7

Absetzen von Tianeurax Tianeptin Erfahrungen

Dawid

2
1
Hallo ihr Lieben,

mein Name ist Dawid und ich nehme seit ungefähr 4 Monaten Tianneurax (Wirkstoff Tianeptin) und ich muss leider sagen dass mir die TAbletten keine positiven Effekt gebracht haben,eher im Gegenteil. Mein Wesen hat sich nach längerer Zeit auch ins negative verändert. Ich finde ich bin durch die Antidepressivas emotional irgendwie viel kälter geworden bzw. emotional gleichgültiger. Und es wurde umso stärker, umso länger ich die TAbletten genommen hab.Fühle mich nicht wie ein Mensch und das ist für mein KEINE LÖSUNG.
Ohne die Antidepressiva hatte ich zwar machmal Ängste und Depression,aber wenigsten habe ich was gefühlt auch mal die schönen Seiten und darauf will ich mich einfach wieder freuen!

Jetzt wollte ich mal fragen,hat jemand schon mit Tianeurax Erfahrungen beim absetzten? wie gehe ich am besten vor ?
Ich bin jetzt Selbständuig,seit 1 -1/2 von 3 Tabletten am TAg auf 2 runter gegangen und ich merke schon das ich mich sehr schlecht konzetrieren kann und auch gewisse Unruhen hab.

Mein Ziel war es 2 wochen lang nur noch 2 Tabletten am Tag zu nehmen, dann 2 wochenn lang nur noch 1 Tablette und danach nichts mehr,wäre das so ok?

Würde mich freuen wenn ich von jemandem Hilfe bekommen würde der selbst damit Erfahrunegn gemacht hat,oder sich gut damit auskennt.

Danke im voraus und Grüße euer Dawid

20.07.2019 09:14 • x 1 #1


Avatar

Eis

1739
10
3748
Hallo David,

Schau auch mal unter folgendem thread: Tianeptin Serotonin-Wiederaufnahme-Verstärker?

Was sagt denn dein Arzt zum Absetzen? Oder willst du das entgegen ärztlichen Rat durchführen? Was ist die Alternative? Willst du ein anderes Antidepressiva nehmen oder gar nichts mehr?
Je nach Patient und Medikament sind Ausschleichen und Absetzsymptome unterschiedlich. Kommt die Unruhe und die Konzentrationsprobleme evtl. weil du jetzt zu wenig Antidepressiva nimmst?

LG Eis

20.07.2019 09:35 • #2


Dawid

2
1
Hallo Eis,

Vielen dank für deine schnelle Antwort!

Mein Arzt bweiß nichts davon ich werde in zwar darüber unterrichten jedoch teilte mir in der Vergangenheit meine Auffassungen.
Ich habe schon relativ früh die Medikamente als unangenehm empfunden und wollte schon früher die Medikamente absetzen,da kam aber nur "nehmen SIe die Tabletten einfach weiter,die positive Wirkung wird schon irgendwann kommen"! Und da es mein Körper ist und die Umstände in denen ich momentan bin die Schuld haben an meinem jetztigen Zustand,muss ich einfach lernen mit Situation anders Umzugehen und nicht mich da zu betäuben.
Unterbewusst wäre mich auch vehement gegen die einnahme von Tabletten ich kann das einfach nicht mit meinem Gewissen vereinbaren.

Situation ist Stress/lernen/Hyperventilationssyndrom/vergesse sogar zu Atmen oder bin in einer Pressatmung durch nervöse Menschen in meiner Umgebung/komme dann Abends kaum zur Ruhe.
Aber was jetzt sehr positiv ist, dass ich bald eine Verhaltensherapie anfangen werde.

Meine Frage wäre nur wie ich da am besten vorzugehen hab mit der Reduktion der Tab.

LG Dawid

20.07.2019 10:02 • #3


Avatar

Eis

1739
10
3748
Hallo David,

4 Monate ohne ausreichende Wirkung ist viiiel zu lange. Aber ob Absetzen richtig ist oder eher das Umstellen auf ein anderes Antidepressiva das richtige ist, das kannst du nur gemeinsam mit Deinem Arzt entscheiden.
Vielleicht hat irgendjemand hier Tianeptin schon ausgeschlichen? Ich hab es nicht genommen, kann dazu leider nix sagen. In der Regel schleicht man sehr langsam über viele Wochen aus.

LG Eis

20.07.2019 10:26 • x 1 #4


Avatar

Phinchen

284
17
444
Hallo Dawid,
Ich habe davon zwar auch keine Ahnung. Aber vielleicht hilft dir das Forum von adfd weiter. Die befassen sich mit dem absetzen von Psychofarmaca. Mir persönlich sind die zu anti, aber vielleicht helfen Sie dir ja weiter. Google mal danach.
Viele Grüße
Phinchen

20.07.2019 12:11 • x 2 #5


bones

622
5
461
Zitat von Phinchen:
Hallo Dawid,
Ich habe davon zwar auch keine Ahnung. Aber vielleicht hilft dir das Forum von adfd weiter. Die befassen sich mit dem absetzen von Psychofarmaca. Mir persönlich sind die zu anti, aber vielleicht helfen Sie dir ja weiter. Google mal danach.
Viele Grüße
Phinchen

Das ist ein Forum, die viele Sachen übertrieben gegen Tablettenform sind,ob neuroleptika/Antidepressiva. Meiner Meinung sollte man sich von solch Forum die Finger lassen. Hab mal paar Fälle mitverfolgt, und haben meiner Meinung nach zu lange abgesetzt. Was auch nicht gut ist und auch ein Rückfall für wahrscheinlich ist. Ich halte von der Forum nicht viel. Ist aber Ansichtssache. Lieber hol ich ein Gespräch mit einen vernünftigen Arzt.

20.07.2019 20:22 • x 3 #6


Topo

18
6
9

04.01.2020 09:37 • #7

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag