11

Ist das schon wieder kurz vom Bourn Out?

Patrick33

10
2
4
Ich habe mich hier schonmal ausgelassen. Ich hatte Ende 2019 einen ziemlichen Bourn out + Panikattacken wegen der Arbeit. Danach ging es eine zeitlang, doch inzwischen fängt es wieder an. Ich habe innerliche Unruhe. Der Grund - ich werde permanent kontrolliert und mir wird jeder Fehler vorgeworfen und ziemlich vieles schlecht gemacht. Ich habe drauf keine Lust mehr und suche mir bald eine neue Arbeitsstelle. man geht null auf mich ein und macht dies wieder wie vor zwei Jahren. Ich kann langsam nichtmehr. Ist das wieder eine Vorstufe zum Bourn out? was rät ihr mir?

20.07.2022 12:03 • #1


Avatar

Mit180gen0

1105
7
411
Hallo Patrick,
ich rate dir: höre auf DICH.

Gibt es bei euch einen Betriebsrat? Könntest du hier Hilfe finden?

Wie aussichtsreich ist der Jobwechsel?

Und jetzt: geh zum Arzt, schildere deine Symptome und gehe mit einer Arbeitsunfähigkeit wieder raus.

KEIN Arbeitgeber weit und breit ist es wert, dass sich ein Mensch (und das bist du) kaputt arbeitet.

Ich bin auch gerade mitten drin und bei mir ist an Arbeit nicht zu denken!

20.07.2022 13:02 • x 3 #2



Hallo Patrick33,

Ist das schon wieder kurz vom Bourn Out?

x 3#3


Avatar

bones

1097
5
883
@Patrick33 nun ich würde da nicht so voreilig an burn-out denken. Bei deiner Schilderung würden jede Person so fühlen und empfinden. Auch bei "gesunden" Menschen.

Wichtig ist erstmal, dass du dich helfen lässt. Ne Therapie würde da nix schaden. Wenn die Firma dich so runterbuttert, dann würde ich da erstmal Abstand gewinnen. Weil du muss dir sowas antun. Kein Mensch hat das verdient.

20.07.2022 19:38 • x 1 #3


Avatar

Antiheldin13

27
3
57
Hallo Patrick,

ich kann deine Gedanken an die Rückkehr des Burnouts nachvollziehen, die innere Unruhe kann aber auch daher kommen, dass diese Art von Kontrolle deiner Arbeit und das Vorführverhalten eine Art Mobbing ist.
In solchen Situationen sollte man sich frühestmöglich aus der Situation rausziehen und das geht kurzfristig nunmal nur über den gelben Schein. Wenn sie dich engmaschig kontrollieren und du schon Unruhezustände deswegen hast, wird es nicht lange dauern, bis du schwerwiegende Fehler machst, die dir dann um die Ohren fliegen.
Ich würde mich krankschreiben lassen, etwas zur Ruhe kommen und mich nach beruflichen Alternativen umsehen. Einen Betriebsrat kannst du auch parallel von Zuhause einschalten.
Theoretisch gibt es so viele, rechtliche Möglichkeiten bei Mobbing vorzugehen. Praktisch ist es sehr schwer Mobbing nach- und zu beweisen und man darf solange offiziell nicht von Mobbing sprechen, bis es ein Gericht festgestellt hat.

Lass dir also bitte das gesundheitsschädigende Verhalten nicht bieten, denk an dich und zieh dich zurück.

Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass es Personen, die solch ein Verhalten an den Tag legen, immernoch viel zu einfach haben und meistens der einzige Weg auf Besserung der Weg aus der Arbeitsstätte ist.

Lass dich nicht unterkriegen und erneut ins Burnout reißen.
Ich wünsche dir viel Kraft!

Alles Gute,
Antiheldin

20.07.2022 19:52 • x 3 #4


Avatar

Jedi

8761
16
18246
Zitat von bones:
nun ich würde da nicht so voreilig an burn-out denken.

Ich würde da @bones zustimmen !
Ich finde, dass Du da einem nicht zu akzeptieren Zustand ausgesetzt bist.
Dies kann psycisch erschöpfen, aber auch physisch ist es bei Dir möglicherweise spürbar.

Doch hattest Du geschrieben:
Zitat von Patrick33:
Ende 2019 einen ziemlichen Bourn out + Panikattacken

das Du schon einmal einen BurnOut erfahren hattest - weiß Du noch, wie es sich anfühlte u. sind jetzige
Symptome vergleichbar ?
Du schreibst auch von Panikattacken u. sind sind mir aus meiner Angsterkrankung bekannt.
Könntest Du feststellen, dass damals da auch Ängste eine Rolle gespielt hatten ?
Erlebst Du möglicherweise auch gerade Ängste ?
-------------
Zitat von bones:
Ne Therapie würde da nix schaden.

Wäre sicher ein guter Gedanke - überlege einmal für Dich, ob es was für Dich wäre ?
So weiter dort zu arbeiten, dass ist auf die Dauer so kein Zustand.

20.07.2022 19:52 • x 1 #5


Patrick33

10
2
4
Hallo und dAnke für die netten worte...

Ja, ich habe sowas persönlich noch nie erlebt. Folgende Situation am Montag: Hatte ein Personalgespräch und er geht mich wieder an ob das mein job sei usw usw. dann hat er echt viele Datensätze wo meine Fehler ( es waren kleine Fehler) durchgesehen, wo ein Haken nicht gesetzt war. Ich habe dies alles dem BR mitgeteilt und die hat gesagt er dürfe das garnicht. Das ist nicht richtig, die hat das schon dem Abteilungsleiter mitgeteilt und gesagt das dieses Verhalten aufhören muss.
Er hat im Team auch nicht den besten Ruf deswegen und viele sind schon sauer un nverös. Aber auf mich hat er es besonders abgesehen habe ich das Gefühl, obwohl ich gute Arbeit leiste. Aber Wertschätzung kennt dieser Kerl nicht. Letztnes musste der AL uns für unsere Arbeit loben.

Ich habe morgen mir einen Termin beim Arzt schon geholt und werde mich erstmal krankschreiben. Ich schaue mich auch mal nach Alternativen um, weil so kann es nicht weitegehen.

20.07.2022 20:30 • x 2 #6


Patrick33

10
2
4
War eben beim Arzt und habe mich 3 Wochen krankschreiben lassen, zudem habe ich danach 2 Wochen Österreich Urlaub, da werde ich mich denke mal erholen und mir überlegen wie es weitergeht.

21.07.2022 08:08 • #7


Avatar

Mit180gen0

1105
7
411
@Patrick33 Sehr gut!

Ich wünsche dir alles Gute! Lass dich nicht runterziehen von der Arbeit und erhole dich gut.

21.07.2022 08:11 • x 1 #8

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag