9

Angst davor glücklich zu sein

Daliaa

3
2
8
Hallo ich bin neu hier, ich bin 25 jahre alt und verheiratet und habe 2 kleine kinder.
Ich leide unter Panikattacken, habe angst fast vor allem!
Ich habe angst vor Krankheiten jeden tag habe ich eine neue Krebsart, taste mein ganzen körper ab um sicher zu gehen dass ich kein knubbel oder so spüre. Habe angst und meine kinder sobald sie mal fiebern oder sich erkälten denke ich an das schlimmste.
Habe angst weite strecken zu fahren mit dem auto (ich selbst kann nicht fahren vor angst) aber auch wenn ich bei jemanden mitfahre denke ich gleich wir werden einen Unfall bauen und sterben.
Wenn ich weis dass wir irgendwo hinfahren werden mache ich mir schon tage davor einen stress!
Wenn alles gut läuft denke ich mir warum läuft alles gut jetzt passiert bestimmt etwas schlimmes.
Ich habe einfach das gefühl dass ich nicht glücklich sein kann und immer nach etwas suche um nicht glücklich zu sein. Aber ich verstehe einfach nicht warum?! Ich weis selber wie dumm das eigentlich ist, und ich eigentlich glücklich sein sollte aber kann es einfach nicht.
Dazu muss ich noch sagen schon als kleines kind habe ich angststörungen, ich konnte nie alleine schlafen habe meine ganze familie genervt, das hatte sie sehr belastet,habe teilweise fast nicht geschlafen sodass ich immer müde in der schule war, sogar heute noch kann ich nicht im dunkeln schlafen und auch nicht ohne meinem mann.
Ich habe keine Motivationen für nichts mehr habe teilweise nicht mal kontakt mehr zu freunden.
Das belastet mich so sehr, und ich weis einfach nicht mehr was ich machen soll.

12.07.2022 01:05 • x 3 #1


Avatar

aurora333

3673
4
1455
Es tut mir leid liebe @Daliaa dass Du ein so sehr von Angst überschattetes Leben führen musstest und musst. Unter solchen Umständen ist es auch verständlich ist, dass Du nicht einfach glücklich sein kannst !

Nun schreibst Du nichts was Gegenmassnahmen betrifft. Hast Du Dich Deinem Hausarzt anvertrauen können ? Oder warst Du bis jetzt allein mit Deiner Angst/Panik ? Falls dem so wäre, möchte ich Dich wissen lassen, dass Dir auf diverse Weisen geholfen werden kann : es gibt effiziente Medikamente, die die Angst/Panik sehr gut bekämpfen können. In einer Psychotherapie geht man den Problemen dann auf den Grund, und versucht Ursache und Ursprung herauszufinden und zu verarbeiten.

Noch etwas zu den Medikamenten: obwohl manche Hausärzte auch Psychopharmaka verschreiben, sind Psychiater diesbezüglich besser ausgebildet. Deshalb empfehle ich dafür eher einen Psychiater. Sicher kann Dir da auch der Hausarzt weiterhelfen. Vielleicht kann er Dir eine Liste mit freien Psychiatern geben. So eine existiert in der Schweiz. Bestimmt auch in Deutschland..

12.07.2022 05:39 • x 1 #2



Hallo Daliaa,

Angst davor glücklich zu sein

x 3#3


Daliaa

3
2
8
Vielen Dank dür deine Antwort. !
Nein ich war bis jetzt alleine mit meiner angst und panik. Mir fällt es sehr schwer über meine gefühle und ängste zu reden , sogar um hier zu schreiben war eine Überwindung.

Ich bin leider so aufgewachsen wo man nie über gefühle geredet hat oder nicht ernst genommen wurde. Und deswegen habe ich das gefühl sogar psychologen werden mich nicht ernst nehmen, was total lächerlich ist zu denken. Aber langsam merke ich , ich knn nicht mehr alleine sein mit meiner angst vorallem will ich stark sein wegen meinen kindern! Deswegen rufe ich heute bei meinem Hausarzt an unf werde ihm meine Situation erklären, und hoffe dass ich hilfe bekommen werde, weil ich einfach so nicjt mehr leben will und nicht mehr kann.

12.07.2022 08:57 • x 5 #3


Avatar

aurora333

3673
4
1455
Gratuliere Dir zu diesem mutigen Entschluss @Daliaa und hoffe, dass Du auf Verständnis und Hilfe gestossen bist !

12.07.2022 15:05 • #4

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag