8

Der Neue Partner meiner Mutter

Kyosan

Kyosan

3
1
2
Hallo an alle

Es fällt mir schwer darüber zu schreiben ich achte jetzt auch nicht groß auf Rechtschreibfehler ich bitte um Entschuldigung

Meine Eltern haben sich vor mehr als 10 Jahren getrennt ich selbst bin 24 Jahre alt
Meine Mutter brannte mit einem neuen durch er hat nicht nur viel Geld sondern auch viel Macht und großen Einfluss das hab ich von Anfang an sofort gemerkt . Ich war sauer sie ließ mich mit einem Alk. kranken Menschen alleine. Nach einiger Zeit musste ich mich damit abfinden es akzeptieren. Aber über die Jahre wurde das Verhältnis zwischen mir und meiner Mutter immer schlechter wir haben uns weniger gesehen nicht mehr telefoniert keine Nachrichten mehr geschrieben hier und da hat man sich mal sehen können aber nur für 1h oder 2h . Ich hatte schon so ein Gefühl das irgendwie was nicht stimmen kann und so war es dann auch dieser Mann bestimmt über meine Mutter wann sie Kontakt haben darf mit wem sie Kontakt haben darf er sperrt Sie regelrecht ein sagt sie sei eine faule Frau sie habe kein Geschmack auch ich wurde schlecht gemacht ich hätte zu wenig Geld ich sehe aus wie ein Assi Punk und sei zu nichts in der Lage. Ich versuche mich kurz zu halten da wären noch mehr Dinge. Mittlerweile verbringt sie nur noch Zeit mit ihm ich spiele keine Rolle mehr auch meine Großeltern leiden darunter stark. Meine Mutter sagt immer ihr würde es gut gehen und sie liebt diesen Mann aber wenn ich in ihre Augen schauen sehe ich Angst und Hilfe. Ich fühle mich hilflos und ich habe große Angst dieser Mann ist unberechenbar ein ex knasti der nichts anderes als Geld und kriminelle Machenschaften im Kopf hat und dazwischen meine Mutter mit dem guten Herz die alles recht machen will . Das ganze Umfeld hat es schon lang bemerkt und ihr immer wieder gesagt das er sie in dreck zieht und sie schlecht behandelt sie darf nicht mal arbeiten gehen weil er die volle Kontrolle haben will über sie. Und sie lässt es zu. Ich hab so Angst das irrgendwann mal was schlimmes passiert ich mich schon oft mit diesem Mann angelegt aber da wird nur drüber gelacht und als er sie geschlagen hatte war bei mir komplett aus aber selbst das lässt sie über sich hergehen ich erkenne meine eigene Mutter nicht wieder ich weiß nicht was ich tun soll was der richtige weg wäre durch das Geld was dieser Mann besitzt hat sie sich abhängig gemacht sie hat eigentlich NICHTS das einzige was ihr bleibt ist Demütigung und Verletzliche Worte. Ich bin ein Mensch der sehr tolerant und sachlich ist aber mit Worten komme ich nicht mehr weiter also was kann ich noch tun ?

Kyo

22.05.2022 16:57 • #1


Tealight

663
3
292
Zuerst stelle ich mir die Frage : Was will Mama
Ist sie zufrieden?! Möchte sie ausziehen?! Möchte sie überhaupt was ändern?!

- Da er, wie du sagst, gewalttätig ist - gibt es die Möglichkeit eines Frauenhauses...
- Es gibt die Möglichkeit eines heimlichen Auszug...
- Es gibt die Polizei...

Es ist immer herrlich, wenn Verwandte davon erzählen wie schlimm etwas ist aber unter dem Strich weg schauen... Das macht aber der überwiegende Teil,... ( aber allgemein die Menschen)

Ich würde versuchen, ein alleiniges Gespräch zu suchen und wirklich fragen : was genau willst du, Mama...
Und dann entscheiden...
( es gibt genügend Menschen, die nicht gerettet werden wollen.)
Vielleicht auch mit den Worten : egal was, ich helfe Dir....
Das gibt der Mama Stärke...

Das sind meine Gedanken dazu....

22.05.2022 17:16 • x 2 #2



Hallo Kyosan ,

Der Neue Partner meiner Mutter

x 3#3


Kyosan

Kyosan

3
1
2
Hey

Ich habe schon oft das Gespräch gesucht aber da wurde alles schön geredet und belächelt. Das ganze Thema mit Polizei hab ich auch schon durch. Ich vermute ganz stark das es eher Angst ist die meine Mutter hat zu gehen in der Hinsicht mag sie sich vielleicht auch nicht helfen lassen die Situation wird einfach akzeptiert ob es wirklich liebe ist mag ich stark bezweifeln aber warum gehen wenn man es finanziell gut hat das ist denke ich auch ein großes Punkt . Ich hab mir schon oft gedacht ja sie ist erwachsen und sie wird selbst wissen was für sie gut ist aber wenn sie nur begrenzt Zeit mit ihrer Familie verbringen darf und auch so alles absprechen muss hab ich dafür kein Verständnis mehr.

Fakt ist Gespräche und Auseinandersetzungen führen zu nichts und jemanden zu etwas zwingen will und kann ich nicht solange sie wahrscheinlich selber nicht merkt das dieser Mann es nicht gut meint können Außenstehende da nichts unternehmen

Danke für deine Antwort

22.05.2022 18:34 • x 1 #3


Tealight

663
3
292
Dann hast du nur die Möglichkeit zuzugucken ( so leid es einem tut. Gerade bei der eigenen Mama.)

Das einzige was du machen kannst, ist, ihr die Sicherheit geben, das du da bist wenn Hilfe nötig ist....
Aber dieses ist viel Wert! So mit hat die Mama mehr Sicherheit, wenn sie tatsächlich den Absprung wagt...

Vielleicht kommt der Tag, wo sie selbst die faxen dicke hat.....

22.05.2022 18:49 • x 2 #4


Kyosan

Kyosan

3
1
2
Danke für deine Antwort es ist wirklich schwierig mit anderen darüber zu reden viele sagen es sei nichts schlimmes und man solle sich doch keine Gedanken machen schließlich ist sie alt genug diese Aussage bin ich leid. Es gibt genug Menschen die schweigen oder schauen weg und meistens dann passieren die schrecklichsten Dinge…

22.05.2022 19:47 • x 1 #5


Tealight

663
3
292
Zitat von Kyosan:
Danke für deine Antwort es ist wirklich schwierig mit anderen darüber zu reden viele sagen es sei nichts schlimmes und man solle sich doch keine ...

Richtig!

Du kannst nur versuchen aufzupassen und zur Not zur Stelle sein, um an Mamas Seite zu stehen.
Vielleicht braucht sie Dich bald

22.05.2022 19:58 • x 1 #6


Avatar

aurora333

2720
4
1042
@kyosan, ich möchte unbedingt nachdoppeln was Tealight schreibt und Du auch grad einsiehst:

Das EINZIGE und BESTE was Du für Deine Mama tun kannst, ist ihr zu vermitteln, dass Du da wärst ( bist) wenn sie den Schritt in die Freiheit bereit ist zu wagen. Das ist wirklich viel. So weiss Deine Mutter, sie ist nicht allein.

Das Traurige ist, dass Deine Mutter ganz schwer abhängig von ihrem Peiniger geworden ist, und nicht mehr über die Energie zu verfügen scheint, die sie bräuchte, um Konsequenzen zu ziehen. Das ist ja bei vielen misshandelten Menschen der Teufelskreis: desto mehr sie gedemütigt und klein gemacht werden, desto stärker verschwindet die Kraft und Energie sich zu befreien. Oder sich dazu Hilfe von aussen ( Frauenhaus etc.) zu holen.

Bei aller Anteilnahme solltest Du Dich jedoch auch insofern schützen, als dass Du eine gewisse Distanz versuchst zu wahren. Leichter gesagt als getan, doch manchmal - wenn einem die Hände gebunden sind - tut Ablenkung gut. Es besteht auch die Möglichkeit, dass Du Dir Hilfe von aussen suchst, wenn Du den Zustand Deiner Mutter schwer auswählst. So wie Du das ja hier schon getan hast. Viel Kraft !

24.05.2022 11:49 • x 1 #7

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag