5

Ich möchte wieder am Leben teilnehmen

weissnichtweite

7
2
2
Hallo zusammen,

heute ist wieder einer dieser Tage an denen ich nicht aus dem grübeln raus komme und mich einfach nur noch leer und benommen fühle.
Ich habe es so satt, dass ich nicht dazu fähig bin am Leben teilzunehmen. Ich verkrieche mich zu Hause und versuche sozialen Interaktionen aus dem weg zu gehen.
Vor zwei Wochen hat sich mein ebenfalls depressiver Freund getrennt, da er in Ruhe an sich selbst arbeiten möchte.
Ich fühle mich alleine und wertlos und ich möchte, dass es endlich aufhört!
Ich möchte mich selbst Lieben können und nicht mehr emotional abhängig von einem Partner sein.
Ich vermisse meinen Exfreund sehr. Er ist der Meinung, dass es für uns leichter wäre, wenn wir beide weniger emotionale Last zu tragen haben. Dann glaubt er, könnte die Beziehung auch funktionieren.
Gerade wünsche ich mir nichts mehr als das.
So viel zur aktuellen Situation, aber nun meine frage: wie und wo fange ich an?
Ich nehme bereits täglich 20mg Citalopram. Möchte gerne in Therapie, aber alle Therapeuten sind z.zt ausgebucht. Hat jemand Erfahrungen mit selbsthilfegruppen?
Wie lernt man sich selbst zu lieben?

28.02.2019 18:43 • #1


Ylvi13

Ylvi13

440
1
622
Hallo weissnichtweite,
vielleicht wäre ein Tagesklinik eine Option für dich. Ich weiss nicht, ob das bundesweit so ist, hier kann man als Notfall sehr schnell aufgenommen werden. Die Tage bekommen Struktur, man nimmt am Leben teil, man kann mit Mitpatienten ins Gespräch kommen und man hat Ablenkung, keine Zeit zum Grübeln. Soweit ich weiss sind dort auch Psychologen, die bei dringendsten Fragen helfen können.
Selbsthilfegruppe habe ich für mich auch immer mal wieder überlegt, aber aufraffen konnte ich mich bisher nicht. Ich würde gern vormittags was finden ubd das sieht echt schlecht aus.
Viele Grüsse

28.02.2019 19:47 • x 2 #2


weissnichtweite


7
2
2
An eine Tagesklinik hatte ich auch schon gedacht, aber ich kann es mir grade nicht leisten nicht zu arbeiten. Durch die Trennung stehe ich ohne Wohnung und Möbel dar und dafür muss ich Geld verdienen.

28.02.2019 20:18 • #3


Ylvi13

Ylvi13

440
1
622
Das mit dem Geld für Wohnung und Möbel ist mit Sicherheit ein Argument. Ich möchte aber zu bedenken geben, zieh zeitig die Notbremse. Um es mal salopp zu formulieren, ich habe auf dem letzten Loch gepfiffen, Akku leer und trotzdem höher, weiter, schneller. Der Absturz ging bis ganz tief unten. Heute weiss ich , ich hätte viel früher auf meinen Körper und auf meine Seele hören sollen, nein falsch, müssen. Und so abgedroschen es vielleicht klingen mag, das Wichtigste ist die Gesundheit, die körperliche und die seelische Gesundheit.
Würdest du nicht Lohnfortzahlung/Krankengeld bekommen, man wird doch krankgeschrieben, wenn man in die Tagesklinik geht, soweit ich weiss.
Viele Grüsse

28.02.2019 20:42 • x 2 #4


weissnichtweite


7
2
2
Ich bin grade erst aus Österreich zurück nach Deutschland gezogen. Mit dem Job ist vieles erst einmal leichter. Hätte ich mich arbeitslos gemeldet, dann würde es sehr schwer sein eine Wohnung zu finden. Und ich könnte mir auch erstmal nichts leisten.

28.02.2019 21:14 • #5


Acon

Acon

491
708
Liebe Weissnichtweite,
Für Menschen mit wenig Geld, wie Du zum Beispiel gibt es die Möglichkeit einen Wohnungsberechtigungsschein zu beantragen. Die Kommunen arbeiten mit Wohnungsgesellschaften zusammen und diese haben dann ein Kontigent an Wohnungen zur Verfügung, die nur für WBS Besitzer sind. Ich kam aus dem Frauenhaus und hatte nichts. Musst sogar die erste Zeit von meinem Vermögen Leben, da der Wert meine Lebensversicherung das Schonvermögen überstieg. Erst als ALG II bewilligt wurde könnte ich den WBS beantragen und dann habe ich das Glück gehabt eine modernisierte Wohnung mit einer Warmmiete von 391,00 Euro für 52 qm mitten in Potsdam Zentrum zu erhalten. Beim Erstbezug kannst Du beim JC eine Einmalunterstützung für Möbel und sonstiges für die Ausstattung beantragen. Dieses Geld ist nicht wieder zurückzuzahlen. Für die Mietkaution habe ich ein Darlehen bekommen, dass wird dann mit 10 % des monatlichen Regelsatzes zurückgezahlt. Macht JC automatisch. Hier in Potsdam gibt es zwei Möbelbörsen, welche extra für den schmalen Geldbeutel sehr gute gebrauchte Möbel haben. Es gibt schon einige Möglichkeiten. Und Du kannst das Angebot Tagesklinik nutzen.
Ich habe erstmal mit dem Notwendigsten angefangen und dann war ich arbeiten. Habe mein Darlehen für die Mietkaution abgelöst und weitere Möbel gekauft.

Liebe Grüße
Andrea

28.02.2019 23:01 • x 1 #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag