69

Was ihm antworten, wenn er sagt, es geht ihm schlecht

Silencerin

Silencerin

26
2
38
Hallo ihr Lieben

Vielleicht kennt jemand meinen ersten Beitrag. Da ging es darum, dass sich mein ( mitlerweile getrennter) Freund von mir distanziert hat und letztendlich Schluss machte. Zum Schluss war er ziemlich mies zu mir, sagte ob verletzende Worte, so dass sich unser Kontakt auf ein absolutes Minimum reduziert hat.

Trotzdem fragt er oft sarkastisch ob ich meinen Prinzen gefunden habe, warum ich so lange online bin und wenn ich sage, ich schreibe mit Freunden, er meint ich würde lügen. Gestern fragte er mich sogar ob ich ihn denn nicht zurück haben wolle. Da sagte ich nur, dass ich damit aufgehört habe nach etlichen Wochen und ich nicht gegen Windmühlen kämpfen kann.
Etwas später war das Spotify Passwort geändert( ich habe es Mitgenutzt unentgeltlich). Da dachte ich ok verletzter Stolz und er meint, mich bestrafen zu können damit.
3h später sagte er plötzlich es gehe ich so schlecht und damit komme ich zu meinen Problem, welches ich früher bereits oft hatte.
Was sagt man bei so einer Aussage?
Ich hab geantwortet: Hmmm das tut mir sehr leid mit einem traurigen smilie.
Darauf sagte er: jo ok hilft mir jezzt nicht wirklich aber jo.
Darauf hab ich ihm gesagt er solle das tun was ihm jetzt gut tut und wenn es schlafen oder TV gucken ist. Darauf kam nichts mehr
Diese Situation hatte ich sehr oft auch in meiner Beziehung. Er sagt mir dass es ihm schlecht geht und ich sage etwas (für mich als gesunde ) Mitfühlendes, aber es ist in seinem Sinne nicht befriedigend.
Was habe ihn oft auch dann gefragt ob ich was machen kann oder helfen.
Da wir im Moment getrennt sind und wir kaum Kontakt haben, ist der Umstand ein anderer. Ich versteh auch nicht warum er mich immer deswegen anspricht, wenn ich doch eh falsch mich dazu äußere.

Was kann man in Zukunft antworten?
Was meint ihr? Oder habt ihr vielleicht einen ganz anderen Tipp für mich?

Danke fürs Lesen:-*

20.01.2021 20:28 • x 4 #1


Robbe

445
943
Liebe Silencerin,
in meinen Augen hast du nichts falsches geschrieben, es sei denn Mitgefühl und Anteilnahme sind etwas falsches, was sie aber nicht sind.
Ich finde es überhaupt nicht schön wie dieser Mann mit dir umgeht. Mir kommt es so vor als würde er mit dir spielen so wie es ihm gerade gefällt. Auch dass er dich einfach
aus dieser Gruppe gelöscht hat finde ich unmöglich.
LG Robbe

20.01.2021 22:43 • x 2 #2


Avatar

Lost111

1844
8
787
@Silencerin

Zitat:
Trotzdem fragt er oft sarkastisch ob ich meinen Prinzen gefunden habe, warum ich so lange online bin und wenn ich sage, ich schreibe mit Freunden, er meint ich würde lügen.


Musst du dich rechtfertigen? Definitiv nein! Mir ist irgendwo klar, dass du noch Gefühle für ihn hast und überhaupt, aber trotzdem gibt das ihm nicht das Recht, dich zu maßregeln. Weder in noch außerhalb einer Beziehung.
Auch wenn es ihm nach wie vor schlecht geht - du hast alles gegeben, um ihm zu helfen. Mehr konntest du nicht tun.
Du kannst ihm natürlich sagen, dass du ihm nach wie vor helfen möchtest; aber wird diese Hilfe seinerseits auch angenommen?
Sag ihm doch, dass du alles gemacht hast, um ihm zu helfen und dass du jetzt auch nicht mehr weiter weißt. Dann soll er sich professionelle Hilfe suchen. vielleicht bringt ihn das mal zum Nachdenken?!
Ok, das ist nur meine Meinung dazu. Du lässt es zu, dass er dich so schlecht behandelt. Aber dazu gehören immer zwei... Ist jetzt nicht böse gemeint.

LG Lost111

20.01.2021 22:58 • x 3 #3


Avatar

Driver64

402
10
551
Zitat von Silencerin:
Zum Schluss war er ziemlich mies zu mir, sagte ob verletzende Worte, so dass sich unser Kontakt auf ein absolutes Minimum reduziert hat.

So Minimal ist aber anscheinend euer Kontakt doch nicht.
Wieso Massakrierst du dich selbst.
Schlussstriche zieht man nicht mit Bleistift.

21.01.2021 00:49 • x 2 #4


Avatar

ClaraFall

3793
3
7382
Schlussstriche zieht man nicht mit Bleistift. 

Aber eben auch nicht locker aus dem Handgelenk!

Dir, Silencerin, wünsche ich Kraft, dich und ihn realistisch zu betrachten. Der erste Weg ist der Verstand.

Dann .. lässt auch das diffuse sich im Kreis drehen und die gefühlte Verantwortung nach. Irgendwann. Ganz langsam.

Und ein Spruch, der mir immer hilft, wenn ich mich wieder in meinem verstehen wollen suhle:

Die Erwartungen, dass andere Leute dich gut behandeln, nur weil du sie gut behandelst, ist wie die Erwartungen, dass dich ein Löwe nicht auffrisst, weil du ihn auch nicht fressen würdest.

21.01.2021 01:42 • x 5 #5


Traumwelt

200
3
218
Zitat von ClaraFall:

Die Erwartungen, dass andere Leute dich gut behandeln, nur weil du sie gut behandelst, ist wie die Erwartungen, dass dich ein Löwe nicht auffrisst, weil du ihn auch nicht fressen würdest.

Der Spruch ist irgendwie gut. Gefällt mir.

Ich sollte echt mal lernen, die Leute aufzufressen. Nur um sicher zu gehen, dass sie mich nicht fressen.

Weiß jemand, wie man ein gutes A. wird?

21.01.2021 01:50 • x 1 #6


Avatar

ClaraFall

3793
3
7382
Mir scheint, du interpretierst den Spruch anders als ich.

21.01.2021 01:53 • #7


Traumwelt

200
3
218
Nein, ich zieh nur meine eigenen Schlüsse aus dem Spruch.

21.01.2021 02:04 • #8


Avatar

Driver64

402
10
551
Zitat von ClaraFall:
Aber eben auch nicht locker aus dem Handgelenk!


Aber hier ist ein Kontaktverbot nötig weil er sie als Spielball missbraucht.
Zitat von Silencerin:
...... ob ich meinen Prinzen gefunden habe

Heißt nichts anderes als: "Einen besseren wie mich wirst du eh nicht finden!"
Zitat von Silencerin:
Etwas später war das Spotify Passwort geändert( ich habe es Mitgenutzt unentgeltlich).

Heißt nichts anderes, als ihr seinen Willen aufzuzwingen und ihr zu zeigen was sie darf oder auch nicht.

Sie nimmt sich das zu Herzen und stellt sogar noch Überlegungen an während er nur seinen Narzissmus auslebt.
Das ist keine freundschaftliche Trennung, sie ist Toxisch und sie wird dabei auf der Strecke bleiben wenn sie nicht die Reißleine zieht

21.01.2021 09:32 • x 4 #9


Avatar

ClaraFall

3793
3
7382
Zitat von Driver64:

Aber hier ist ein Kontaktverbot nötig weil er sie als Spielball missbraucht.


Ich bin mir darüber bewusst. Ich habe mich von meinem narzisstischen Mann getrennt. Aber genau daher weiß ich auch, dass alle Verbote der Welt nichts helfen würden, wenn es im Kopf und in der Seele nicht klick macht.

Hilfe .. ist wichtig. Verständnis. Und Geduld! Vor allem Geduld! Nämlich mit sich selbst.

Aber auch konkrete Pläne. Klare Grenzen.

21.01.2021 09:42 • x 1 #10


Silencerin

Silencerin

26
2
38
Zitat von Driver64:

Aber hier ist ein Kontaktverbot nötig weil er sie als Spielball missbraucht.

Heißt nichts anderes als: "Einen besseren wie mich wirst du eh nicht finden!"

Heißt nichts anderes, als ihr seinen Willen aufzuzwingen und ihr zu zeigen was sie darf oder auch nicht.

Sie nimmt sich das zu Herzen und stellt sogar noch Überlegungen an während er nur seinen Narzissmus auslebt.
Das ist keine freundschaftliche Trennung, sie ist Toxisch und sie wird dabei auf der Strecke bleiben wenn sie nicht die Reißleine zieht



Das Problem ist, dass selbst wenn ich ihn sperre, er mich ununterbrochen dann anruft über eine unbekannte Nummer. Und ich frag mich, wenn er mich doch so schlimm findet, was will er dann noch von mir. Das habe ich ihn schon mal gefragt und er sagte es sei ihm egal ob nur flüchtiger Kontakt oder Freundschaft. Passt aber auch nicht zusammen

21.01.2021 09:59 • x 1 #11


Avatar

ClaraFall

3793
3
7382
Da ich nicht davon ausgehe, dass ihr gemeinsame Kinder habt, würde ich mir an deiner Stelle eine neue Nummer zulegen und auf seine Kontaktversuche nicht reagieren.

Und dir wünsche ich, dass du dich selber fragst, was du denn von ihm willst. Bzw ob du das, was du bekommst wirklich brauchst und möchtest. Denn das scheint ja nicht wirklich positiv zu sein sondern das scheint dich runter zu machen es scheint dich in eine Position zu bringen, in der du sowieso alles falsch machst.

Und so leid es mir tut: das ist auch genau der Grund warum Männer wie er Frauen wie dich brauchen. ( übrigens auch Frauen wie mich) Um Verantwortung auf jemanden zu schieben. Um sich an jemandem auszulassen. Um die eigene Frustration an jemand anderen auszulassen und ihm die Verantwortung dafür zu geben. Das ist das Gegenteil von dem, was du oder ich oder ein anderer verdient hat.

Wenn du das nicht möchtest und wenn du dich selber anders siehst als er dich sieht, dann macht es Sinn mit ihm keinen Kontakt mehr zu haben. Denn er gibt dir scheinbar nur negative Gefühle und die will man ja nicht.

21.01.2021 10:18 • x 3 #12


Avatar

ClaraFall

3793
3
7382
Narzissmus und Depressivität gehen häufig miteinander einher, nämlich dann, wenn sie nicht die Zufuhr bekommen, die sie möchten. Dann werden sie depressiv, gleichzeitig aber auch wieder anklagend und die Verantwortung wegschiebend. Ich sehe bei deinem Ex-Partner durchaus mehr Narzissmus als Depression, deswegen kann ich auch überhaupt gar nicht unparteiisch sein oder diese Verhaltensweisen von ihm seiner Depression zuschreiben.

Das ist nichts, wo man Mitleid haben sollte. Nichts, was wirklich dein Problem ist. Es sind seine Probleme, die er zu dir schiebt. Er erhöht sich an dir, in dem er dich so behandelt.

21.01.2021 10:25 • x 3 #13


Robbe

445
943
Hallo Silencerin,
ich verstehe dass du deinem Ex-Freund helfen willst und dass du ein schlechtes Gewissen hast, weil du denkst du würdest ihn im Stich lassen, wenn du ganz den Kontakt abbrechen würdest. Aber das entspricht nicht der Wahrheit. Die Wahrheit ist, dass du ihm nicht helfen kannst, das hast du ja auch schon gemerkt, sonst hättest du ja nicht diesen Thread gestartet.
Er müsste sich prof. Hilfe suchen aber das möchte er ja nicht. Er möchte dir lieber immer und immer wieder ein schlechtes Gewissen einreden, obwohl du ihm doch nur helfen willst. Das ist wie wenn ich zwei Magneten versucht zusammen zu bringen, das gelingt nicht, sie stoßen sich immer wieder ab.
Das Problem ist, dass du ihn immer noch liebst und du möchtest den Mann zurück haben, den du damals kennen gelernt hast und das verstehe ich auch, aber er ist mittlerweile ein anderer geworden, indem er immer und immer wieder sein wahres Gesicht dir gegenüber zeigt, indem er dich kritisiert, manipuliert, verletzt (mit Worten), dir die Schuld zuweist usw., aber das bist du nicht.
Ach, ich wünsche dir so sehr, dass du es schaffst von diesem Mann los zu kommen, denn er tut dir in meinen Augen nicht gut!
LG, Robbe

21.01.2021 10:58 • x 5 #14


Träumer59

56
5
142
Hallo Silencerin,
vielleicht habe ich ja einen ganz anderen Tipp für dich. Bin mir nur nicht sicher, ob du ihn gut findest. Denn irgendwie, ganz entfernt, kann ich auch die Rolle deines Ex verstehen. Er leidet unter Depressionen, und du eher nicht, wenn ich es richtig verstanden habe. Ausserdem ist vor nichtmal einem Jahr seine Mutter gestorben, und das legt man normalerweise nicht nach einem halben Jahr ab.

Wir kennen hier nicht seine Version, deswegen möchte ich ihn auch nicht verurteilen. Das finde ich einfach nicht richtig. Und ich würde nach einer Trennung auch das Passwort meines accounts ändern, das finde ich irgendwie normal.

Was gar nicht geht: Wenn er dich beleidigt, ausnutzt oder stalkt. Da musst du klare Grenzen setzen. Außerdem musst du klare Grenzen setzen, wenn du nichts mehr von ihm willst.

Ich meine aber herauszulesen, dass ihr beide noch etwas voneinander wollt. Und da hilft nur, sachlich miteinander zu reden, evtl. auch in Anwesenheit einer dritten Vertrauensperson.
Deine Frage hier war ja aber "was ihm antworten wenn er sagt es geht ihm schlecht". Was ich persönlich gar nicht brauche, wenn es mir schlecht geht, sind irgendwelche sachlichen Tipps. Letztendlich ist das dann eher ein Wunsch nach Wärme und Zuneigung. Vielleicht möchte man(n) auch mal getröstet werden wie ein kleines Kind. Du hast in deinem ersten post geschrieben, dass er dir manchmal Kälte vorwirft. Vielleicht kannst du das ja objektivieren, und mal selber in dich hineinhören, ob da vielleicht manchmal was dran ist. Nicht immer sind die Vorwürfe des Partners aus der Luft gegriffen.
Es gibt wirklich manches, was ich an Beziehungen nicht mag, und ich glaube auch, dass eine Beziehung nicht immer eine Bereicherung ist. Wenn ihr euch aber noch zueinander hingezogen fühlt, dann redet miteinander. Frag ihn, wie du ihm helfen kannst, aber nur wenn du das auch möchtest.

Ich hoffe, ich bin dir nicht zu nahe getreten, aber ich denke einfach, bei Beziehungen muss man immer beide Seite sehen, und auch nicht nach Schuld fragen, sondern verstehen.
Vielleicht hilft dir das ja weiter

Grüße
Träumer59

21.01.2021 15:59 • x 2 #15


Silencerin

Silencerin

26
2
38
Zitat von Träumer59:
Hallo Silencerin,
vielleicht habe ich ja einen ganz anderen Tipp für dich. Bin mir nur nicht sicher, ob du ihn gut findest. Denn irgendwie, ganz entfernt, kann ich auch die Rolle deines Ex verstehen. Er leidet unter Depressionen, und du eher nicht, wenn ich es richtig verstanden habe. Ausserdem ist vor nichtmal einem Jahr seine Mutter gestorben, und das legt man normalerweise nicht nach einem halben Jahr ab.

Wir kennen hier nicht seine Version, deswegen möchte ich ihn auch nicht verurteilen. Das finde ich einfach nicht richtig. Und ich würde nach einer Trennung auch das Passwort meines accounts ändern, das finde ich irgendwie normal.

Was gar nicht geht: Wenn er dich beleidigt, ausnutzt oder stalkt. Da musst du klare Grenzen setzen. Außerdem musst du klare Grenzen setzen, wenn du nichts mehr von ihm willst.

Ich meine aber herauszulesen, dass ihr beide noch etwas voneinander wollt. Und da hilft nur, sachlich miteinander zu reden, evtl. auch in Anwesenheit einer dritten Vertrauensperson.
Deine Frage hier war ja aber "was ihm antworten wenn er sagt es geht ihm schlecht". Was ich persönlich gar nicht brauche, wenn es mir schlecht geht, sind irgendwelche sachlichen Tipps. Letztendlich ist das dann eher ein Wunsch nach Wärme und Zuneigung. Vielleicht möchte man(n) auch mal getröstet werden wie ein kleines Kind. Du hast in deinem ersten post geschrieben, dass er dir manchmal Kälte vorwirft. Vielleicht kannst du das ja objektivieren, und mal selber in dich hineinhören, ob da vielleicht manchmal was dran ist. Nicht immer sind die Vorwürfe des Partners aus der Luft gegriffen.
Es gibt wirklich manches, was ich an Beziehungen nicht mag, und ich glaube auch, dass eine Beziehung nicht immer eine Bereicherung ist. Wenn ihr euch aber noch zueinander hingezogen fühlt, dann redet miteinander. Frag ihn, wie du ihm helfen kannst, aber nur wenn du das auch möchtest.

Ich hoffe, ich bin dir nicht zu nahe getreten, aber ich denke einfach, bei Beziehungen muss man immer beide Seite sehen, und auch nicht nach Schuld fragen, sondern verstehen.
Vielleicht hilft dir das ja weiter

Grüße
Träumer59



Danke Träumer59, für diese Sicht. Weisst du ich habe da einiges verändert in diesem einen Jahr der Beziehung. Ich bin durchaus weicher in meinem gespür geworden und wenn ich behaupte, sehr gut auf ihn eingegangen zu sein. Das hat er mir auch immer gesagt nur ist das heute nicht mehr der Fall. Er sagt ich hab keine Ahnung und soll mich nicht einmischen. Gleichzeitig aber schreibt er mir dann dass es ihm schlecht geht. Was soll ich denn da drauf dann sagen? Dass es nicht mein B. mehr ist? Das kann unf will ich nicht aber so richtig etwas zu antworten ist da schwer.
Ich bin früher wenn wir gestritten haben, oft einfach ohne Ankündigung hingefahren. Über 1h mit dem Risiko dass er mich nicht rein lässt. Ich durfte aber immer in seine Wohnung. Haben gekuschelt und ich hatte das Gefühl, es tut ihm gut. Nur dann wollte er zum Schluß nicht mehr dass ich bei ihm übernachte. Also bin ich heim und der Stress fing wieder von vorn an.
Mitlerweile glaube ich würde er mich nicht mehr reinlassen und ich habe auch Angst, dass es eskaliert und überhaupt...wir sind ja nicht mehr zusammen. .

21.01.2021 16:11 • x 1 #16


Traumwelt

200
3
218
Eventuell ist er selbst maßlos überfordert.

@Träumer59
Danke für den Beitrag.
Sachliche Tipps, die die Tippgeberin direkt ausschließen, also nichts mit ihr zu tun haben, sind oft nicht die gewünschten.
Man wendet sich normalerweise immer an jene, die man im Herz hat.
Wenn diese Person immer auf andere Dinge verweist, wird das, was man braucht und möchte, vorenthalten.

@Silencerin
Ich verstehe dich so, dass du nicht weißt, ob du ihm das geben kannst, aber eventuell ist Kommunikation die Lösung. Frag ihn doch einfach mal, ob du vorbeikommen sollst, ob er dich reinlässt.

21.01.2021 16:23 • #17


Silencerin

Silencerin

26
2
38
Zitat von Traumwelt:
Eventuell ist er selbst maßlos überfordert.

@Träumer59
Danke für den Beitrag.
Sachliche Tipps, die die Tippgeberin direkt ausschließen, also nichts mit ihr zu tun haben, sind oft nicht die gewünschten.
Man wendet sich normalerweise immer an jene, die man im Herz hat.
Wenn diese Person immer auf andere Dinge verweist, wird das, was man braucht und möchte, vorenthalten.

@Silencerin
Ich verstehe dich so, dass du nicht weißt, ob du ihm das geben kannst, aber eventuell ist Kommunikation die Lösung. Frag ihn doch einfach mal, ob du vorbeikommen sollst, ob er dich reinlässt.



Das habe ich gestern. Da sagte er nein.

21.01.2021 16:30 • x 1 #18


Träumer59

56
5
142
@Silencerin Demnach was du schreibst, macht es dann auch keinen Sinn, da noch viel Energie zu investieren. Er hat Schluß gemacht und kann und will dich wohl auch nicht an sich ran lassen. Möglicherweile möchte er dich aber gleichzeitig irgendwie "warmhalten". Das würde ich allerdings an deiner Stelle nicht mitmachen. Wenn ihr schon vorher so viel gestritten habt, dann würde das auch später nicht besser werden. Und ganz ehrlich, wenn man eine Stunde Anfahrt hat und nichtmal weiß, ob man reingelassen wird, dann sollte man das beenden. So etwas muss sich niemand antun.
Grüße
Träumer59

22.01.2021 01:48 • x 2 #19


Silencerin

Silencerin

26
2
38
Zitat von Träumer59:
@Silencerin Demnach was du schreibst, macht es dann auch keinen Sinn, da noch viel Energie zu investieren. Er hat Schluß gemacht und kann und will dich wohl auch nicht an sich ran lassen. Möglicherweile möchte er dich aber gleichzeitig irgendwie "warmhalten". Das würde ich allerdings an deiner Stelle nicht mitmachen. Wenn ihr schon vorher so viel gestritten habt, dann würde das auch später nicht besser werden. Und ganz ehrlich, wenn man eine Stunde Anfahrt hat und nichtmal weiß, ob man reingelassen wird, dann sollte man das beenden. So etwas muss sich niemand antun.
Grüße
Träumer59



Allein gestern Abend wieder. Schreibt mir als wäre nichts gewesen: was geht, ich sag es ganz konkret...und ich nur, dass ich ins Bett gehe und darauf: mach mal Platz....
Was soll ich mit so einer Aussage? ! Ich hab darauf nichts geantwortet. Da war er auch wieder genervt.
Nächsten früh hab ich geschrieben dass ich nicht wusste was ich darauf schreiben sollte und er sagte: dass das ja immer das gleiche mit mir wäre. Hab gesagt er solle aufhören mit meinen Gefühlen zu spielen

Mal ehrlich: was erwartet er? Dass ich sofort sage, ja klar gern kannst du in mein Bett und nächsten Tag schreibt er dann wieder dass er froh ist, dass ich weg bin.
Er lebt da in so einer Illusion.

22.01.2021 12:36 • x 3 #20


Avatar

ClaraFall

3793
3
7382
Letzter Kommentar von mir: Schau genau hin, wie du sein Spiel mitmachst.

Und: du gehst hier leider auch nicht mehr wirklich auf irgendetwas anderes ein als auf Kommentare, die zumindest in Erwägung ziehen dass es alles wegen seiner Depression ist und dass es zwar nicht ok ist aber das vielleicht mal besser wird und ich glaube das liegt daran dass du das sehr sehr stark in dir trägst und hofft und dass du ihn eigentlich immer noch sehr willst.

Und da möchte ich dich einfach nur drum bitten dafür. Schau hin und schau hin, was du denn von ihm bekommst und ob das wirklich das ist was du willst. Stell dir die Frage, ob dieser Mann dir irgendein Bedürfnis wirklich erfüllen kann ob es irgendetwas gibt was für dich gut ist an diesem komischen hin und her und an diesen selten dämlichen Nachrichten außer dass du deine Lebenszeit und deine Lebensenergie für etwas verschwendet, was dir sogar noch nicht gut tut.

22.01.2021 13:03 • x 4 #21


Silencerin

Silencerin

26
2
38
Zitat von ClaraFall:
Letzter Kommentar von mir: Schau genau hin, wie du sein Spiel mitmachst.

Und: du gehst hier leider auch nicht mehr wirklich auf irgendetwas anderes ein als auf Kommentare, die zumindest in Erwägung ziehen dass es alles wegen seiner Depression ist und dass es zwar nicht ok ist aber das vielleicht mal besser wird und ich glaube das liegt daran dass du das sehr sehr stark in dir trägst und hofft und dass du ihn eigentlich immer noch sehr willst.

Und da möchte ich dich einfach nur drum bitten dafür. Schau hin und schau hin, was du denn von ihm bekommst und ob das wirklich das ist was du willst. Stell dir die Frage, ob dieser Mann dir irgendein Bedürfnis wirklich erfüllen kann ob es irgendetwas gibt was für dich gut ist an diesem komischen hin und her und an diesen selten dämlichen Nachrichten außer dass du deine Lebenszeit und deine Lebensenergie für etwas verschwendet, was dir sogar noch nicht gut tut.



Die Depression von ihm verwandelt ihn vormittags zum Krüppel und abends wird er wieder weicher. Nur das ist nicht das, was ich auf Dauer packe. Da gebe ich dir recht. Solange er immer auf Kontakt regelrecht pocht, wird es sehr schwer sein, mich distanzieren zu können und auch abzuschließen. Und glaube mir, das fällt mir so unglaublich schwer.
Ja er tut mir nicht gut. Da gibt es nichts zu beschönigen.

22.01.2021 13:45 • x 1 #22


Avatar

Heideblümchen

564
2
1053
Hallo @Silencerin ... auch wenn du jetzt noch in der Phase bist, wo dir die endgültige Trennung (noch) weh täte. Du hast selber schon gemerkt, dass dir dieses Verbindung mehr schadet und dass du von einem Extrem ins andere geworfen wirst. Nicht, weil DU das so willst und ratlos bist, sondern weil ER mit dir spielt. Was diese Ansicht angeht, schließe ich mich den allermeisten hier auch an. Wäre er nicht nur an Mitleid und seinem Spiel mit deinen Gefühlen interessiert, sondern an dir als Freundin, als mitfühlendem Menschen, den er an seiner Seite hat, dann würde er (d)eine Annäherung, eine Unterstützung, den Kontakt....alles das würde er zulassen (müssen), damit ihr wieder zueinander findet. So liest sich das eher, als würde er in Selbstmitleid baden, sich in seiner Lage suhlen, und als würde er die Gewissheit, dass du darauf anspringst, schamlos ausnutzen.
Wie vorher schon beschrieben, ja, wir kennen seinen Situation nicht. Und auch nicht eure Beziehungs-Geschichte von Anfang an. Aber nach dem, was sich aus dem, was du schreibst, raus liest, bist DU diejenige, die an einer unsichtbaren Leine hängt und an der er zieht, wenn ihm danach ist, weil er weiß dass du dir darüber Gedanken machst, dass du dich vielleicht schuldig und verantwortlich fühlst und dass du springst, wenn er das will bzw. dich zurück ziehst, wenn er NEIN sagt.
Tu dir das nicht an. Weiter oben ist der Begriff "toxisch" gefallen. Diesen fest stehenden Begriff gibt es nicht umsonst und du solltest dir wirklich sehr genau überlegen, ob er das wert ist und ob ES dir wert ist, so einen Kontakt zu ihm zu halten oder ihn nicht doch ein für alle Male zu empfehlen, sich professionell helfen zu lassen, weil du aus der Nummer raus bist!
Ich wünsche dir alles Gute dafür.

22.01.2021 14:33 • x 3 #23


Avatar

ClaraFall

3793
3
7382
Auch ein depressiver Mensch wird nicht einfach so zum A********. Ich glaube dir aufs Wort, dass das unfassbar schwer fällt. Ich bin schließlich eine der Frauen, die nach einem Jahr leben ohne meinen narzisstischen Partner ..sich trotzdem nie von ihm distanzieren konnte und ich immer wieder darauf reingefallen bin, wenn er vor mir stand oder wenn er sich bei mir entschuldigt hat und wie leid ihm doch alles tut und er will ja eigentlich gar nicht so sein, aber ich kenne ihn doch und er kann irgendwie nichts dran ändern und überhaupt und er bräuchte meine Hilfe ...

und dann hat er mich wieder weg geschoben und dann fand er mich wieder sch. und dann gab's wieder tausend andere Sachen und dann auf einmal war er wieder da und schlussendlich was habe ich gemacht?, ich dumme Pute: ich bin wieder zurück. ich weiß sehr wohl wie schwer es ist, sich von etwas zu distanzieren was einem nicht gut tut. Aber ich finde es ist an der Zeit, sich damit nicht herauszureden dass man dem anderen doch eigentlich helfen will und dass er ja eigentlich nicht so wäre wenn....

Denn das lenkt nur von einem ab warum man jemanden so sehr braucht obwohl er einem nicht gut tut. Warum man sich für jemanden verantwortlich fühlt, der das andersherum nicht tut. Man müsste sich vielmehr mit sich selbst beschäftigen aber man tut es nicht man beschäftigt sich lieber mit dem, was überhaupt nicht in der eigenen Verantwortung liegt. Und dann kann man sich so schön echauffieren und dann kann man sich aufregen und dann kann man wieder fassungslos sein und man kann wieder nicht wissen wo einem der Kopf steht und man kann auch wieder verletzt sein und sich ungerecht behandelt fühlen und nicht wissen was derjenige denn eigentlich von einem will ... aber das sind alles, so finde ich, auch schöne ablenkungsstrategien, um sich auf sich selbst nicht konzentrieren zu müssen. Und vor allen Dingen um sich nicht zu fragen: was will ich denn von dem.

Und was den Kontakt angeht: ich kann deine Sichtweise verstehen. Aber sie ist total verschroben und überhaupt nicht gesund und fast schon ein bisschen krankhaft. Denn: du bist derjenige der ihm den Kontakt jederzeit verbieten kann und ihm unmöglich machen kann dich zu kontaktieren. Denn er wird scheinbar nicht sich eine Stunde lang ins Auto setzen um zu dir zu fahren. Das hat er ja scheinbar auch vorher nicht wirklich gemacht. Nimm ihn doch die Möglichkeit dich zu kontaktieren. Aus welchem Grund gibst du jemanden die Möglichkeit dich zu kontaktieren, der dich damit dass er das tut verletzt und nicht respektiert.

Es ist deine Entscheidung, ob du das Kontakten zulässt oder nicht. Nicht seine. Ich kann das hilflose Gefühl verstehen. Aber ich kann dir garantieren, dass es deine Entscheidung ist ob du den Kontakt von dem zulässt oder nicht.. und nicht seine.

22.01.2021 14:36 • x 3 #24


Silencerin

Silencerin

26
2
38
Ich glaube, ihr setzt Euch jetzt alle mal ins Auto und fahrt zu mir und wascht mir den Kopf. Nein Spass.
Mir tut es gut, dass ihr Euch meine Geschichte anhört und eure Sichtweise sagt. Je öfter ich es höre, wird mir es auch klarer.
Ich vermute, wenn ich alles blocken würde, würde er schon mal herfahren, aber was dann. Mich rund machen?!
Aber vielleicht würde er sich auch gar nicht ins Auto setzen...
Man man das mir mal sowas passiert und so mich aus dem Ruder laufen lässt

22.01.2021 14:45 • x 3 #25


Avatar

Heideblümchen

564
2
1053
Zitat von ClaraFall:
ich dumme Pute

Nein, das bist du nicht, @ClaraFall ... es ist das Ergebnis für dein Kümmern, dein Entgegenkommen. Aber ich finde, du solltest dich nicht selber so nennen, sondern dir hoch anrechnen, dass du dich um jemanden gekümmert hast, dass du Mitgefühl, Geduld und das ganze Drumherum gegeben hast, zu dem du in der Lage bist. Dass das gescheitert ist lag letztlich nicht an dir. Dumm ist ER, weil er dein Potential nicht gesehen, dich ausgenutzt und dich letztlich verloren hat! Der Depp!

Zitat von ClaraFall:
Aber ich kann dir garantieren, dass es deine Entscheidung ist ob du den Kontakt von dem zulässt oder nicht.. und nicht seine.

Dafür würde ich gerne mehrmals "Danke" anklicken. Das sehe ich genauso wie @ClaraFall

22.01.2021 14:51 • x 3 #26


Avatar

ClaraFall

3793
3
7382
Zitat von Silencerin:
Ich glaube, ihr setzt Euch jetzt alle mal ins Auto und fahrt zu mir und wascht mir den Kopf. Nein Spass.
Mir tut es gut, dass ihr Euch meine Geschichte anhört und eure Sichtweise sagt. Je öfter ich es höre, wird mir es auch klarer.
Ich vermute, wenn ich alles blocken würde, würde er schon mal herfahren, aber was dann. Mich rund machen?!
Aber vielleicht würde er sich auch gar nicht ins Auto setzen...
Man man das mir mal sowas passiert und so mich aus dem Ruder laufen lässt


Soll ich dir was sagen? Ohne das Forum wäre ich wahrscheinlich immer noch mit meinem Kind bei meinem Mann und würde weiter in meinem Elend suhlen und denken dass es keine andere Möglichkeiten gibt. Auch wenn es häufig unbequem war was ich gehört habe hat es mich schlussendlich dahin gebracht dass ich nach einem halben Jahr diese ganze sch. nicht mehr ertragen konnte. Und auch wenn es mir immer noch nicht wirklich gut geht, bin ich unfassbar dankbar dass ich dieses Forum gefunden habe und hier einfach meine Geschichte erzählen konnte und so viel Bestärkung erfahren hat dass es mir wirklich möglich war zu gehen.

Und du wirst das auch schaffen du musst noch nicht mal gehen du musst einfach nur deine Nummern wechseln. und das nur steht natürlich in Anführungsstrichen.

22.01.2021 15:27 • x 3 #27


Avatar

ClaraFall

3793
3
7382
Zitat von Heideblümchen:
Nein, das bist du nicht, @ClaraFall ... es ist das Ergebnis für dein Kümmern, dein Entgegenkommen. Aber ich finde, du solltest dich nicht selber so nennen, sondern dir hoch anrechnen, dass du dich um jemanden gekümmert hast, dass du Mitgefühl, Geduld und das ganze Drumherum gegeben hast, zu dem du in der Lage bist. Dass das gescheitert ist lag letztlich nicht an dir. Dumm ist ER, weil er dein Potential nicht gesehen, dich ausgenutzt und dich letztlich verloren hat! Der Depp!


Dafür würde ich gerne mehrmals "Danke" anklicken. Das sehe ich genauso wie @ClaraFall


Danke für den Hinweis! Stimmt .. ich finde immer noch Begriffe für mich, die mich niedermachen. Das wird angegangen.

22.01.2021 16:34 • x 1 #28


Silencerin

Silencerin

26
2
38
Zitat von ClaraFall:

Soll ich dir was sagen? Ohne das Forum wäre ich wahrscheinlich immer noch mit meinem Kind bei meinem Mann und würde weiter in meinem Elend suhlen und denken dass es keine andere Möglichkeiten gibt. Auch wenn es häufig unbequem war was ich gehört habe hat es mich schlussendlich dahin gebracht dass ich nach einem halben Jahr diese ganze sch. nicht mehr ertragen konnte. Und auch wenn es mir immer noch nicht wirklich gut geht, bin ich unfassbar dankbar dass ich dieses Forum gefunden habe und hier einfach meine Geschichte erzählen konnte und so viel Bestärkung erfahren hat dass es mir wirklich möglich war zu gehen.

Und du wirst das auch schaffen du musst noch nicht mal gehen du musst einfach nur deine Nummern wechseln. und das nur steht natürlich in Anführungsstrichen.


Im Grunde eigentlich nur sperren und an unbekannte Nummern nicht rangehen.
Eigentlich :-/

22.01.2021 19:41 • x 1 #29


Silencerin

Silencerin

26
2
38
Zitat von ClaraFall:

Danke für den Hinweis! Stimmt .. ich finde immer noch Begriffe für mich, die mich niedermachen. Das wird angegangen.


Ich kann es aber nachvollziehen. Es wird einem erst nach und nach bewusst, wie blind man durch die Beziehung und auch danach ging. Mein Selbstwertgefühl hat so ziemlich darunter gelitten. Und das muss man auch erstmal wieder aufbauen

22.01.2021 19:45 • x 1 #30

Weiterlesen »




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag