20

Angst vor möglicher Freundschaft

Kleeblatt3

Kleeblatt3

68
5
51
Hallo alle zusammen,
ich stecke in einem inneren Konflikt.
Eine Person auf Facebook würde mich gerne kennen lernen doch ich habe Angst davor Kontakt auf zu bauen. Ich habe angst durch meine kaputte psyche fehler zu machen.
Ein Problem ist, ich kann sehr egoistisch werden und rücksichtslos damit es mir gut geht in den gewissen Situationen.

Ein teil von mir glaubt dass ich nicht gesund genug bin um jemanden kennen lernen zu können. Ich hatte in meinen 23 jahren zwei Beziehungen und beide sind ,,unteranderem,, aufgrund meiner psyche kaputt gegangen. Freundschaften habe ich schon verloren weil ich zu anstrengend und kompliziert werden kann.
Wie kann ich mich jemanden neuen öffnen ohne die Person zu verletzen oder der person zu kompliziert zu werde.
Am Amfang finden die personen mich immer nett und sehen die guten seiten an mir, dann vertrauen sie mir. und dann taucht mein egoistisches Verhalten auf die man in einer Freundschaft oder Beziehung nicht bringen darf und das nur weil ich keine noch so banalen negativen folgen erleben möchte.
Wie kann ich so eine Person an mich ran lassen denn ich tue ihnen zwangsläufig weh wenn ich diese verhalten nicht ablege. Andere sind rücksichtslos und egoistisch weil ihnen andere egal sind. Mir sind menschen nicht egal doch ich ziehe,, manchmal,, mein Wohlergehen dem anderer vor aus Selbstschutz und hasse mich dafür im nachhinein wenn ich zu weit gehe und vieleicht dann auch noch manipulativ werde indem ich der anderen person sage ich brauche das und jenes jetzt um mich positiv zu fühlen, und wenn ich es nicht bekomme fühl ich mich schlecht.

Zudem nerve ich auch schnell andere mit meiner selbstbemittleidung und giere dann nach Aufmerksamkeit um mich nicht allein zu fühlen. Denn wenn ich nicht sage wie schlecht es mir geht habe ich das Gefühl ich platze weil ich es mit mir selbst rum tragen muss.

Ich hasse es so sein zu können, aber solange ich nicht lerne mich mit manchen sachen oder Situationen zufrieden zu geben und nicht gleich mein Bedürfniss oder wille als notwendigkeit für meine Wohlergehen abzustempelt verhalte ich mich immer wieder so. Und bekomme ich letztendlich nicht was ich mir wünsche fühle ich mich extrem schlecht als würde mich keine alternative glücklich genug machen. So sehr greif ich mich dann in meinen willen fest und übertreibe maß los. Ich hasse es, dass ich mich so verhalte.

Ich glaube ich habe mich jetzt teils teils wiederholt aber das problem kreist die ganze zeit im kopf herum während ich das hier aufschreibe.

Meine frage ist jetzt nicht wie kann ich dieses verhalten abstellen, weil das muss ich selber herausfinden und angehen (Ratschläge höre ich mir aber auch an wenn jemand bereits solche Erfahrungen gemacht hat) sondern mich interessiert eher die frage ob ich so den Kontakt mit dieser Person zulassen kann, zu seinem eigenen Schutz vor meinem Verhalten.

Ich bedanke mich schon mal im Voraus

04.12.2020 22:46 • x 2 #1


Ex-Mitglied

Hallo Kleeblatt3,

eine Antwort auf deine eigentliche Frage habe ich leider nicht für dich.
Aber, ich möchte dir sagen das ich es sehr mutig von dir finde, wie du über dich schreibst,
dein Eingeständniss wie du bist und dich verhälst. Dafür hast du meinen Respekt.

Weist du, in vielen was du schreibst erkenne ich mich wieder, leider. Und daher weiß ich auch nicht
was ich dir auf deine Frage antworten könnte.

Gruß Smilie67

04.12.2020 22:58 • x 2 #2



Hallo Kleeblatt3,

Angst vor möglicher Freundschaft

x 3#3


Kleeblatt3

Kleeblatt3

68
5
51
Danke für deine Worte Smilie67, das bedeutet mir viel.

04.12.2020 23:05 • x 1 #3


Ex-Mitglied

Zitat von Kleeblatt3:
Danke für deine Worte Smilie67, das bedeutet mir viel.


Nicht dafür.
Auch wenn ich dir sonst keinen Tipp geben konnte.

Smilie67

04.12.2020 23:09 • x 1 #4


Avatar

Lost111

3472
14
1293
@Kleeblatt3

Zitat:
Meine frage ist jetzt nicht wie kann ich dieses verhalten abstellen, weil das muss ich selber herausfinden und angehen (Ratschläge höre ich mir aber auch an wenn jemand bereits solche Erfahrungen gemacht hat) sondern mich interessiert eher die frage ob ich so den Kontakt mit dieser Person zulassen kann, zu seinem eigenen Schutz vor meinem Verhalten.


Ich fürchte, dass kannst du nur heraus finden, indem du es tust! Nur wenn man es "macht", kann man eine Reaktion erwarten.
Was hält dich denn davon ab, die Kontaktaufnahme aufzunehmen? Nobody's perfect. Die Angst vor Fehlern kennt sicherlich Jeder.
Und was heißt "nicht gesund genug sein um jemanden kennen zu lernen"? Natürlich bist dafür gesund genug. Wenn man neue Menschen kennen lernt, ist da immer die Befürchtung, ob man "gut genug" ist (so kenne ich das von mir). Aber: wenn man es nicht ausprobiert, kann man es nicht wirklich wissen. Natürlich hat Jeder auch negative Erfahrungen damit gemacht. Aber das gehört leider auch dazu.

Frag dich doch einfach mal, warum du so ein egoistisches Verhalten an den Tag legst. Vllt, ist da einfach viel Unsicherheit dabei?! Nun ja, vllt. liege ich damit ja auch falsch. Aber möchtest du dein ganzes weiteres Leben lang niemanden an dich ran lassen? Das kann doch auch keine Option sein.

LG Lost111

04.12.2020 23:27 • x 3 #5


Kleeblatt3

Kleeblatt3

68
5
51
Zitat von Lost111:

Frag dich doch einfach mal, warum du so ein egoistisches Verhalten an den Tag legst.

LG Lost111


->

Zitat von Kleeblatt3:
und dann taucht mein egoistisches Verhalten auf die man in einer Freundschaft oder Beziehung nicht bringen darf und das nur weil ich keine noch so banalen negativen folgen erleben möchte.
Andere sind rücksichtslos und egoistisch weil ihnen andere egal sind. Mir sind menschen nicht egal doch ich ziehe,, manchmal,, mein Wohlergehen dem anderer vor aus Selbstschutz.


Deswegen verhalte ich mich so.

04.12.2020 23:36 • x 1 #6


Kleeblatt3

Kleeblatt3

68
5
51
Zitat von Lost111:
@Kleeblatt3

Aber möchtest du dein ganzes weiteres Leben lang niemanden an dich ran lassen?

LG Lost111


Das möchte ich auch garnicht aber ich habe angst dass ich das muss solange ich mein verhalten nicht verändert habe um andere vor meinem Verhalten zu schützen.... Jedenfals sind das meine ängste und gedanken

04.12.2020 23:44 • x 1 #7


Avatar

Lost111

3472
14
1293
Zitat:
Das möchte ich auch garnicht aber ich habe angst dass ich das muss solange ich mein verhalten nicht verändert habe um andere vor meinem Verhalten zu schützen.... Jedenfals sind das meine ängste und gedanken


Vllt. solltest du therapeutische Hilfe suchen? Denn anscheinend kommst du da alleine nicht raus.

LG Lost111

04.12.2020 23:58 • x 2 #8


Kleeblatt3

Kleeblatt3

68
5
51
Bin ich
Aber ich danke dir für deine Ratschläge.

04.12.2020 23:59 • #9


Felidae

167
2
284
Ich würde mir die Situationen an die du dich noch erinnerst aufschreiben und unterteilen in:
-Auslöser
-dein unangebrachtes Verhalten
-was dein Fehler war
- was du ändern würdest, wenn du es könntest

Dann würde ich ein Tagebuch anfangen um nicht unbedingt sofort alles auf die andere Person abzuladen.
Ich würde vielleicht auch vorher aufschreiben, wie ich das rüber bringen will, bevor ich im Eifer des Gefechts mich wieder falsch verhalte.


Ich würde nicht warten bis du "gesund" bist um Kontakte zu knüpfen. Dadurch isoliert du dich und es wird dir alles andere als besser gehen.


Liebe Grüße

05.12.2020 01:55 • x 2 #10


Felidae

167
2
284
Achso:
Es geht nicht darum dich selbst fertig zu machen, indem du deine Fehler nochmal aufschreibt und draufrun reitest.

Es soll einfach eine Hilfe sein, da strategisch ran gehen zu können.

Jeder macht Fahler, auch in zwischenmenschlichen Beziehungen.
Du bist kein böser Mensch, weil du Beziehungen hattest, die schlecht geendet sind und du vielleicht bei manchen die Schuld daran hast.

Liebe Grüße

05.12.2020 02:11 • x 3 #11


Kleeblatt3

Kleeblatt3

68
5
51
Danke für deine Tipps, das nett von dir. Ich werde mal schauen ob ich sie umsetzen kann

05.12.2020 02:17 • #12


Felidae

167
2
284
Gerne

Viel Erfolg!

05.12.2020 02:20 • #13



Hallo Kleeblatt3,

x 4#14


Avatar

Stega

6
1
9
ein gut geschriebener Text wie ich finde. Du bist sehr mutig dich so genau wie möglich zu beschreiben.
Ich lese gerne mit um etwas zu erfahren wie ich meine Probleme und Sorgen am besten beschreibe. Bei mir sind es auch die Ängste "entdeckt" zu werden. Damit meine ich meinen Zustand und den Stand meiner Psyche. Ich denke mir manchmal auch das ein Teil von mir schüchtern und ängstlich ist und das aber nicht ständig. Der andere Teil von mir kann auch manchmal sehr offen sein.
ok ich lese mal weiter die Beiträge hier mit, dir wünsche ich alles Gute.


Viele Grüße von Stega

20.01.2021 20:33 • x 2 #14

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag