8

Auf Abstand das richtige tun

tiffy209

tiffy209

14
1
7
Hallo
ich hab einige texte von euch gelesen und schon vieles was ähnlich ist auch in mir vorgeht gefunden.

ich beschreib einfach mal die situation
ich alleinerziehend mit kind, 9 jahre allein, habe genau vor einem jahr einen neuen partner kennengelernt. trotz der situation war schnell klar der mann hat die mauer eingerissen die ich aufgebaut hatte. meimd
das jahr war wundervoll ich hab mich noch nie so geliebt gefühlt.
Die eltern lernte ich schnell kennen.
aber seine vergangenheit war selten thema. nur stückeweise kam mal was
wo er auch erzählte das es depressionen gab.
ich selber habe eine schwere trennung von meinem ex erlebt aber nach dem trennungsschmerz meine lebensfreude wiedergefunden. er hat oft gesagt ich bin wie poppy von trolls was für ihn echt anstrengend ist ich ihn aber mitreiße.

10 tage vor unserem jahrestag habe ich durch aussagén der mutter und freunden seine liebe in frage gestellt (hatte meine tage also etwas sentimental)
und dann kam es das er sich dadurch in frage stellte.
er fragte noch ob ich nen knall hätte das zu fragen. doch dann blockte er komplett ab.
er könnte mich nicht 100 prozent lieben.
das ganze

26.09.2021 21:27 • x 1 #1


tiffy209

tiffy209

14
1
7
sorry war noch gar nicht fertig

doch dann blockte er komplett ab.
als hätte er nen schalter umgelegt.
er sagte
er könnte mich nicht 100 prozent lieben.
das ganze übers telefon.
Er würde seine erste große liebe mehr lieben als mich.
Da ich dann sagte das ist doch egal seine erste liebe will ich nicht ersetzen war er hörbar verwundert da in seinen anderen beziehungen das wohl immer von den anderen verlangt wurde das er sie vergißt .
5 tage hab ich ihn angefleht mit mir zu reden täglich abends.er hat mit mir telefoniert. habe geheult doch er war täglich nur eiskalt
sagte aber nie es ist aus.
am folgenden wochenende sagte er ich kann vorbei kommen.
er sagte Mir nochmal das mit seiner ersten liebe.ich sagte ich will nur die letzte sein und wenn das keine hundert prozent sind dann hab ich echt angst den das jahr war ja jetzt schon wundervoll.
darauf sagte er er will mir nicht weh tun seine depression sei da und es ist ihm leider egal das ich so leide.
er möchte eine Beziehungspause, ihm ist alles zuviel, er kann mir nicht gerecht werden,seine schulden fressen ihn auf, er müßte zum psychologen das weiß er.
keine träne nix.
er würde sich melden.

tja
er meldet sich beziehungsweise reagiert wenn ich schreibe. mal kalt, mal std später, mal mit lachsmilie und auch mal aber eher kurz und knapp das er angst hat vor so vielem und es sehr schätzt das ich für ihn da bin.

ich weiß von seinen schulden von seinen depressionen. das alles weiß nur seine beste freundin (die mich nicht leiden kann obwohl wir uns nie begegneten)
nicht mal seine eltern wissen das.

genau deswegén weiß ich das er mich liebt und mir vertraut.

ich sage ihm oft ich bin für ihn da.
aber er blockt trotzdem.
das ganze nun seit 2 wochen.
zum arzt ist er nicht. Kann er sich nicht leisten sagt er.

aber was mach ich jetzt ?
ihn zum arzt drängen übers handy ?
ihm so oft wie möglich sagen ich bin da?
ihm sagen wie sehr ich ihn liebe?
was er für ein toller mensch ist?

ich habe angst ihn zu verlieren und was falsch zu machen und ihn noch weiter von mir weg zu treiben.

danke fürs lesen
es runterzuschreiben tat schon gut.

26.09.2021 22:04 • x 4 #2



Hallo tiffy209,

Auf Abstand das richtige tun

x 3#3


tiffy209

tiffy209

14
1
7
24 Std hat er sich nicht gemeldet

ich habe ihn soweit in ruhe gelassen. hab nur geschrieben das ich pause auf der arbeit habe.

Gerade kam ne nachricht er habe die faxen so dicke auf die arbeit bezogen.
ich habe ihm angeboten zu telefonieren ginge ja besser als schreiben.
es kam eine std nix
danach nur er habe keine lust zu reden er mache gleich die augen zu und schläft.

weil ich gelesen hab man soll loben wenn sie sich öffnen. habe ich das getan. gelobt das er mir gesagt hat das auf der arbeit was schief läuft und dann hab ich eine gute nacht gewünscht und ihm gesagt das ich an ihn denke.

keine reaktion.
warscheinlich wird nichts kommen wenn ich morgen nicht schreibe.


ich fühl mich hilflos.

27.09.2021 20:58 • #3


tiffy209

tiffy209

14
1
7
Am dienstag dachte ich fast er hätte es überstanden. wir haben morgens geschrieben sogar kurz telefoniert. und dann fragte er , natürlich nicht klar formoliert ob ich in unser stammkneipe wäre am samstag . ich sagte mir wäre nicht danach aber wenn er sagt das er mich sehen möchte ...
er überlege es sich bis samstag . damit war ich total glücklich.
mittags schrieben wir in meiner pause wieder
Er kam wieder auf das thema
er will ja nicht das es rüberkommt als wenn er mir was verbietet
für ihn ist das kein problem wenn ich da bin.
ich sagte wieder , wir machen es so wie am telefon gesagt er soll sich das bis samstag überlegen.

immer wieder kam er damit aber und ich sagte dann
Seine aussage er hat kein problem kann heißen es ist ihm egal und das kann heißen er würd mich gern sehn.

darauf kam ganz aus dem nichts es ist ihm jetzt egal ich gehe ihm damit auf den sack und jetzt ist es ihm echt egal ob ich da bin oder nicht.

meine antwort war danke für die klare antwort.

direkt kam dann. eigentlich sollte das bedeuten ich freu mich. aber du gehst mir so auf den sack jetzt ist es mir wirklich egal.

ich sagte noch er soll nochmal nachlesen ich wollte keine antwort jetzt schon.

tja jetzt ist seit 24 std funkstille.

kann mir jemand sagen ob das wirklich so schlimm ist mit dem stimmungswechsel in einer sekunde?

er tut mir damit so weh. und gleichzeitig hab ich durch die ganze leserei über depressionen verstanden er tut mir nicht mit absicht weh.

es war so schön ihn zu hören und er klang nicht so abweisend wie in der ~phase~
und dann passiert sowas.

ich könnt nur heulen. naja auf arbeit geht daß nicht.
vor meinem kind ist auch schwer.
sobald ich im bett bin heule ich...

ich wäre froh um ein paar ratschläge...
wenn es die gibt.

30.09.2021 20:03 • #4


tiffy209

tiffy209

14
1
7
ich dachte er sei auf einem guten weg

sagte mir sachen
wie es ist gut das wir schreiben

das er sich nicht konzentrieren konnte als ich anwesend war beim spiel

das er etwas süß fand

meine gedanken versteht

und mich anruft als er merkt das es mir schlecht ging wegen sorgen nicht ihn betreffend

trotzdem sagt er immer wieder er fühle nix und ich wäre ihm egal.

06.10.2021 19:55 • #5


tiffy209

tiffy209

14
1
7
ich hab mittlerweile das gefühl ich krieg selber depressionen.

am liebsten türen zu rolläden runter
niemand sehn und hören.

ich hab nichtmal das tränen laufen abstellen können vor meinem sohn.
ich lag mit der decke weit im gesicht damit er die tränen nicht sieht auf der couch hab gesagt ich hab kopfweh.

ich liebe diesen mann so sehr. und es tut weh das er nicht da ist, das er meinem herz weh tut und dafür nichts kann und dann kann ich nur dran denken was ist wenn er so wäre und es echt ist und ich es nur auf die depression schiebe.

ich brauche euch
was kann ich tun
wie helfe ich ihm
wie helfe ich mir

07.10.2021 20:23 • #6


Avatar

Just_me

123
2
318
Hallo @tiffy209

Nachdem sonst noch niemand die geantwortet hat mache ich nun mal den Anfang.
Nimms mir nicht übel, ich bin keine Expertin und kann nur das vermitteln was bei mir so ankommt.

Du bist nicht seine Betreuuerin, du rückst ihm zu sehr auf die Pelle, so das ich verstehen kann das es sich anfühlt als bedrängst du ihn und rückst ihm zu sehr auf die Pelle. Und das er dann immer mehr abwehrt und sich zurück zieht, so deute ich sein Verhalten.

Nicht falsch verstehen, ich kann dein Verhalten verstehen und erkenne mich in deinem Verhalten auch wieder, zumindest zu Beginn.

Aber was ich in den letzten 2 Jahren gelernt habe, bzw lernen und auch mit umzugehen lernen musste ist folgendes.
Rückzugsmöglichkeit und Raum dafür zu geben. Je mehr du deine Hilfe aufdrängst desto mehr zieht sich der erkrankte zurück.
Du schriebst du hast "schon 24 Stunden" nichts von ihm gehört.
Ich hab ein knappes Jahr zwischendurch nichts gehört, ich musste lernen die Krankheit bei ihm zu lassen. Das man da sein kann wenn der Betroffene es will, man aber sonst nichts weiter tun kann.

Was du tun kannst ist dafür zu sorgen das es dir gut geht. Das du dich nicht mit runterziehen lässt, das du dein Leben weiter lebst und er wieder dazu kommen kann wenn er es möchte.
Aber wann dieser Zeitpunkt ist muss er entscheiden.

Du brauchst Geduld, Zuversicht und musst ganz alleine für dich entscheiden ob du damit umgehen kannst und möchtest.

Lg
Just_me

Ps. Es tut schon beim lesen weh wie sehr du leidest, daher schau mal was hier im Forum immer wieder zum Thema Selbstfürsorge geschrieben wird. Wenn du nervlich so an der Belastungsgrenze bist kannst du keine stabile Stütze für deinen Partner sein!

08.10.2021 11:40 • x 3 #7


tiffy209

tiffy209

14
1
7
hallo @Just_me

ja ich leide sehr. weil unser jahr trotz halt nur wenig sehen so wunderschön war. und ohne vorzeichen einfach gestrichen.
Wir haben 24 std durchgängig whats app geschrieben wenn man es so will
wir waren uns nah trotz entfernung.

und es ist einfach wie ein entzug das alles nicht mehr zu haben und zu spüren.

Und wegen dem so oft schreiben sind 24 std ohne ein zeichen für mich echt ne ewigkeit.


du sagst es kann dauern auch mal
ein jahr wart ihr ein paar in dieser zeit ?
oder wie war das?

ich kann doch auch nicht nichts tun...
wie soll er denn verstehn das ich ihm beistehe nicht wie seine exfrauen die ihn deswegen verlassen haben wenn ich mich eben nicht melde.
? ich hab so viele fragen...
ja ich lese viel
und versuche zu verstehen.

Und danke für deine antwort

08.10.2021 18:10 • #8


Avatar

Anneklatsche

5
1
6
Hallo tiffy209,
ich habe deine beiträge gelesen.. kann verstehen, dass du verzweifelt bist und angst hast, ihn zu verlieren. dir einen rat zu geben, ist wirklich schwer..

warum hast du seine liebe in frage gestellt? ist etwas vorgefallen?
wenn mein (nicht vorhandener) partner meine liebe in frage stellen würde, wäre ich ganz schön enttäuscht..

wenn ich dir den rat gebe, melde dich nicht mehr bei ihm, lass ihn in ruhe und warte ab, was passiert, kann das genau so falsch sein, als wenn du ihm versuchst, jeden tag (von mir aus per sms/whatsapp) zu vermitteln, dass du für ihn da bist..
ich kann dir nur sagen, was ich machen würde: ich würde ihn um ein klärendes gespräch bitten, wie es mit euch weitergehen soll. wenn er abblockt, würde ich jeden tag eine sms schreiben und ihm sagen, dass ich für ihn da bin.. nicht mehr, nicht weniger..
gib ihm die freiheit/ruhe, die er momentan fordert..

und denk an deinen sohn! er braucht sein mutter..

liebe grüße und viel kraft an dich,
anne

10.10.2021 15:08 • #9



Hallo tiffy209,

x 4#10


tiffy209

tiffy209

14
1
7
Zitat von tiffy209:
10 tage vor unserem jahrestag habe ich durch aussagén der mutter und freunden seine liebe in frage gestellt (hatte meine tage also etwas sentimental)
und dann kam es das er sich dadurch in frage stellte.



hallo @Anneklatsche
ja es gab die situation mit seiner mutter
wir verstehen uns super, sie sagte auch ich mache ihren sohn so glücklich... aber dann kam der satz und das hat mich schockiert und dann kamen mir halt die blöden gedanken und ich hab es ausgesprochen.

Vor 8 Minuten • #10

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag