2

Trennung von meinem depressiven Freund, keine Kraft meh

Scarlett123

1
1
Hallo. Ich bin erst seit gerade hier angemeldet und hoffe ich bekomme hier Tips.
Ich bin seit knapp 2 Jahre mit meinem Freund zusammen, von dem ich mich heute getrennt habe. Seit ca. 6 Monaten zieht er sich immer mehr zurück, wir haben keine Zweisamkeit mehr, sehen uns kaum noch, er geht nur noch seiner Arbeit nach. Er sagte dann vor einigen Wochen, dass glaubt das er eine Depression hat. Ich habe ihn angefleht zum Arzt zu gehen. Er hing nicht. Schämte sich. Ich habe alles versucht, ihm Telefonnummern rausgesucht,Tagwbuxh gekauft und noch vieles mehr. Er hat sich bis auf nötigste von mir zurück gezogen. Diese Ablehnung hat mich fast zerstört. Er hat mir sogar gesagt, dass er mir eine offene Beziehung erlaubt, bis es ihm wieder besser geht, weil er weiss das er mich sonst verliert. Ich hab versucht jeden Weg mit zu gehen. Heute konnte ich nicht mehr,obwohl er meine grosse Liebe ist, hab ich Schluss gemacht. Ich konnte nicht mehr. Ich hatte das Gefühl selbst krank zu werden. Jetzt plagen mich Schuldgefühle. Ist es normal sich nicht einfach Hilfe zu holen, mehr wollte ich ja gar nicht. Wollte nur sehen das er sich bemüht. Ich würde mich über Erfahrungen und Tips sehr freuen. Gruss

15.10.2022 18:08 • #1


Avatar

Jedi

8829
16
18339
Hallo @Scarlett123

Sei hier im Forum herzlich Willkommen u. schau einmal in die Threads hinein,
wo es auch um das Thema geht, was Du hier mitgebracht hast.
Wünsche Dir einen guten Austausch !
---------------------------------------------------
Zitat von Scarlett123:
glaubt das er eine Depression hat.

Glauben heißt bekanntlich nicht wissen u. da wäre der Weg zu einem Facharzt sicher der richtige Weg !
---
Zitat von Scarlett123:
Ich habe ihn angefleht zum Arzt zu gehen. Er ging nicht.

Du hast es gut gemeint u. wenn er das nicht tun möchte, dann kannst Du da auch nichts machen.
Du hast auf den richtigen Weg hingewiesen.
------------------------------------------------------------
Zitat von Scarlett123:
Er hat mir sogar gesagt, dass er mir eine offene Beziehung erlaubt, bis es ihm wieder besser geht,

Klingt nach einem Bindungsängstler, denn wenn es um Verantwortung geht, dann ziehen sie sich gerne
zurück, um der eigenen Verantwortlichkeit zu entgehen - ist nur eine Vermutung, kenne ihn da nicht gut genug !
Aber es ist großer Blödsinn, Dir so etwas Vorzuschlagen u. Gönnerhaft zu erlauben.
--------------------------
Zitat von Scarlett123:
hab ich Schluss gemacht. Ich konnte nicht mehr.

Ich nenne das Selbstschutz/ Selbstfürsorge u. es war für Dich sicher die beste Entscheidung.
----
Zitat von Scarlett123:
Jetzt plagen mich Schuldgefühle.

Was für Schuldgefühle ? - Du hast jetzt für Dich gut gesorgt u. das war sicher absolut richtig u. wichtig !

15.10.2022 18:24 • x 2 #2

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag