15

Anstatt Reha nun ALG 1 beantragen wollen

Sounousse

8
1
4
Hallo zusammen und vielen Dank für die schnelle Aufnahme!

Da ich aufgrund der Pflege meiner Eltern und meiner psychischen Belastung durch weitere Themen gekündigt wurde, befinde ich mich seit Februar im Krankengeld Bezug.
Ich wurde aufgefordert eine Reha zu machen. Diese habe ich beantragt und nun eine Bestätigung vom Rententräger inkl. Namen der Klinik erhalten.
Da ich diese nicht antreten möchte und bis Ende August Krankgeschrieben bin, stehe ich wieder unter Druck. Von den monatelangen Strapazen mit der Krankenkasse will ich erst gar nicht reden! Einfach nur ekelhaft.
Nun ja; kann ich mir eine Art Endbescheinigung holen und zum Arbeitsamt gehen? Ich will lieber vor Ort zum Psychologen und Zeit mit meinen Eltern verbringen. Mind. 5 Wochen Reha ist mir zu viel.
Lieben Dank für eure Unterstützung!
Sounou

03.08.2019 07:20 • x 1 #1


Frau-Kuchen

22
1
22
Ja, klar kannst du das machen. Dann musst du aber natürlich auch Bewerbungen schreiben und so.

Du kannst dich aber auch kurz vor dem Rehaantritt von deinem Arzt rehaunfähig schreiben lassen. Dann musst du da erstmal nicht hin.

03.08.2019 10:14 • x 2 #2


Sounousse

8
1
4
Vielen Dank! Der psychische Druck ist seitens der Krankenkasse heftig.
Und was passiert, falls der Arzt das nicht möchte? Hast du ne Idee
Lieber nen Teilzeitjob suchen als sich diesem Druck nach jahrelanger Einzahlung ins System geben zu müssen. Danke + LG

03.08.2019 11:07 • x 1 #3


Frau-Kuchen

22
1
22
Wenn du wirklich zum Arbeitsamt gehst, bloß nicht sagen, das du nur Teilzeit arbeiten willst, dann bekommst du nicht das volle ALG!

Wegen der Krankenkasse hab ich denen als erstes verboten, mich anzurufen. Das hat mich nämlich jedes Mal fertig gemacht.

Ich muss jetzt aber vom Arbeitsamt aus ne Reha machen, da deren ärztlicher Dienst mich untersucht hat und festgestellt hat, das ich nicht 15 Std die Woche arbeiten kann.
Ich bekomme aber ALG wegen Nahlosigkeit nach Krankengeldaussteuerung, wenn du dich gesund beim Amt meldest, bekommt du das normale ALG und brauchst nicht zum ärztlichen Dienst.

03.08.2019 11:45 • x 2 #4


Sounousse

8
1
4
oha. denen sag ich in Vollzeit! Danke Dir!
Mein Arzt hatte mir das mit dem "verbieten mich zu belästigen" auch gesagt. Habe meine Nr. löschen lassen.
Ich habe Anspruch auf 1 Jahr Alg1 und werde mal so versuchen einen Weg zu finden. zu jung für die Rente und zu alt für diesen Druck. Hab ständig Tinnitus

Dir alles Gute und Danke! Hast mir einiges an Angst genommen! Als der Brief kam war ich gelähmt.

03.08.2019 11:56 • x 1 #5


Frau-Kuchen

22
1
22
Du musst natürlich dann der Rehaklinik, der DRV und der Krankenkasse absagen, das darfst du nicht vergessen.
Und die Endbescheinigung muss dann auch zeitnah zur Kasse, kannst du ja mit der Absage zur Krankenkasse schicken.

03.08.2019 12:46 • x 2 #6


Sounousse

8
1
4
Das auch noch! Ist ja fast schlimmer als arbeiten aber nur fast!
Lieben Dank!

03.08.2019 12:54 • x 1 #7


Sounousse

8
1
4
Ach noch eine Frage .die Krankschreibung ist diesen Monat bis 27.08. ausgestellt worden. mein Arzt ist bis dahin auch im Urlaub
An dem Tag kann ich ja ne Gesundschreibung holen, oder?
LG

03.08.2019 13:58 • #8


Frau-Kuchen

22
1
22
Das ist natürlich echt doof, wann müsstest du denn zur Reha? Ich hoffe, dein Termin ist erst nach dem 27.8.

Theoretisch braucht man nicht unbedingt eine Gesundschreibung, die Arbeitsunfähigkeit ist nur eine Empfehlung des Arztes. Wenn man sich vorher gesund genug fühlt, kann man einfach wieder zur Arbeit gehen.

Wenn dein Rehatermin vor dem 27.8. liegt, musst du wohl in den sauren Apfel beißen und mal deine Krankenkasse kontaktieren und nachfragen, wie du das jetzt machen sollst

03.08.2019 14:06 • x 1 #9


Sounousse

8
1
4
Ich muss ja zum Arbeitsamt. Wurde gekündigt.

Danke dir nochmals
LG

03.08.2019 14:11 • #10


Avatar

Albarracin

Experte
1354
24
527
Experte

03.08.2019 21:17 • x 1 #11


Frau-Kuchen

22
1
22
Doch, auf der Arbeitsunfähigkeit gibt es ein Feld mit Endbescheinigung, was der Arzt ankreuzt, damit die Krankenkasse weiß, das der Krankengeldbezug dann endet.
Das wurde eingeführt als die Auszahlscheine damals abgeschafft wurden.

03.08.2019 21:35 • x 1 #12


Sounousse

8
1
4
Zitat von Frau-Kuchen:
Doch, auf der Arbeitsunfähigkeit gibt es ein Feld mit Endbescheinigung, was der Arzt ankreuzt, damit die Krankenkasse weiß, das der Krankengeldbezug dann endet.
Das wurde eingeführt als die Auszahlscheine damals abgeschafft wurden.


Ja, richtig! Unten rechts kann man Endbescheinigung ankreuzen!

03.08.2019 21:43 • #13


Avatar

mutmacher

557
14
774
@Albarracin
hallo, Wolfgang,
würde Dir gern eine Frage bzgl. meines Sohnes als PN stellen- ist das möglich ?

03.08.2019 23:33 • #14


Avatar

Albarracin

Experte
1354
24
527
Experte

04.08.2019 10:59 • x 2 #15


Sounousse

8
1
4
Ja, genau das Kreuzchen
Ich gehe eh zum Arzt und kläre mal den Ablauf ab. Der hat leider Max 3-5 min Zeit
Schönen Sonntag!


@sounousse: Wenn Du dieses Kreuzchen auf der AU-Bescheinigung meinst, hast Du natürlich recht. Das ist aber nicht zwingend, sondern rein fakultativ. Du kannst Dich als Patient jederzeit selbst für arbeitsfähig erklären und eine AU-Bescheinigung nicht verlängern lassen. Dann mußt Du halt von Dir aus die Krankenkasse entsprechend unterrichten. [/quote]

04.08.2019 11:25 • #16

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag