17

Burnout Rückfall nach Besserung

Das weiß ich nicht.Die Medikamente lasse ich seit gestern vollständig weg.Musste heute mehrfach weinen.Ist hoffentlich eine Absetzerscheinung.

22.05.2019 22:30 • #16


Alexandra2
Um Gottes Willen Melli, wer hat Dir diesen Floh ins Ohr gesetzt? Antidepressiva niemals eigenhändig absetzen und schon gar nicht mit einem Mal. Ein Rückfall ist vorprogrammiert!

23.05.2019 07:04 • #17


Ich habe gestern mit meinem Arzt gesprochen und da ich eh nur eine Tablette am Abend genommen habe anstatt täglich 3x ,konnte die Wirkung sich nicht entfalten.
Ich plane einen 6-wöchigen Klinikaufenthalt.Wie steht ihr dazu?Es handelt sich um die Hochgrat Klinik in Bayern.Kenne jemanden der dort war und wirklich immer noch begeistert ist.
Es ist für mich natürlich schwer so lang von zu Hause weg zu sein .Bin ja Mama und verheiratet.

23.05.2019 08:53 • #18


Alexandra2
Liebe Melli, ich bin erleichtert! Die Klinik wird Dir Möglichkeiten aufzeigen, was Du selbst zusätzlich tun kannst. Und Deine Familie wird ggf aufatmen, wenn Dir geholfen wird. Die von Dir genannte Klinik kenne ich nicht
Liebe Grüße
Alexandra

23.05.2019 09:44 • #19


Dort bekommt man keine Antidepressiva bzw müsste sie absetzen, wenn man zuvor welche genommen hat.

Was würdest du sagen zum Thema arbeiten.Ich fühle mich unter meinen Kollegen wirklich wohl.Die wissen auch von meiner Erkrankung.
Ist es förderlich wieder arbeiten zu gehen und einen wie vorher geregelten Alltag zu haben ?

23.05.2019 09:53 • #20


Alexandra2
Ob Du arbeiten solltest oder nicht, lässt sich schwer sagen. Ich habe mit Depression immer weiter gearbeitet, aber die Entscheidung tat mir nicht gut, weil die privaten Stressoren blieben. Ein wichtiger Faktor ist, ob Du die Arbeitsmenge und Zeit selbst bestimmen kannst. Alles was stresst, verschlechtert die Depression. Und was das sein kann, ist individuell. Mich zum Beispiel stresst der Gang ins Kaufhaus, Straßenverkehr, jede Art von Lärm, Gestank und Gedrängel.
Wir haben ein angeschlagenes Nervenkostüm, auf das Rücksicht genommen werden muss. Tue ich das nicht, riskiere ich umgehend ein Tief. Auch da ist jeder anders.
Ich würde sagen, wenn es Dir wirklich gut geht (!), arbeite entspannt weiter und achte dabei sehr sehr gut auf Dich. Und behalte Dir für Dich vor, jederzeit zu gehen. Tue das dann auch.
Oder bleibe zu Hause, mache nur das, was Dir gut tut mit vielen Pausen. So wie Du klingst, bist Du am Limit. Deshalb wäre es besser, zu Hause zu bleiben. Passe auf Dich auf, niemand anders kann beurteilen, was gut für Dich ist.
Liebe Grüße
Alexandra

23.05.2019 10:20 • #21


Danke liebe Alexandra.
Ich bin wirklich am Limit.Mir ging es wirklich einige Tage besser und dann der Rückfall .Jetzt ist wieder permanente Antriebslosigkeit da und schwere Steine im Magen.
Selbst das schöne Wetter heute kann mich nicht begeistern.
Ich habe immer noch nicht so richtig gelernt diesen Moment anzunehmen.Bin ein sehr ungeduldiger Mensch und möchte einfach eine schnellere Genesung.

23.05.2019 10:50 • #22


Alexandra2
Liebe Melli, das verstehe ich sehr sehr gut. Vielleicht hilft es, nicht darüber nachzudenken und spontan von Stunde zu entscheiden, wonach Dir grad ist?

23.05.2019 11:12 • #23





Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag