1

Sterbeassistenz beantragen

WorstCase

WorstCase

1
1
Hi Leute,

als jemand der wohl unter Borderline leidet (bin mir nicht sicher, mir fehlt das Papierstück : Der Chef der Tagesklinik meinte ich hätte es) und seit jahrzehnten unter schweren Depressionen leidet, habe ich so ziemlich alle Behandlungsmöglichkeiten durch.

Die verschiedensten Antidepressiva erzeugen bei mir scheußliche Panikattacken oder verstärken meine Depressionen noch mehr.
Alle Gespräche mit Experten waren weniger als nutzlos und schadeten mir.
Das einzige was mir half war meine Freundin die ich mir wie durch ein Wunder klar gemacht hatte.
die ganzen 3 !/2 Jahre lang verschwanden meine Alpträume nach und nach, bis sie vor 3 Wochen meinte, dass sie mich nicht mehr liebt und mich verlassen hat.
Jahrzehntealte Wunden rissen auf und ich merke, dass ich ohne Beziehung nicht leben kann.

Paradoxerweise weiß ich das eine Beziehung das einzige ist was mir helfen kann :doch bin ich nicht attraktiv genug für etwas anderes.
Ich kann nicht mehr essen, ich kann nicht mehr schlafen, ich kann nicht mehr arbeiten ich kann die Bude nicht mehr putzen und ich weiß, dass es zuende geht.

Traurigerweise weiß ich, dass dieser Liebeskummer nicht weichen wird und mein ewiger Begleiter sein wird. Ich kenn mich selber und ich weiß, dass alle meine alten Wunden offen sind und mein altes Leben sich wieder bei mir gemeldet hat.
Ich will beim besten Willen nicht weiterleben, aber auch nichts dummes wie einen typischen Selbstmord versuchen.

Ich möchte mein Leben auf eine legale Art und Weise beenden und will wissen wo man sich zb. in Holland bei der Sterbehilfe melden kann. Das ganze Internet spuckt mir keine relevanten Infos aus.

Wer kennt Ansprechpartner oder kann mir eine konkrete Adresse nennen ?

04.11.2020 02:03 • #1


zaskarom

63
10
27
es gibt in jeder grösseren stadt psychosomatische beratungsstellen, welche dir bei problemen wie mobbing, beziehungsstress usw weiterhelfen. bevor du wirklich den letzten schritt machst, was selbstverständlich deine eigene entscheidung ist, solltest du das mal versuchen. die beratung ist generell kostenlos und die terminvergabe erfolgt in den allermeisten fällen recht zügig.

msg zaskarom

04.11.2020 08:03 • x 1 #2



Hallo WorstCase,

Sterbeassistenz beantragen

x 3#3


Avatar

sonkertd

7
4
Hey,
Also ich weiß dass es in einigen Ländern erlaubt ist *Totkranken* Menschen Hilfe beim Sterben zu geben. Bedeutet dass sie denen irgendwas verabreichen dass sie beruhigt ein schlafen und nicht irgendwie anders sterben.
Aber Psychisch Gesunden Menschen darf man, meines Wissens, nicht beim Sterben unter die Arme greifen.
Aber da neigt sich mein Halb wisse auch dem Ende zu.

Lg


Sönke

04.11.2020 08:34 • #3


Ex-Mitglied

Es gibt ganz ganz sektebe Fälle in denen psychisch Erkranken auch die Möglichkeit gegeben wurde.

Aber ich hab über 2! erfahren und halte das nicht für richtig.

Jahrzehntelang.. du bist 31. Gib bitte nicht auf!

04.11.2020 08:47 • #4


Avatar

sonkertd

7
4
Ich will auf keinen Fall irgendjemanden für irgendetwas ermutigen, aber er/sie hat jetzt Jahre lang gekämpft.
Ein weiser Mann sagte eins( Ich will hier niemanden ermutigen!): Ein guter Krieger weiß wann eine Schlacht verloren ist.

Tu was du für richtig hälst, aber mach es nicht unnötig kompliziert. Und du solltest dich von Freunde und Familie verabschieden oder denen zumindestens sagen was sie dir bedeuten.

Lg

04.11.2020 08:59 • #5

Pfeil rechts