1

Warscheinlich somatoforme Störung

Samj

3
1
1
Hallo, ich bin grade 18 geworde und habe Psychische probleme die sich jetzt anscheinend auf meinen körper auswirken. Mein Psychologe hatte die Vermutung auf eine somatoforme Störung durch meine Angstörung. Ich habe starekn schwindel, einen ekel gegen essen und übelkeit was im laufe meines Alltages auftritt, dazu kommt starke Müdigkeit sowie das mein körper keine kraft zu scheinen hat. Ich wollte wissen wie ich ich das jetzt am bestes angehe den das treibt mich alles in den Wahnsinn. Ich habe überlegt ob ich mit in eine Tagesklinik begebe aber würde trotzdem von gerne von jemanden hören der ein ähnliches leiden hat.

LG

15.10.2022 20:47 • x 1 #1


Avatar

buddl1

559
794
... wenn der Kopf es nicht will,
dein Körper leidet, weil ihm verwehrt wird, war er und damit du zum Leben brauchst.
zu einer Tagesklinik wäre daher wirklich eine Alternative.
es gilt zu lernen, das notwendigste für sich zuzulassen, anzunehmen was möglich und notwendig ist.
es ist letztlich ein Kampf nicht gegen, sondern um dich.
du hast hier den Mut gefunden, zu schreiben und auch zu fragen,
ein sehr bedeutender, ja großer Schritt,
aber es ist tatsächlich nur der erste,
dem noch viele folgen müssen, können
und ja du deinen Lebensweg mit all den von dir beschriebenen Dingen
zukünftig beschreiten kannst.
gestärkt, gefestigt und vor allen mit Liebe erfüllt sein kann.
buddl1,

16.10.2022 08:25 • #2



Hallo Samj,

Warscheinlich somatoforme Störung

x 3#3


Avatar

Stromboli

12795
10
4699
Liebe Samj
Herzlich willkommen erstmal, schön dass du hier bist!
Dass unser Körper sehr oft über verschiedenste Symptome ausdrückt, was die Seele durchleidet, ist hier bestimmt fast niemandem fremd. Bei mir z.B. äussert sich das in chronifizierten Kopfschmerzen und häufig auch in Rückenschmerzen und Verdauungsstörungen. Die Liste möglicher Symptome ist lang und deine reihen sich da mit ein.
Es ist wichtig, die Signale des Körpers ernst zu nehmen und sie auch medizinisch gut abzuklären, denn egal ob psychosomatisch oder nicht, es kann auch organisch behandlungsbedürftige Ausmasse annehmen.
Darüber hinaus ist ebenso wichtig zu fragen, was für eine Not die Psyche durch den Körper ausdrücken will.
Eine entsprechende Therapie, sei dies Tagesklinik, ambulant oder auch mal ganz stationär, ist unbedingt ratsam.
Herzlich, Stromboli

16.10.2022 14:43 • #3


Samj

3
1
1
@Stromboli
Vielen Dank für deine Antwort ich fühl mich mehr verstanden das hilft mir schonmal sehr.

16.10.2022 15:42 • #4


Samj

3
1
1
@buddl1 danke für deine Lieben Worte ich hoffe das es besser wird mit deinen schmerzen und du irgendwann einen normalen Alltag ohne schmerzen haben wirst.

16.10.2022 15:43 • #5

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag