Fühle mich leer und einsam

toertchen

2
1
Seit Jahren geht es mir immer schlechter. Ich bin vor einigen Monaten 18 geworden und bin mittlerweile wieder an einem Punkt an dem ich nicht mehr weiter weiß weshalb ich mich hier angemeldet habe.
Ich fühle mich so leer und ausgelaugt. Jeder Tag fühlt sich gleich an: Ich wache auf geh zur Schule und bin dann den ganzen Tag zu Hause, wo ich nichts anderes mache als im Bett zu liegen und zu schlafen. Seit ein paar Monaten fühle ich mich immer schlechter und allmählich taub.
Ich vertraue mich niemandem mehr an und habe den Draht zu meinen besten Freunden verloren. Ebenso vertraue ich ihnen nicht mehr nachdem sie mich echt verletzt haben und so tun als sei nichts gewesen. Meine Mutter ist selbst depressiv was sie auch raus hängen lässt, wodurch es mir oft sehr fällt sie zu ertragen. Mein Vater wohnt wo anders und interessiert sich’n schei. für mein Bruder und mich. Wodurch ich schon immer den Knacks habe mich ungeliebt zu fühlen und Bindungs- und verlustängste habe.
Meine Familie weis generell nichts von meinen Problemen und wie es mir wirklich geht.
Ich hab einfach keine Ahnung wie das alles weitergehen soll... ich fühl mich einfach so allein und im Stich gelassen. Ich habe so oft das Gefühl übersehen zu werden beziehungsweise den anderen Leuten einfach egal zu sein. Niemand kommt mal auf die Idee mir könnte es ja schlecht gehen (was zugegebener Weise daran liegen könnte das ich mir im Laufe der Jahre mein Schutzschild aufgebaut habe) oder das generell mal an mich gedacht wird. Seit Jahren fühle ich mich einsam. Ich habe das Gefühl als würde ich laut schreien aber niemand hört mich. Vor einem Jahr hab ich noch fast jeden Tag geweint und selbst das kann ich mittlerweile nicht mehr. Ich brauche einfach Menschen die mich lieben und für mich da sind und mich unterstützten.
So oft hab ich schon daran gedacht einfach alles zu beenden aber selbst das krieg ich nicht hin.

Ich hoffe einfach darauf hier jemanden zu finden der mir helfen kann oder so.

08.01.2018 21:44 • #1


Chris960

27
Wann machst Du denn Deinen Abschluss? Bei mir wurde es nach der Schule besser, wo ich mich frei entfalten konnte. Hast Du schon mit Deinen Freunden darüber gesprochen? DU musst ihnen ja nihct alles erzählen, aber es hilft sich auszusprechen. Auch viel Sport und meinen Willen da rauszukommen haben mir geholfen. Du bist noch jung und Dir steht das richtige Leben noch erst bevor. Solche Gedanken hatten denke ich mal nicht wenige in ihrer Jugend, mach weiter und kämpfe!

09.01.2018 04:53 • #2


toertchen

2
1
Ich mache dieses Jahr mein Abschluss und will dann erstmal ein Jahr Pause machen bevor ich studieren will. Mit meinen Freunden zu reden ist sinnlos... ich hab es schon versucht und es hat nichts gebracht. Generell hab ich mich schon paar mal guten Freunden anvertraut und wurde im Endeffekt nur enttäuscht.

11.01.2018 02:39 • #3


Avatar

Import

124
13
16
Von Auferstehung:

Und was willst Du in dem Jahr machen? Wenn Du nur die Tage totschlägst, wird es bestimmt nicht besser.

24.01.2018 12:28 • #4


Avatar

Import

124
13
16
Von Bones:

Wenn du ein Jahr eine Pause machen möchtest, dann rate ich dir wohl eher aktiv zu bleiben. Eine Tagesklinik bietet dir gute Alternativen an. Es gibt zig Therapien, was dir gut tun würde. Auch eine Gruppentherapie wäre sinnvoll bei dir. Weil du nicht allein bist und gleichgesinne in der Gruppe hast. Auch Einzeltherapie wäre wichtig für dich. Schau Mal bei Gelegenheit im Netz um. Erkundige dich. Nütze das Jahr .

Was haste denn eigentlich vor gehabt?

24.01.2018 12:29 • #5

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag