1

Angstambulanz Berlin - Erfahrungen

Steffi

Steffi

1666
48
45
Spezialambulanz für die Behandlung der Panikstörung an der Charité Berlin, die aus Ärzten und Psychologen besteht und die sowohl medikamentös als auch psychotherapeutisch behandelt.

angstambulanz-charite.de/

11.12.2007 20:36 • x 1 #1


Avatar

Destroy-The-Lim.

1
Hat jemand Erfahrungen gemacht mit dieser Angstambulanz?

08.05.2008 21:32 • #2


Avatar

Nayeli_Bln

2
Obwohl ich aus Berlin komme kenne ich diese nicht, ich kenne aber in der Blaschkoallee die Tagesklinik, die ich wirklich nur empfehlen kann:-) Ich wurde damals furchtbbarlieb aufgenommen:-)

11.05.2008 20:15 • #3


Totalausfall

8
2
Toll!

Ich traue mich kaum aus die eigene Wohnung und noch nicht einmal an den eigenen Briefkasten im Erdgeschoss und soll mich dann an Berlin wenden obwohl ich etwa 200 km davon entfernt wohne?

Danke für den Versuch (wirklich), aber mehr auch nicht!

Zur Erklärung:
Ich sehe da für mich keine Möglichkeit, wei ich eben U:A: extreme Angstzustände habe!

Gibt es da auch eine Telefonnummer?
Und zwar eine GUTE Telefonnummer?

Denn die Telefonseelsorge ist bei mir schon komplett durchgefallen! :(

MlG,
Der total Zerstörte

25.09.2015 04:15 • #4


Pyxidis

1045
17
Hallo Totalausfall,

ich kann Deinen Unmut verstehen, wenn Du schon schlechte Erfahrungen gemacht hast, aber der von Steffi hier reingestellte Link nach Berlin hatte keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Vielleicht gibt es auch in anderen Gegenden von Deutschland Ambulanzen, die sich auf Angststörungen spezialisiert haben. Da ich nicht weiß, aus welcher Gegend Du kommst, kann ich auch nicht schnell googeln.

Hier ist die Telefonnummer von der Ambulanz aus Berlin:
E-Mail:
angstambulanz@charite.de
Tel 1: 030-450517217
Tel 2: 030-450517244

Sie sollten Dir zumindest Auskunft darüber geben können, ob so eine Ambulanz auch in Deiner Nähe gibt.

Und ob diese Nummer GUTE Nummern für Dich sind, kannst Du nur selbst entscheiden und zwar indem Du sie ausprobierst. Und wenn Du mit einer Mitarbeiterin nicht zurecht kommst, vielleicht probierst Du sie ein zweites Mal aus, um vielleicht doch noch eine gute Erfahrung zu machen.

Alles Gut für Dich
Pyxidis

25.09.2015 07:59 • #5


Totalausfall

8
2
Hallo Pyxidis,

danke für Deine liebe Auskunft!

Ich lebe im Ruhrpott (also in NRW), und verfüge auch nicht mehr über ein eigenes KFZ, was das Ganze nicht leichter macht!

Mit der Telefonseelsorge hatte ich 2 Versuche. Das Mädel auf der anderen Seite war stimmlich um die 20 Jahre alt, und konnte
nicht eine meiner Fragen tatsächlich beantworten. Stattdessen bot sie mir an, dass wir gerne noch viel länger Reden könnten.
Ich benötigte aber nicht ein Gespräch mit einer nur halb so alten Frau, sondern ich brauchte Infos, Tipps und Ratschläge!
Fehlanzeige!!!
Das junge Ding (nicht negativ gemeint, denn sie war sehr, sehr lieb/nett) war spürbar überfordert, und entschuldigte sich
mehrmals, dass sie mir nur ein Gespräch anbieten könne und nicht mehr.
Sie war noch nicht einmal dazu in der Lage mir Anlaufstellen in meiner Nähe zu nennen; ...ich könne doch ganz einfach
selbst nachgoogeln, lautete der Tenor!
Klar, kann ich das, aber dann finde ich Ü100 Adressen, doch weiß ich dann welcher Seelenklempner davon auch wirklich
engagiert ist und nicht "nur seinen Job macht"?
Ich hatte die Hoffnung, die Telefonseelsorge hat da ggf. schon etwas Hintergrundwissen, aber Fehlanzeige!!!

Wenn das Mädel so aussah, wie sie am Telefon klang, hätte ich sie vor 20 jahren vermutlich zum Kaffee eingeladen, und das
wahrscheinlich auch mit Erfolg. Doch ich bin bei weitem nicht mehr der Mensch, von vor 20 Jahren!
Und, nein, ich war ein Charmeur, aber absolut kein Gigolo oder gar Playboy, um das gleich mal klarzustellen.

Am Ende bekam ich dann aber doch noch eine Telefonnummer, von einer Beratungsstelle aus meiner Stadt.
Dort nahm dann anfangs aber niemand den Höhrer ab (ok., es war da auch Mittagszeit)!
Als ich dann endlich jemanden erreichte hatte ich eine Frau (geschätzte mitte 50 Jahre am Rohr), die nur kurz zuhörte und dann
gleich "lospolterte". So als sei ich ein kleiner Junge und sie meine Mutter (kein Witz)!

Erst wollte sie alle Personalien von mir komplett haben (inkl. meines Berufsstandes).
Nach längerem Hin und Her gab ich ihr diese Infos!
Dann, einer der nächsten Sätze von Ihr;
"Gleich morgen sind Sie bei mir im Büro, und wenn nicht komme ich zu Ihnen!"
Ich sagte Ihr zuvor schon, dass ich Schwierigkeiten mit dem Rausgehen habe, und wie meine Wohnung aussieht.
Ich sagte es Ihr noch einmal...
...sie entgegnete, sie wäre schon schlimmeres gewohnt!
Ich fragte sie, woher sie das Wissen möchte, da sie meine Wohnung ja noch nicht gesehen hat?
Sie entgegnete (standardgemäß): "Glauben Sie mir; was ich schon gesehen habe ist nicht zu Toppen!"

Gut (dachte ich mir); ...sie geht recht forsch ran, und vielleicht brauche ic das ja auch, doch am nächsten Tag
dachte ich mir dann; "Nein, gehe da nicht hin. Du regst Dich nur auf!"
Ich ging also nicht hin und ich entschuldigte mich auch telefonisch nicht für mein Fernbleiben.
Bis heute (und das ist schon Monate her) habe ich von dieser Frau keine Rückmeldung mehr bekommen!

Was sagt mir das?
Masche!!! Radikalkur!!! Wo es klappt, GUT für ihre Reputation, wo es nicht klappt EGAL!
Menschen mit dieser Denkweise brauche ich nicht!!!

Das waren meine bisherigen Erfahrungen, und woher soll ich Wissen, dass der erste Psychologe (dem ich gegenüber sitze)
nicht auch so handelt und denkt?

LG,
Totalausfall

26.09.2015 03:33 • #6

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag