Beziehungspause - Was kann ich noch alles machen?

Jonas_95

1
1
Hallo zusammen,

ich hätte echt nicht gedacht, dass ich so eine Art von Forum noch brauchen werde, aber jetzt ist so ein Fall leider eingetroffen.

Kurz zu mir ich bin 24 Jahre alt und männlich, stehe eigentlich mitten im Leben.
Und sie ist 21 Jahre alt.

Wir sind seit gute 4 Monate zusammen, ich bin ihr erster Freund. Auch wenn wir uns meist nur 1-2 in der Woche gesehen haben, haben wir die Zeit wirklich schön verbracht. Viel schöner hätte eine Beziehung nicht verlaufen können, sie hat Interesse an mir gezeigt, dass mir bis jetzt noch kein anderer Mensch gegeben hat. Ich war anfangs ein wenig vorsichtig gerade was das Wort liebe betrifft aber die Gefühle zu einander wurden immer stärker. Auch entwickelten sich immer mehr Gemeinsamkeiten, für mich eine Traumfrau fürs Leben. Und für sie auch sie sagte immer und immer wieder wie froh sie ist mich zu haben, sie mich doch eigentlich gar nicht verdient hat. Doch zeigte mir ihre Art wie sehr sie mich wollte, treffen kamen meistens immer durch sie zustande. Nahm immer wieder meine Hand, küsste und umarmte mich. So dass ich sogar manchmal überrascht war.

Doch all das schöne sollte sich leider ändern. Am 18.2 war ich noch bei ihr, denn sie wollte mich vor ihrem Urlaub noch unbedingt sehen, haben zusammen gekocht und einen schönen Abend verbracht. Morgens als ich dann zur Arbeit musste haben wir uns lieb mit einem Kuss verabschiedet. Bis nach Karneval war sie dann im Urlaub. Sie schrieb mir immer jeden Tag so oft es ging, erzählte wie es dort war und das sie mich aber trotzdem sehr vermisst. Als sie dann am 26.02 wieder zurück war und auch wieder arbeiten war Merkte ich schon das sie irgendwie anders wurde. Schrieb mir aber wieder das sie mich total vermisst und das zum Glück ihr Bett noch nach mir riecht. Ich fragte sie ob ich vorbeikommen soll, doch dazu fühlte sich sich nicht in der Lage, denn sie war einfach zu kaputt.

Am Donnerstag fing der Tag noch ganz normal an sie schrieb mir wie jeden Tag ein Guten Morgen und ob ich gut geschlafen habe. Aber ich merkte wie sich ihre Stimmung verändert, und dann sprach ich sie darauf an. Sie meinte nur das sie einfach total schlechte Laune hätte und totalen Stress und das zur Zeit einfach nur alles doof sei. Doch weiteres erzählte sie auf mehrmaligen Nachfragen leider nicht, meine Stimmung und Laune wurde zu dem Zeitpunkt leider auch immer schlechter, ich machte mir totale Gedanken, ob ich nicht irgendwas falsch gemacht hätte. Als ich dann so gar nicht mehr konnte, schrieb ich ihr das sie sich melden soll wenn es ihr wieder besser geht. Ich aber jederzeit für sie da bin, wenn sie mich braucht.
Die Tage war recht Funkstille und schrieb mir nur das ich auf jeden Fall nichts dafür können und ich mir keine Gedanken machen soll.

Gestern kam sie dann zu mir und wollte mit mir reden. Bei der Begrüßung haben wir uns geküsst. Anfangs erziel sie nur irgendwelche unnötigen Sachen, man merkte wie schwer es ihr fällt anzufangen. Ihr kamen gleich die Tränen und das sie zur Zeit einfach total überfordert ist mit allem, nicht weiß was sie denken und fühlen soll, auch hat sie den Drang alles ändern zu wollen. Sie weiß selber nicht wie das von jetzt auf gleich kommt und denkt das dies nur eine Phase ist.
Sie wollte mich nicht verletzen, doch weiß sie einfach nicht was sie machen soll. Und sie könne es verstehen wenn ich mich trennen möchte, da sie mir nichts vorspielen möchte was gerade irgendwie nicht da ist. Auch sie könne mir gerade nicht das geben was ich ihr gebe. All das in dem Moment zu hören hat mich schon sehr geschockt, nahm sie in den Arm als sie zu weinen anfing. Sie meint eine kleine Pause wäre vielleicht das beste Damit sie nachdenken kann. Darauf haben wir uns auch geeinigt, sie möchte sich in der Zeit melden und ich soll mich bitte auch melden.

Meine Gefühle sind total durcheinander und weiß nicht was ich noch machen soll. Ich denke das ich mich jetzt einfach in Geduld üben muss. Sie hat nicht von Depressionen geredet aber für mich macht das schon leicht den Eindruck danach. Ich wäre ja gerne für sie da, aber sie lässt mich einfach nicht.
Es macht mich einfach mit traurig wie sich innerhalb von wenigen alles verändert hat, vor wenigen Tagen noch von zusammenziehen und Urlaub geredet und jetzt das

Ich bin einfach nur fertig mit meinen Nerven.

Vielleicht hat ja wer einen guten Rat für mich, wie ich mich verhalten soll.

LG
Jonas

03.03.2020 11:37 • #1


Avatar

buddl1

185
227
.... auch wenn bisher keiner dir antwortete,
ich versuche es mal kurz...

vielleicht hat sie ein neues Glück gefunden,
was sich darin zeigte, dich nicht direkt damit verletzen zu wollen...
lieber in Tränen in deine Arme sank,
du es so doch besser verstehen müsstet...

wenn sie auf deine Anfragen nicht reagiert...
.... sie weiter ziehen lassen musst.

es ist wie in einem ´bekannten Lied von Gerd Christian:
"sag ihr auch, ich lieb sie immer noch..."

buddl1,

02.06.2020 15:05 • #2