4

Bester Freund ist depressiv hat Suizidgedanken

Ghostwatcher

2
1
1
Ich habe selber Depression die ich mehr oder weniger im Griff habe. Es wird aber leider wieder etwas schlechter. Ich habe aber eine Arbeitskollegin die ebenfalls Depression hat mit vielen Schicksalsschlägen die auch schon sehr schwer sind. Sie denken bereits darüber nach sich das Leben zu nehmen. Viele Baustellen mit der Frage: warum und wieso. Ich habe viel mit ihr geschrieben und gesprochen. Ausgetauscht wie ich damit umgehen und was sie machen kann. Jetzt haben wir letztens zwei Stunden telefoniert und sie sagte viele Dinge die mich beängstigen. Ich weiß ich kann nicht jeden retten und sie hat Angst das sie alleine ist. Ich habe ihr gesagt das ich immer für sie da bin und auch das ich sie für einen wichtigen Menschen in meinem Leben halte. Sie war es die mir Hoffnung gab nicht aufzugeben, das ganze zu beenden. Ich sagte ihr das ich sie liebe wie meine Schwester, das ich es nicht akzeptieren will und kann das sie aufgibt. Das es mich fertig macht. Es kann sein das ich sie mehr liebe als ich glaube aber ich kann mich selbst nicht einschätzen, das fällt mir schwer. Ich weiß nicht wie ich mit der ganzen Situation umgehen soll. Therapie will sie nicht wieder machen, auch keine antidepressiva. Ich habe ihr Übungen und Wege gezeigt auch Naturprodukte wie Johanniskraut und co. empfohlen aber ich habe Angst das sie doch noch sich das Leben nimmt. Das wäre das Ende für mich. Was kann ich nur tun?

17.11.2022 17:06 • #1


Avatar

regensburg68

7
3
15
Das Thema, das viele von uns kennen. Suizidgedanken und der Umgang damit. Grundsätzlich: Hilfen aufzeigen, erinnern an Telefonseelsorge (im Ernst!), Hausarzt, Psychiater. ABER: DU kannst ihr nicht das Leben retten, das kann, wenn sie das möchte, nur sie selbst. Du hast selbst eine große Lebensaufgabe, DEINE Depression. Wenn sie Hilfsangebote nicht annehmen möchte, bleib ihre Freundin, aber nicht ihre Problemlöserin. Hört sich leichter an, als gesagt? In meinem Leben haben sich bereits mehrere Angehörige und Freundinnen das Leben genommen. Ich bin traurig darüber, aber es war nicht meine Schuld, nicht meine Verantwortung, ich kann nichts dafür. Pass gut auf DICH auf.

18.11.2022 17:54 • x 2 #2



Hallo Ghostwatcher,

Bester Freund ist depressiv hat Suizidgedanken

x 3#3


Avatar

aurora333

4228
4
1728
Lieber @Ghostwatcher , ich schliesse mich @regensburg68 voll an : Du hast wirklich sehr viel getan und gesagt zu Deiner Freundin, doch Du bist machtlos, wenn ihr die Energie scheinbar fehlt, um diese Angebote anzunehmen. Es kann passieren, dass Menschen mit zu vielen, zu gewaltigen Schicksalsschlägen, dem Leben nichts mehr abgewinnen können. Dann sollte man sie u.U. gehen lassen.

Auf jeden Fall brauchst Du Dir wirklich keine Vorwürfe zu machen, falls sie die Absicht ausführt. Mehr als Du probiert hast, kann niemand machen !

Dass sie Dir enorm fehlen würde, kann ich Dir nachfühlen: meine damals beste Freundin hat immer wieder damit gedroht, sich umzubringen. Manchmal, wenn sie das Telefon nicht abnahm, musste ich echt fürchten , dass sie es nun doch getan habe...
Es hat mich, wie Dich jetzt, arg mitgenommen. In meiner Psychotherapie empfahl mir die Therapeutin mich zu distanzieren so gut es gehe.
Sonst würde ich noch wahnsinnig mit dieser ständigen Angst um meine Freundin. Das musste ich dann tun. Sie hat mir das übel genommen, weshalb unsere Beziehung etwas litt, und ich höre heute sehr selten von ihr. Doch sie lebt noch !

19.11.2022 13:34 • x 1 #3


Ghostwatcher

2
1
1
Danke für die Antwort. Ich werde es beherzigen aber niemals aufgeben. Es sind doch mehr Gefühle im Spiel als ich mir anfangs eingestanden habe. Sie hat ebenfalls diese und wir wollen es gemeinsam schaffen. Dennoch danke für die Antworten

21.11.2022 04:52 • x 1 #4

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag