29

Depressionen sind heilbar

Chris1995

4
2
Hallo zusammen,
kann nur jedem sagen das Vitamin B Komplex hochdosiert und Vitamin B 12 hochdosiert, bei allen psychischen Erkrankungen super sind, ebenso die Aminosäuren Glyzin und Serin.
Alles viel billiger wie Pharma, deshalb verkauft es auch keiner von denen.
Nachzulesen in aktuellen Studien. Gebt einfach die Schlagworte ein.
Zu empfehlen sind auch die Infos im Netz von Frau Dr. Lorenz aus Minden oder Bodo Kuklinski aus Rostock. Auch sein Buch - Schulmedizin Heilung ausgeschlossen? Kann ich nur jedem empfehlen!
Und wer immer noch glaubt es liegt an ihm und seiner Psyche, schaut Dr. House. es sind Toxine, Entzündung oder Melanome.
10 Tage B 12 hochdosiert und euer Verstand arbeitet wieder, euer Stoffwechsel funktioniert, die Schildrüse ist bei vielen wieder ok, es bildet sich neues Blut, Alat und Leber kommen i.O. von wegen Alk. usw. könnt Ihr bei Dr. Schweigart im Netz nachlesen.

Gruß Chrisi

29.01.2019 20:28 • #1


Matt_iu

Matt_iu

55
4
104
Zitat von Chris1995:
Und wer immer noch glaubt es liegt an (.) seiner Psyche, schaut Dr. House. es sind Toxine, Entzündung oder Melanome.


Mit dieser Aussage hast du dich für jede angemessene Diskussion über psychische Erkrankungen selbst disqualifiziert.

30.01.2019 15:52 • x 8 #2


Juju

Juju

800
7
741
Zitat von Matt_iu:

Mit dieser Aussage hast du dich für jede angemessene Diskussion über psychische Erkrankungen selbst disqualifiziert.


Ich glaube auch nicht, dass er an einer Diskussion hätte teilnehmen wollen.
Es wäre herrlich, wenn es so wäre wie er schreibt.

30.01.2019 16:38 • x 5 #3


Frederick1

Frederick1

801
6
1078
hallo,

vermutlich möchte er nur Werbung machen um schnelles Geld zu verdienen.

Und er denkt, bei den schwachen Menschen mit Depressionen kriege ich das hin.


Da täuscht der sich aber gewaltig, so etwas lassen wir uns nicht bieten!


viele liebe Grüße,


Frederick

30.01.2019 17:15 • x 3 #4


undefined

17
4
34
Zitat von Chris1995:
schaut Dr. House. es sind Toxine, Entzündung oder Melanome.


Seltsam. Ich google sonst immer meine Beschwerden und da kam raus, dass ich einen Hirntumor habe! Was stimmt denn nun? Dr. Google oder Dr. House?

Mit sarkastischen Grüßen,

undefined.

30.01.2019 17:18 • x 6 #5


Chris1995


4
2
Hallo zusammen,
Geld verdienen? B 12 kostet 1 Euro pro Spritze! Und die Studie sind von Universitäten. Prüft es nach! B Vitamine dienen dem Aufbau von Neurotransmitter. Dopamin, Serotonin usw. das ist Biochemie. Fragt mal den Apotheke, der hast studiert.

31.01.2019 09:04 • #6


Chris1995


4
2
Oder lest - Mitochondrientherapie - die Alternative - Dr. Bodo Kuklinski.
Jeder sollte seinen Weg nutzen. Ich habe halt Uni Studien und Med. Fachbücher gelesen. Allen nur das Beste!

31.01.2019 10:04 • #7


Axel61

Axel61

480
3
449
Ich sehe auch Angebote für 24Cent pro Spritze. Aber man braucht trotzdem eine Rezept und sollte es mit dem Arzt klären. Eigentlich ist es bei Unterversorgung einzusetzen. Da es aber wohl, außer allergischen Reaktionen in selten Fällen, kaum Nebenwirkungen gibt sollte es kein Risiko sein es mal zu versuchen, wenn jemand das will. Selbst wenn es nur einen Placebo Effekt hätte, wäre das ja auch schon was. Den Arzt mal Fragen, wenn man eh schon da ist, kostet ja nix

31.01.2019 10:47 • #8


Acon

Acon

706
1018
Hallo alle miteinander,
Ich habe schon B12 gespritzt bekommen. Dann gab's noch Eisentabletten und Folsäure. Hat prima geholfen gegen meine Blutarmut, aber nicht gegen meine Depressionen. Leider, wenn das so einfach wäre, dann gäbe es keine Depressionen mehr. Hast Du selber positive Erfolge bei Deiner Depressionstherapie gehabt? Kannst Du uns darüber berichten?

LG
Acon

31.01.2019 11:47 • x 1 #9


Matt_iu

Matt_iu

55
4
104
@Chris1995

Also mir schlägt es sauer im Magen auf, wenn ich so etwas lesen muss. Eine kurze Recherche im Netz bestätigt meine ohnehin bereits vernünftigen Schlüsse.

Ich habe nach so einem Behandlungskonzept vom den genanntem Autor recherchiert und unter anderem zur Depression und Burnout folgendes auf einer Webseite gefunden:

"Eigentlich liegt es auf der Hand, dass die Ursache vom Ausgepowered sein nur in den Energielieferanten liegen kann."

Damit werden die Mitochondrien gemeint.
Im Impressum der entsprechenden Webseiten kann man dann erfahren, welcher Autor für die Beiträge verantwortlich ist.

Wenn man nach den einschlägigen Begriffen sucht, die Chris1995 verwendet hat, und ich meine nicht das einfache B12-Supplementieren gegen das bisschen Leid, sondern die genannten Autoren und ihre Konzepte für psychische Erkrankungen, dann erscheinen viele Webseiten mit ellenlangen Bewertungskommentaren der 4- bis 5-Sterne-Kategorie. Seltsam, könnte man denken. Doch bei näherer Betrachtung der Beiträge, bzw. der Webseiten und ihrer meist prahlerischen und selbstgerechten Rhetorik zum Thema Alternativmedizin weiß man wohin der Wind weht. Ich sage nicht, dass die Alternativmedizin Humbug ist.

Viele Menschen begreifen nicht, dass Alternativmedizin nicht als "statt Schulmedizin" begriffen wird, sondern als "neben der Schulmedizin" oder "mit der Schulmedizin", sie ist als eine Komplementärmedizin zu verstehen. Die von mir als Beispiel zitierte Überschrift und ihr Artikel sind jedoch ein Angriff auf evidente medizinische und psychiatrisch-neurologische Erkenntnisse und leugnen eine psychische Verursachung von Erkrankungen ab. Die entsprechenden Autoren lehren nur eine organisch-orientierte Ätiologie psychischer Erkrankungen.

Die Alternativmedizin ist wichtig, weil sie auf Prozesse aufmerksam macht, die von der Wissenschaft noch nicht vollständig oder genügend erforscht worden sind, aber im Zusammenhang mit dem Verlauf von Erkrankungen beeinflussenden Mechanismen stehen. Diese gilt es zu erforschen. Die Psychosomatik hat von dem Zen-Buddhismus sehr viel gewonnen, aber ohne das Wissen der Psychiatrie, bzw. durch das alleineige buddhistische Mantra gibt es keine bewiesene Heilung. Im Spiegel unserer Erfahrung aus den Wissenschaften erhält auf der anderen Seite die chinesische Medizin sehr viel Einfluss vom Westen, weil die Konzepte von Leib-und-Seele an ihre Grenzen stoßen.

Ich kann es nachvollziehen, dass Menschen mit jahrzehntelanger Krankheits- und Leidensgeschichte verzweifelt und von der westlichen Medizinpraxis enttäusch sind und sich sodann sehr häufig aggressiv ab- und zu spirituellen Konzepten hinwenden. Das ist auch ein Thema, das oft religiös ausgelegt wird und nicht selten mit der gleichen argumentativen Logik verknüpft ist, die von Religionsgruppen genutzt werden. Auch das ist nicht weiter schlimm, denn das friedliche Koexistieren verschiedener Glaubenskonzepte hält unsere Gesellschaft lebendig. Gift werden sie nur, wenn es tatsächlich um Menschenleben und Genesung geht und die vielen kleinen Foren, die Beiträge und Bücher contra Schulmedizin und pro Beweihräucherung im Internet viele Unwissende, Uninformierte und Verzweifelte mit bedeutungsschwangeren Begriffen und Konzepten locken und ihnen am Ende horrende Summen aus den Taschen ziehen für Präparate, Supplementierungen, Vitaminkomplexe, Gerätschaften, u.v.m.

Der von Chris1995 zitierte Herr ist ein solcher Publizist pseudowissenschaftlicher Konzepte mit Heilsrhetorik, hinter der sich am Ende sehr teure Therapien verstecken. Er ist Umwelt- und Nährstoffmediziner, kein Neurologe, kein Psychiater, kein Psychologe. Es ist nicht selten, dass sich Mediziner für Inneres oder für Ernährung in psychiatrische Themen einmischen und reißerische Aussagen publizieren.

Mein Tipp, wenn ihr auf solche Beiträge stößt, informiert euch über den Autor, über die Webseite, das Impressum, in welchen Kreisen ist der oder die zu finden, wo hat er oder sie publiziert, was und wie wurde es rezensiert. Kurzum, haltet die Augen offen und glaubt nicht alles, auch wenn es sich so schön anhört.

Gruß und bis bald.

31.01.2019 14:53 • x 4 #10


Forenleitung

Forenleitung

261
25
113
@Chris1995

Dein letztes Thema wurde bereits entfernt. Eröffne keine weiteren Themen mehr im Forum.

Viele Grüße

31.01.2019 15:23 • x 2 #11




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag