9

Denke nur noch negativ

zauberwelt

36
17
41
Hallo,

es fällt mir gerade sehr schwer positiv in die Zukunft zu schauen, unter anderem auf Grund der Inflation.

Ich bin alleinerziehende mit 2 Kindern und kann nun meine Miete nicht mehr bezahlen. Ich bin gerade in der Wiedereingliederung, was mir echt schwer fällt, da mich meine Depressionen immer noch umhaut und ich auch noch mitten in der Trauer stecke. Und die Aussicht auf die Zukunft tut ihr übriges. Ich Frage mich, wozu das alles? Wozu soll ich arbeiten gehen? Auch nach der Eingliederung lebe ich am Existenzminimum. Ich habe genauso wenig, wie ein Hartz-Vier Empfänger. Mir wird die Wohnung aber nicht bezahlt .ich bekomme 26(!) Euro Wohngeld monatlich. Soll das ein Witz sein? Meine Kinder brauchen essen , Kleidung und ein Dach über dem Kopf. Es wird ja lieber das ganze Geld ins Ausland verpulvert. Mein Seelenverwandter ist außerdem nicht mehr da. Wie soll ich da positiv denken?

27.10.2022 14:07 • x 2 #1


Avatar

Super

116
1
68
Hallo Zauberwelt
Das klingt aber wirklich traurig.
Ist dein Ehemann oder Lebensgefährte verstorben?
Oh je, am Existenzlimit zu leben kenne ich, das ist echt übel. Man hat so viele Sorgen, das bei einer Depression eine echte Herausforderung. Naja Kopf hoch, es wird auch mal besser.
Ich wünsche dir die Kraft um das alles zu überstehen.
Sei lieb gedrückt
Super

27.10.2022 14:28 • #2



Hallo zauberwelt,

Denke nur noch negativ

x 3#3


Myrra

75
10
50
Hallo Zauberwelt,

wäre es eine Möglichkeit, statt Wohngeld ergänzendes Hartz IV zu wechseln?

Wir hatten das vor etlichen Jahren gemacht, wir hatten aufgrund der Freibeträge beim Hartz IV tatsächlich locker 100Euro mehr!

Ich kann deinen Frust voll verstehen übrigens.

Der einzige Vorteil in so einem Fall ist, dass man durch die Arbeit nicht so viel Zeit zum grübeln hat.

LG
Myrra

27.10.2022 15:10 • x 1 #3


zauberwelt

36
17
41
Ein Versuch ist es wert. Oder ich habe auch schon daran gedacht Kindergeldzuschlag zu beantragen

27.10.2022 15:14 • x 1 #4


zauberwelt

36
17
41
Zitat von Super:
Hallo Zauberwelt Das klingt aber wirklich traurig. Ist dein Ehemann oder Lebensgefährte verstorben? Oh je, am Existenzlimit zu leben kenne ich, das ...


Danke für deine lieben Worte! Mein Expartner und immer noch Seelenpartner ist in meinem Beisein ganz plötzlich verstorben

27.10.2022 15:26 • x 1 #5


Avatar

Stromboli

12789
10
4686
Liebe zauberwelt
Ich hab deinen Beitrag gerade gelesen und er geht mir auch nahe. Das ist wirklich viel aufs Mal und kein Mensch würde sich da nicht überfordert fühlen. Dass dir auch noch der Halt durchs Dasein deines Seelenfreundes genommen wurde, ist sehr traurig.
Ich hoffe, dass es dir wenigstens ein wenig Druck nimmt, dich hier mitteilen zu können, und drücke dir fest die Daumen, dass sich auch materiell wieder Hilfen und Wege finden für dich und deine Kinder.
Sei lieb gedrückt, Stromboli

27.10.2022 15:43 • x 3 #6


zauberwelt

36
17
41
Zitat von Stromboli:
Liebe zauberwelt Ich hab deinen Beitrag gerade gelesen und er geht mir auch nahe. Das ist wirklich viel aufs Mal und kein Mensch würde sich da nicht ...


Danke schön! Ich bin froh, dass es dieses Forum hier gibt

27.10.2022 17:14 • x 1 #7


Avatar

Glitzerkeks

178
14
176
Zitat von zauberwelt:
Danke für deine lieben Worte! Mein Expartner und immer noch Seelenpartner ist in meinem Beisein ganz plötzlich verstorben

Steht dir vielleicht Witwenrente und Halbwaisenrente für die Kinder zu?

27.10.2022 17:26 • #8

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag