder besser, in anstrengenden Zeiten.
binde darin auch die Kinder ein, auch wenn das schwer ist, gerade mit dem von dir beschriebenen Hintergrund, besonders die Tochter brauch euch beide, vor allem stark und mit klaren Zielen,
es macht sicher nichts ungeschehen, aber sie auf den Weg mit zu begleiten, da sein, wenn das Herz einfach nur schmerzt, es darf nicht zerbrechen, ebenso wenig wie eure Liebe zueinander.
Ich hoffe du kannst die Kraft für all die Aufgaben finden, es liegt wohl ein sehr langer und steiniger Weg
und wenn dir danach ist, schreib darüber, es hilft zumindest etwas, wenn andere ihre Gedanken mit dir teilen.
ich habe oft mein Geschriebenes gelesen, nicht weil es besonders fehlerfrei oder gut war, sondern weil es mich immer wieder daran erinnert, wo man selbst stand, steht und wo man eigentlich stehen wollte...
buddl1,

05.09.2022 08:12 • x 1 #2


Avatar

aurora333

3518
4
1403
Lieber Reddog , ich kann Deine Unsicherheit und Verzweiflung gut verstehen, und möchte Dich dazu aufmuntern, auf ein Gespräch mit Deiner Frau zu bestehen. Vielleicht gelingt das Dir besser, wenn Du ihr DEINE NOT mit der Situation versuchst begreiflich zu machen. Falls Du das möchtest, könntest Du ihr auch eine Paartherapie oder einen Paarcoach vorschlagen, der ev übersetzen kann. Es ist wichtig, dass Du Dich selbst und Deine Gefühle und Bedürfnisse ernst nimmst. Ich wünsche Dir viel Kraft dazu !

05.09.2022 12:28 • x 1 #3

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag