120

Grübeln / Gedankenkarussell stoppen

Greta

Greta

807
16
1192
Hallo @all,

viele von euch kennen es sicher auch. das quälende Gedankenkarussell.
Der Kopf rattert und rattert und gibt einfach keine Ruhe.
Tag und Nacht grübelt man, wälzt große und kleine Probleme, Vergangenes, Zukünftiges, Aktuelles.
Man dreht sich im Kreis, immer und immer wieder und möchte am liebsten

In diesem Thread möchte ich gerne alles sammeln, was uns hilft, das Karussell zu stoppen.

Ich fang einfach mal an

. Puzzeln
. Backen
. Kreuzworträtsel

Liebe Grüße
Greta

31.12.2020 12:24 • x 4 #1


Felidae

167
2
284
-ein Waldspaziergang mit Hund

Am besten möglichst dem Hundetempo anpassen, dass ist deutlich schneller und anstrengender.
Warum mit Hund wichtig ist: da muss man auf sein Umfeld achten, den Hund im Aufe behalten, schauen ob man was zum Training nutzen kann.
Ohne Hund kann ich trotzdem weiter grübeln beim laufen.

-etwas sehr gründlich säubern, ich kann mich da sehr rein vertiefen.

31.12.2020 12:30 • x 5 #2



Hallo Greta,

Grübeln / Gedankenkarussell stoppen

x 3#3


Avatar

Miss_Lizbeth

228
3
452
Ein sehr schönes Thema, Mir hilft schreiben... Sehr, gut weiter.
Oder, Meine Tiere. Oder, der Kontakt zu meiner Familie in der Heimat.

Es, Gibt selten Momente wo dies, Nicht hilft außer momentan... Weil, ich mich so sehr Zerrieben habe.

LG.
Lizzie

31.12.2020 12:31 • x 1 #3


Avatar

Krizzly

3210
8
4511
Meine Therapeutin hat mir letztes Mal gesagt, dass grübeln Vermeidungsverhalten ist. Man möchte bestmöglich auf jede Eventualität vorbereitet sein oder sich vielleicht von etwas ablenken. Sie hat mir geraten, wenn ich mich beim Grübeln erwische, erstmal wertfrei festzustellen, dass das Grübelgedanken sind. Dann meinte sie noch, Aufmerksamkeit sei wie ein Scheinwerfer und ich könne, sobald ich die Grübelgedanken als solche entlarvt hätte, bewusst den Scheinwerfer auf etwas anderes lenken. Mir gefällt dieses Bild. Und dieses Thema hier, denn es sammelt schöne Dinge, die man lieber im Scheinwerferlicht hat, als die kreisenden Gedanken.

Mir hilft Yoga sehr, denn dabei verlegt man die Konzentration automatisch auf den Körper und die Atmung. Auch Rätsel und, wenn es mir gelingt mich zu konzentrieren, lesen. Außerdem manchmal auch Gespräche mit anderen.

31.12.2020 12:44 • x 7 #4


Avatar

PaulaBaumann

747
1
1130
Hallo liebe @greta,

bei mir ist es Lesen, Lesen, Lesen
ganz viel Nähe zu meinen Hund, Gesicht und Hände in ihr dickes Fell vergraben
Spazieren gehen, am besten Sonnenschein.
Es gibt aber bei mir auch richtig schlechte Tage, da geht einfach garnichts.
Viele liebe Grüße Paula

31.12.2020 12:48 • x 3 #5


Avatar

Martl

72
8
122
Hallo Ihr Lieben,
auch ich grübel sehr viel. Dazu kommen noch die enormen Schlafprobleme. Mir hilft das Joggen in der Natur, und die Küche (Kochen, Abspülen usw.).
Viele liebe Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2021.

31.12.2020 13:08 • x 4 #6


Avatar

Anchiwa4964

22167
21
19605
Liebe @Greta ,
ich beherrsche es noch gar nicht gut, aber manchmal klappt es schon.
Ich sage dem Gedankenkarussell laut STOPP und drücke irgendwo auf den Lichtschalter, damit mir symbolisch ein Licht dafür aufgeht, dass es noch was Sinnvolleres gibt, als zu grübeln.
Ich bin nämlich auch so eine rasante Karussellfahrerin!

31.12.2020 13:39 • x 4 #7


Avatar

Maj-on

248
2
380
Ich schaffe das mit lesen,
Handarbeiten und spazieren gehen!

Beim spazieren gehen ,wird der Kopf zusätzlich noch gut gelüftet!

31.12.2020 14:40 • x 1 #8


Avatar

michi2879

463
3
704
komisch das wir so alle die selben Probleme haben, ich kann meinen Kopf auch nicht ausschalten auch nicht bezüglich meiner Vergangenheit meine Zeit wo ich in meinen 20ern war.

Was mir hilft, tatsächlisch sich mit etwas zu beschäftigen was einem Freude macht. Zur Zeit ist es eine Teppichbahn in H0 zu bauen, es ist aber egal ich hab ja auch meine Spur N wieder aufgebaut.

Aber in der Nacht habe ich noch kein Patentrezept, mit dem Stop jetzt reichts hab ichs auch schon mal probiert, oder mit dem schäfchen zählen oder oder.

Die Schlafprobleme potentieren das eben auch noch

Gruß michi

31.12.2020 14:50 • x 2 #9


Ex-Mitglied

Was mir hilft,
wenn ich einen ausgiebigen Spaziergang mit unserer Hündin mache. Sie bringt mich auf andere Gedanken.
Unterwegs animiert sie mich immer wieder dazu, ihr ein Stöckchen zu werfen, oder sie stubst mich an, da
sie Aufmerksamkeit möchte - spielen beim Spaziergang. Mein Gedankenkarussel bringt sie somit bei mir zum Stillstand.

Abends wenn ich im Bett liege, bitte ich meine Engel das sie mir helfen meine Gedanken zu stoppen
um endlich zur Ruhe zu kommen. Auch dies hilft mir wirklich sehr -es wird mir geholfen, wofür ich dann sehr dankbar bin.

Gruß Smilie67

31.12.2020 16:43 • x 2 #10


Avatar

Maj-on

248
2
380
Zitat von michi2879:
Teppichbahn


Was ist eine Teppichbahn,lieber Michi?

31.12.2020 16:54 • #11


Robbe

455
994
Hallo Greta,
mir hilft Nordic-Walking oder einen schönen Film ansehen.
Liebe Grüße und einen guten Rutsch, Robbe

31.12.2020 16:57 • x 4 #12


Frederick1

liebe Greta,

mir hilft es, das ich versuche, mich nicht immer selbst abzulehnen. Früher habe ich meine Selbstablehnung noch als gut

angesehen. Doch das bewirkt das Gegenteil. Viele aus unserer Depression entspricht aus unserer Selbstablehnung.

Wir finden keine Ruhe in uns selbst, keinen Frieden. So versuche ich mich selbst zu meinem besten Freund zu machen.

Weil ich weiß, das mein Gedankenkarusell, mein Herz, Liebe und Frieden braucht um zu heilen.

Deshalb nehme ich mir ganz bewusst, Zeit für mich selbst. Denn wenn ich für mich selbst nicht Liebe und Kraft

habe, habe ich auch für andere Menschen keine Liebe und Kraft.....

Doch als Menschen sind wir auf Beziehung zu anderen Menschen angewiesen.....................................................

Und meine Liebe für andere Menschen, hängt von meiner Liebe zu mir selbst ab...........

Deshalb versuche ich diszipliniert zu sein, jeden Abend mit meiner Muskelentspannung, etwas Gutes für mich zu tun.

Im Internet gibt es verschiedene Arten für Muskelentspannung mit Musik.

DU bist ein wertvoller Mensch darfst ein wertvoller Mensch sein. Dein eigenes Sein macht dich wertvoll. Nicht nur

deine Leistung. DU darfst dich liebevoll annehmen, mit deinem ganzen Sein, deinem Körper. deinen Gaben, was du

gut kannst, sei es Musik, basteln, kochen, egal.........mache es so, so wie DU es am Besten kannst. Das ist gut für dich.


Ich wünsche dir von Herzen Ruhe und Frieden für dich selbst,

Frederick

31.12.2020 17:22 • x 6 #13


Avatar

michi2879

463
3
704
Zitat von Maj-on:

Was ist eine Teppichbahn,lieber Michi?


Üblicherweise eine HO Eisenbahn (1:87) die man auf dem Fußboden / Teppich aufbaut und wenn die Feiertage vorbei sind kommt alles wieder in den Karton

gruß michi

31.12.2020 17:30 • x 2 #14


Avatar

Maj-on

248
2
380
Aha,jetzt bin ich wieder ein
Stückchen schlauer!

Vielen Dank
LG Maj-on

31.12.2020 19:24 • #15


Avatar

Lost111

5277
18
1689
Auch ich kenne quälendes ständiges Grübeln nur zu gut.

Mir hilft dann lesen (u.a. in der Badewanne), Tagebuch schreiben, Musik hören. Oder einen Gedanken-STOP setzen.
Manchmal hilft allerdings auch alles nichts. Die vorhandenen Schlafstörungen machen es nicht einfacher.

LG Lost111

31.12.2020 20:14 • x 3 #16


Avatar

Kate

9850
15
17869
Ich kann mir in solchen Momenten einfach nur noch wehtun. Das fährt mein ganzes Denken runter.
Danach nehme ich eine Schlaftablette und gehe schlafen. Danach ist es dann besser.

31.12.2020 20:18 • x 2 #17


Greta

Greta

807
16
1192
Das sind ja schon jede Menge tolle Tipps
Vielen Dank euch allen

Lesen hilft mir auch sehr, um das Gedankenkarussell zu unterbrechen. Zum Glück geht das wieder, denn lange Zeit konnte ich mich überhaupt nicht auf einen Text konzentrieren.
Und ein Hund... ach, den hätte ich auch gern. Da ist dann jemand, der mich braucht und der mich zur Aktivität zwingt.
Na, vielleicht später mal, wenn ich nicht mehr arbeiten muss.

@Kate
Es macht mich betroffen, dass du dir selbst wehtun musst, damit es dir besser geht.
Kannst du vorher irgendwie aussteigen? Also bevor du dir wehtust?

Liebe Grüße
Greta

01.01.2021 13:07 • x 5 #18


Avatar

Miss_Lizbeth

228
3
452
Zitat von Greta:
Das sind ja schon jede Menge tolle Tipps
Vielen Dank euch allen

Lesen hilft mir auch sehr, um das Gedankenkarussell zu unterbrechen. Zum Glück geht das wieder, denn lange Zeit konnte ich mich überhaupt nicht auf einen Text konzentrieren.
Und ein Hund... ach, den hätte ich auch gern. Da ist dann jemand, der mich braucht und der mich zur Aktivität zwingt.
Na, vielleicht später mal, wenn ich nicht mehr arbeiten muss.

@Kate
Es macht mich betroffen, dass du dir selbst wehtun musst, damit es dir besser geht.
Kannst du vorher irgendwie aussteigen? Also bevor du dir wehtust?

Liebe Grüße
Greta


Das, mit den den, Nicht auf Texte konzentrieren können... Kenne, Ich leider auch. Nur, ich habe das ganze leider auch bei Gesprächen und, Zwischenmenschlichen Kontakten. Da, ich eigentlich ja Tabletten für meine Nerven, und meinen krassen Schlafstörungen und Schmerzen nehme, selbst gestern wo es mir gut ging. Konnte, ich garnicht schlafen aber, diese Tabletten fallen nun wegen meine Schwangerschaft weg, da sie extrems hoch dosiert sind. Und, bei mir nichts andershilft auch, Wegen meiner Impuls Kontroll Störung...
Quasi, eine Art Betäubungsmittel.

Naja. Dann, muss ich wohl damit leben.

Dir, alles gute.

LG.
Lizzie

01.01.2021 13:13 • x 1 #19


Avatar

Kate

9850
15
17869
Zitat von Greta:
Kannst du vorher irgendwie aussteigen? Also bevor du dir wehtust?

Das Problem ist irgendwie, ich will es dann ja auch so. Ich hätte viele Alternativen, aber der Selbsthass ist in dem Moment einfach größer und es MUSS dann so sein. Inklusive dem enorm schlechten Gewissen und der Selbstverachtung danach. Die Gedanken vorher, die es gilt abzuschalten führen mich grundsätzlich zu mir selbst, ich bin zu blöd es anders zu lösen, ich rege mich darüber auf obwohl es mir egal sein sollte, ich bin schlecht und verdiene es nicht besser und so weiter. Das ist in meinem Gehirn wie in Stein gemeißelt.
Ich verstehe das alles nicht wirklich.

01.01.2021 16:15 • x 2 #20


Felidae

167
2
284
Mir ist nich eingefallen:

- zeichnen/ malen
-Horrorfilme gucken ( das ist vermutlich ein ungesundes Vermeidungsverhalten, aber bei Angst davor, hab ich keine Zeit vor etwas anderem Angst zu haben/darüber zu grübeln)

01.01.2021 17:40 • x 3 #21


Avatar

Kate

9850
15
17869
Zitat von Felidae:
Horrorfilme gucken

Sowas hilft eigentlich auch ganz gut bei Einsamkeit. Schau im Dunkeln einen Horrorfilm und plötzlich fühlt man sich in der Wohnung nicht mehr so alleine

01.01.2021 17:43 • x 4 #22


Avatar

Jedi

7687
16
16318
@Kate

Zitat von Kate:
Schau im Dunkeln einen Horrorfilm
und
plötzlich fühlt man sich in der Wohnung nicht mehr so alleine


- Wer ist denn dann noch da ?

01.01.2021 17:45 • x 1 #23


Avatar

Bücherfüchsin

7
1
20
Zitat von Felidae:
Horrorfilme gucken ( das ist vermutlich ein ungesundes Vermeidungsverhalten, aber bei Angst davor, hab ich keine Zeit vor etwas anderem Angst zu haben/darüber zu grübeln)


Beim Lesen deiner Zeilen ist mir aufgefallen, dass ich das auch so mache.


Zitat:
Sowas hilft eigentlich auch ganz gut bei Einsamkeit. Schau im Dunkeln einen Horrorfilm und plötzlich fühlt man sich in der Wohnung nicht mehr so alleine


Dann muss ich dann noch einen Horrorfilm gucken um wieder weniger Angst zu haben?

Danke euch beiden, ihr habt mich sehr zum Schmunzeln und zum Nachdenken gebracht!

01.01.2021 17:46 • x 2 #24


Avatar

Kate

9850
15
17869
Zitat von Jedi:
@Kate



- Wer ist denn dann noch da ?

Du weißt es nicht genau da es dunkel ist, aber Du kannst sie leise atmen hören
Gott ich erschrecke mich gerade selbst.
Vermutlich wollten meine Kinder deshalb nie eine Guten Nacht Geschichte

01.01.2021 17:51 • x 2 #25


Avatar

Jedi

7687
16
16318
Zitat von Kate:
aber Du kannst sie leise atmen hören


Erinnert mich an Darth Vader - die dunkle Seite de Macht

01.01.2021 17:54 • x 2 #26


Felidae

167
2
284
Zitat von Kate:
Du weißt es nicht genau da es dunkel ist, aber Du kannst sie leise atmen hören
Gott ich erschrecke mich gerade selbst.
Vermutlich wollten meine Kinder deshalb nie eine Guten Nacht Geschichte


Du wirst lachen, aber ich saß gestern im Dunkeln in meiner Wohnung und hab mit meinen Eltern telefoniert.
Als meine Eltern beide fragten, was denn los mit der Leitung ist, da redet die ganze Zeit jemand dazwischen.

Du glaubst garnicht wie schnell alle Lichter in meiner Wohnung an waren und jetzt gleich auch wieder, weil ich mich selbst daran erinnert habe.

Kein Horrorfilm mehr nötig.

01.01.2021 17:55 • x 4 #27


Avatar

Jedi

7687
16
16318
@Felidae

Zitat von Felidae:
Horrorfilme gucken ( das ist vermutlich ein ungesundes Vermeidungsverhalten,


Das finde ich auch !

01.01.2021 17:56 • x 2 #28


Avatar

Jedi

7687
16
16318
Zitat von Felidae:
Kein Horrorfilm mehr nötig.



----------

01.01.2021 17:57 • #29



Hallo Greta,

x 4#30


Felidae

167
2
284
Zitat von Jedi:
@Felidae


Das finde ich auch !


Aber Hey!
Die Grübelei ist gestoppt.

01.01.2021 17:58 • x 1 #30

Weiterlesen »




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag