10

Paranoide Wahnvorstellungen?

Krizzly

Krizzly

4368
9
5674
Ich weiß nicht, ob ich mit meinem Thema hier richtig bin. Aber vielleicht hat ja jemand einen Rat. Ein Bekannter von mir fällt in letzter Zeit wiederholt mit Geschichten auf, die auf verschiedene Menschen unabhängig voneinander einen ziemlich paranoiden Eindruck machen. Es geht dabei zum Beispiel um sehr komplizierte Verschwörungen, die angeblich so bei seinem Arbeitgeber stattfinden. Diese Geschichten sind sehr wirr, schwer nachzuvollziehen und wirken einfach, als würde er davon ausgehen, dass sich bis in die obersten Chefetagen alle gegen ihn verschworen hätten.
Einer seiner engsten Freunde hat sich heute bei mir gemeldet und mich nach einem Vorfall vor ein paar Monaten gefragt. Und er hat mir erzählt, dass er und ein weiterer diesen Freund nun mal ganz offen auf das Thema angesprochen haben. Die Reaktion war, dass er daraufhin komplett abgeblockt und alles bestritten hat und wütend wurde, weil er nicht für verrückt erklärt werden wolle. Nun machen wir uns aber alle Sorgen, wie das weitergehen soll. Hat jemand einen Rat, was wir nun tun könnten?
Liebe Grüße Krizzly

01.07.2020 18:54 • x 1 #1


Avatar

111Sternchen222

4714
3
7345
Hi Krizzly, damals während meiner Klinikzeit, bin ich auch Leuten begegnet die solche Vorstellungen hatten. Der eine Mann war der Meinung, alles wurde verwanzt und von den Russen abgehört und die andere war der meinung sie wäre ein direkter Nachfahre von Gott und hätte die V.ögel erschaffen. Was mir zu beiden einfällt, sie waren der festen Überzeugung! Haben nichts abgestritten und waren beleidigt wenn man ihnen nicht geglaubt hat. Ich denke, so lange jemand es noch abstreiten kann, ist es noch nicht ganz so wild...denke ich....aber ich bin kein Profi....
LG Sternchen

01.07.2020 19:40 • x 1 #2



Hallo Krizzly,

Paranoide Wahnvorstellungen?

x 3#3


Avatar

Jedi

8829
16
18339
@Krizzly !

Ein solcher Mensch gehört Umfangreich untersucht.
Das nicht nur Psychiatrisch, sondern Suchtmittel (Dro..n, uvm.) können auch zu solchen Ursachen führen,
Schlaganfall u. auch ein Hirn-Tu sollte abgeklärt werden, auch möglich eine beginnende Demenz.
Jedenfalls sollte ein solcher Mensch, sich einmal umfassend durchchecken lassen.

Je früher die Diagnose gestellt werden kann, umso besser die Möglichkeit der Behandlung.

Wäre jetzt so meine ganz persönliche Empfehlung !

01.07.2020 20:07 • x 2 #3


Krizzly

Krizzly

4368
9
5674
Ich danke euch. Er hat durchaus nicht so wenig Dro.erfahrung. Leider will er sich nicht durchchecken lassen. Sobald ihm jemand nur vorsichtig etwas in die Richtung vorschlägt, blockiert er denjenigen komplett auf allen Kanälen. Er hat mittlerweile 100 Menschen bei WhatsApp blockiert, darunter seine Eltern. Der Grund ist, dass seine Mutter auch bei diesem ehemaligen Arbeitgeber ist, bei dem er so viele Verschwörungen gegen sich vermutet. Ich hab mir gerade einige Vorfälle schildern lassen und das klingt für mich schon alles besorgniserregend.
Eine Psychologin, die meine Freunde um Rat gefragt haben, meinte, er bräuchte dringend Medikamente und therapeutische Unterstützung. Aber das ist gegen seinen Willen nicht möglich und er will nicht. Das kann doch nicht sein, dass man ihm überhaupt nicht helfen kann, solange er sich und andere nicht gefährdet.

01.07.2020 20:16 • x 1 #4


Avatar

Jedi

8829
16
18339
@Krizzly !

Zitat von Krizzly:
Er hat durchaus nicht so wenig Dro.erfahrung.

Ist eine nicht unbedenkliche Möglichkeit psychisch zu erkranken.
Zitat von Krizzly:
Eine Psychologin, die meine Freunde um Rat gefragt haben, meinte, er bräuchte dringend Medikamente und therapeutische Unterstützung.

Wie ich Dir ja auch geschrieben hatte, je früher eine Diagnose gestellt werden kann,
umso schneller eine Behandlung u. umso günstiger die Prognose, damit die Psyche stabiler werden kann.
Zitat von Krizzly:
Aber das ist gegen seinen Willen nicht möglich und er will nicht.

Dann könnt ihr von Außen, für Ihn im Moment nichts tun.

02.07.2020 09:30 • x 2 #5


Krizzly

Krizzly

4368
9
5674
Das hab ich schon befürchtet. Ich find es tragisch, weil ja Teil dieser Krankheit ist, dass er nicht sehen kann, dass er krank ist. Für ihn ist seine verzerrte Wahrnehmung die Realität.
Wir können wohl nur weiter da sein, um eingreifen zu können, falls es irgendwann eskaliert.

02.07.2020 09:34 • x 1 #6


Avatar

Jedi

8829
16
18339
Zitat von Krizzly:
Das hab ich schon befürchtet.

Zitat von Krizzly:
Ich find es tragisch

Das ist es tatsächlich, da dringend Hilfe nötig u. machbar wäre.
Zitat von Krizzly:
Wir können wohl nur weiter da sein

Aber haltet Distanz, damit ihr nicht in seinem Sog mit hineigezogen werdet.
Er, als der Betroffene muss für sich spüren u. erkennen, dass Hilfe notwendig ist u.
solange werdet ihr von Außen, am besten Distanz halten (Selbstfürsorge).

Zitat von Krizzly:
falls es irgendwann eskaliert.

Ist sicherlich zu vermuten, wenn nicht vorher, etwas unerwartetes villt. eintritt.

02.07.2020 11:58 • #7


Avatar

Ell

177
191
Hallo Krizzly,

es haben ja alle bereits geschrieben, dass er Hilfe braucht.

Ja im Moment , könnt ihr nur da sein und schauen, dass er nicht sich oder andere gefährdet und wenn es in irgendeine Richtung eskaliert, dann könntet ihr ,die für das Wohngebiet zuständige sozialpsychiatrische Beratungsstelle anrufen,
am Wochenende den psychiatrischen Krisendienst.
Ich weiß aus eigener Erfahrung mit Psychose Kranken Angehörigen, wie unfassbar schwer es ist jemandem in dem von dir beschriebenen Zustand dazu zu bringen, sich überhaupt zu einem Arzt zu begeben.
In seinem Fall wäre ein Psychiater sicher das beste, aber auch ein Hausarzt, wenn er denn gut ist kann schon hilfreich drauf schauen. Möglicherweise könnt ihr ihn dazu bringen mit ihm in eine Institutsambulanz zu gehenIch wünsche euch viel Kraft und alles Gute!
Liebe Grüße Ell

02.07.2020 15:33 • x 2 #8

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag