13

Falscher Therapeut - kann ich einfach wechseln?

Lily7

4
1
2
Hallo alle zusammen,

ich bin neu hier und hatte vor 9 Jahren eine Therapie über 2 Jahre. Die Psychologin war toll, sie hat mir mein Leben zurückgeben, ich war danach voller Energie und Stärke, nichts konnte mich so schnell erschüttern.
Bis vor 2 Jahren und als ich merkte es geht nicht mehr, wollte ich wieder einen Termin bei ihr.
Dann kam der Schock, sie hat mich abgewiesen und an einen Kollegen verwiesen, da ich privat versichert bin und sie keine mehr annimmt.

Mittlerweile hatte ich 5 Stunden und 10 zusätzliche Stunden wurden genehmigt, aber irgendwie fehlt mir was. Er ist sympathisch und wir reden über meine Probleme, aber er baut mich nicht auf. Ich gehe mit keinem positiven oder gestärkten Gefühl aus der Praxis.

Habe ich falsche Erwartungen?

Ich hab ihm schon erklärt, das es mir nicht gut geht und ich einfach meine innere Stärke verloren hab, mir alles zu Herzen nehme und mich meine Probleme und Ängste erdrücken. Die Angst wieder total in ein Loch zu fallen war groß.
Meine Probleme haben sich nun gelöst, darüber bin ich froh, aber diese innere Stärke, damit ich nicht gleich wieder abrutsche fehlt.
Er hat mir keine andere Denkweise oder Tips nahegelegt, wie ich besser mit Situationen umgehen kann.

Kann ich den Therapeuten wechseln?

Oder soll ich mit ihm reden?

Da meine Probleme gelöst sind, haben wir keinen Termin vereinbart, ich soll mich melden, wenn es mir wieder schlechter geht.
Aber innerlich fühle ich mich nicht stark genug und ich hab Angst gleich wieder in ein Loch zu fallen.

Was soll ich jetzt tun?

LG Lily

10.03.2019 01:08 • x 2 #1


Blume71

Blume71

578
3
592
Hallo Lily,

wenn ich Dich richtig verstanden habe, sind Deine Probleme gelöst und deswegen habt Ihr keinen weiteren Termin vereinbart. Gleichzeitig fühlst Du Dich derzeit schwach und hast Angst erneut in ein Loch zu fallen.

Ich finde, diese Angst begründet, einen weiteren Termin bei Deinem Therapeuten zu machen. Erzähle ihm wie es Dir gerade geht und fühle in Dich herein, wie sich seine Antwort anfühlt. Wenn Du Dich unwohl fühlst, bzw. unverstanden, dann versuche es ihm zu erklären, dass Dir evtl. etwas fehlt.

Wenn Du Dich trotz alledem noch unverstanden bzw. wenig gestärkt fühlst, ist es vielleicht nicht der richtige Therapeut für Dich.
Habt Ihr noch Therapiestunden übrig? Vielleicht kannst Du Deinen Versicherer mal anrufen und nachfragen, wie es ich dann mit einem Therapeutenwechsel verhält.
Da ich gesetzlich versichert bin, kann ich Dir keinen richtigen Rat diesbezüglich geben. Ich weiß nur, dass man vor Therapiebeantragung zu mehreren Therapeuten gehen kann, bis man sich entscheidet. Schließlich muss ja auch die "Chemie" stimmen.

Lieben Gruß Blume

10.03.2019 11:21 • x 3 #2


Lily7


4
1
2
Hallo Blume,
Danke für deine schnelle Antwort.
Die ersten 5 Sitzungen hatte ich schon und dachte, dass ist die Phase wo wir uns kennenlernen und die eigentliche Arbeit beginnt mit den weiteren Sitzungen, die ich als PV erst beantragen musste und 10 wurden genehmigt. Zwei davon hatte ich schon, aber nachdem sich meine Probleme gelöst haben, hat er gemeint ich soll mich wieder melden, wenn es mir schlechter geht.
Die nächsten Probleme werden kommen und ich hab Angst dem nicht gewachsen zu sein, weil ich mich nicht stark genug fühle.

LG

10.03.2019 12:24 • #3


Blume71

Blume71

578
3
592
Hallo nochmal,

wenn Du daheim sitzt und es Dir schlecht geht, ist eigentlich der Therapeut die erste Anlaufadresse. Ich möchte Dir Mut zusprechen, noch einmal alles bei ihm anzusprechen und zu sagen, wie Du Dich gerade fühlst.

Ggf. müsstest Du den Therapeut wechseln. Ich finde gerade in unsicheren Lebensphasen, ist es wichtig, zu wissen einen Therapeut in Hintergrund zu haben, wo man sich verstanden fühlt.

Alles Gute!

10.03.2019 13:02 • x 4 #4


Lily7


4
1
2
Hallo Blume,

auch wenn ich noch einmal dort hingehe und ihm das noch mal sage, ist trotzdem mein Vetrauen weg.
Er hat mich nicht ernst genommen, ich war offen und hab ihm mein Problem erzählt wie es mir die letzten zwei Jahre ging und trotzdem hat er geglaubt, dass mein Problem die momentane Lebenssituation ist, die sich zum Glück zum guten gewendet hat.
Ich verstehe das einfach nicht und zweifle an mir selbst, ich hab Angst, dass ich keine Hilfe bekomme und fühle mich im Stich gelassen.
Wenn jetzt meine Krankenkasse auch noch Probleme macht, dann weiß ich nicht mehr weiter.
Zehn genehmigte Stunden finde ich auch nicht viel und zwei davon hab ich sinnlos verschenkt.

Da ich privat versichert bin und die Krankenkasse nur einen Satz von 1,9 übernimmt muss ich den Rest selber zahlen. Mein jetziger Psychologe wollte eigentlich 2,3 und ist mir schon entgegen gekommen mit 2,1.

Ich brauch Hilfe und hab Probleme weil ich privat versichert bin, ich versteh die Welt nicht mehr.

10.03.2019 22:02 • #5


Blume71

Blume71

578
3
592
Liebe Lily,

versuch ein bißchen positiv in die Zukunft zu schauen.

Glaub mir, dass die Chemie zwischen Therapeut und Klient nicht stimmt, dass kommt öfter vor als Du glaubst und ist mir auch schon passiert.

Ich würde an Deiner Stelle bei Deinem Versicherer anrufen und sagen, dass ich wechseln möchte, ob ich die Stunden mit übertragen bekomme.

Danach kannst Du Dich auf die neue Suche nach einem passenden Therapeuten begeben und sicher auch jemanden finden wo Dein Bauchgefühl stimmt.

Alles Gute und viel Glück!

11.03.2019 17:50 • x 1 #6


Alexandra2

Alexandra2

1534
9
2376
Liebe Lily,
Dein Therapeut und Du haben ein unterschiedliches Problem wahrgenommen, es sieht nach einem Missverständnis aus.
Während Du die Problemlösung an sich verloren zu haben glaubst, meint der Therapeut, das aktuelle Problem sei behoben. Die unterschiedliche Wahrnehmung kannst Du thematisieren. Und auch, das Du noch Unterstützung für die Zuversicht, es allein zu schaffen, brauchst.
Ich bin nicht der Meinung, ein Therapeut soll etwas für mich tun, daß ich nicht kann. Er soll mir zeigen, wie ich es auf meine Weise machen kann. Alles was Du fühlst, ist richtig.
Liebe Grüße
Alexandra

11.03.2019 20:59 • x 2 #7


Lily7


4
1
2
Hallo Alexandrea,
du hast es genau getroffen was ich meine.
Dafür Danke ich dir,
LG

12.03.2019 09:08 • #8


Alexandra2

Alexandra2

1534
9
2376
Oh gerne, dann kannst Du das genauso mit ihm besprechen. Liebe Grüße

12.03.2019 10:04 • x 1 #9




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag