83

Einsamkeit und keiner sieht sie

hallo Resi, hallo ihr lieben anderen Seelen

ja was genau hält mich in dieser Situation?

Eine gute Frage, die ich eigentlich nicht beantworten kann, denn ich glaub ich weiß es nicht wirklich.

Eventuell hängt es damit zusammen, denn ich habe unglaublich wie eine Löwenmutter um mein Fienchen gekämpft.
Mit gekämpft möchte ich sagen ( ich bin ja schwer krank) nur im Kopf da funktioniert es noch so einigermaßen .
ich habe jede nur erdenkliche Therapie, jede nur halbwegs einleuchtende Methode versucht meinen Seelenschatz zu retten und hab dabei erst nach ihrem "einschlafen" bemerkt, dass in mir etwas unwiderruflichlich kaputt gegangen ist.
Ich wollte mir diese " Tierseele" erhalten , weil mich so eine Wärme und Liebe und Innigkeit mit ihr verband, die es noch NIE in meinem Leben gab.
Mein Seelenverwandter war kein Mensch, sondern mein Fienchen.
Sie war der liebevolle Zuhörer und zärtlichste Tröster was soll ich sagen?

Ich bin seit 35 J. verheiratet und habe ein Kind das auch schon über 30 ist und das ihre eigene Familie hat.
Bei ihrer Geburt merkte ich, dass die Symbiose Mutter/Tochter eine unbesiegbare und untrennbare Verbindung ist, in der ich nur "wenig" zu suchen hatte.
Noch heute ist alles was die Tochter macht gut, richtig und bestens nachvollziehbar -für meine Frau-
D.h. ich bekomme nie wirklich nie in welcher Situation auch immer Recht mit einer Meinung, die ich vertrete. Meine Tochter könnte ein Verbrechen begehen, meine Frau hätte dafür Verständniss.

Mehr will ich garnicht sagen, es ist schmerzhaft genug.

Deshalb fühle ich mich nicht als Teil einer Familie sondern nur als dessen Reserverad, das man immer auspackt wenns irgendwo hackt.
Das Problem, es hackt fast täglich. Zu geben, mich aufzuopfern, sie Sorgen der anderen auf meine Schulter zu laden und den Druck auf ihren Schultern zu nehmen, ja dafür wird das Reserverad sehr schnell und geradezu elegant aus dem Kofferraum gehoben und ohne nachzudenken genutzt.
Danach gehts für mich wieder in den dunklen Kofferraum.
Ja daran und dem Leid das ich in vielen Jahren in der Medizin ( beruflich Rettungsdienst und Krankenpfleger) sehen "durfte. bin ich schon vor vielen Jahren "zerbrochen" Aufrecht hält mich nur noch mein wohl einziger pos. Charakterzug"
Durchhaltevermögen ja ich bin so sehr zäh, aber das ist das einzige in diesem für mich grausamen und ungeliebten Leben und das reicht nicht einmal für mich mich des Lebens ein wenig zu erfreuen.

Ich kann körperliche Nähe nicht zulassen( mögen täte ich schon wollen ) Auf der einen Seite sehnt sich meine Seele so sehr nach "LIEBE", aber wie soll das gehen wenn man ohne Liebe aufgewachsen ? ich hab schlich und einfach nicht gelernt wie man Liebe empfangen kann.

Tja und Fienchen verstand es einzigartig mir körperliche und seelische Liebe zu geben.

Wir würden etwa in 4 Wochen ein Katzenkind bekommen, aber obwohl ich mich eigentlich darauf freuen möchte, ich habe das Gefühl mein Fienchen zu übergehen oder sie zu vergessen.
Das möchte ich ihr nicht antun.

So es reicht ihr habt da draussen sicherlich ganz andere und wichtigere Probleme als ich. Passt gut auf euch auf
P.s. Gott liebt euch das weiß ich. Er kennt jeden Schritt von euch und hat immer auch wenn ihr es nicht spürt seine Hände auf euren Schultern.
Eben genauso wie ein "irdischer Vater"
Tschüss

23.06.2019 13:34 • x 3 #16


hallo

leider bekomme ich zu wenig Hilfe von euch hier im Forum und leider will auch niemand mein Freund sein, bzw ich bekomme auch keinerlei Nachricht, dass sich irgendeine/irgend einer näher für mich interessiert.
Das macht aber nichts, denn ich habe nicht wirklich erwartet, dass man mir hilft.
Ein paar "liebe Worte" reichen mir aber leider nicht aus um mir zu helfen, bzw, um mir das Gefühl zu geben ich sein auch ein "wenig wichtig oder ich bedeute " ein wenig etwas ".

Dann danke ich euch hier sehr herzlich, möge wenigstens anderen hier geholfen werden.

donquijote
( der Kampf gegen die Windmühlen ) geht weiter

28.06.2019 15:01 • x 2 #17


Resi
Lieber Donquijote,
zunächst mal zu deinem gefühlten Verrat an Fienchen, wenn ein neues Katzenkind bei euch einziehen wird:
Ich hatte ein ganz ähnliches Gefühl, als mein Kater vor vielen Jahren eingeschläfert werden mußte.
Als ich ein paar Wochen später meine jetztige Katze "fand" wurde mir klar, daß es zwei ganz unterschiedliche Wesen und Charaktere sind und daß kein Lebewesen das andere ersetzen kann.

Zitat von donquijote:
hallo

leider bekomme ich zu wenig Hilfe von euch hier im Forum und leider will auch niemand mein Freund sein,

Ist es möglich, daß du ein wenig zu viel erwartest?

Es gibt hier so viele Berichte, so viel zu entdecken, was du gut für dich nützen könntest und Freundschaftsanfragen werden nicht gleich in den ersten Tagen gestellt, wir müssen einnader doch auch erst kennenlernen.
Dann gibt es einige, die beruflich eingespannt sind, oder sich um ihre eigenen Probleme kümmern.

Und ich möchte dich gerne fragen, wie genau dir geholfen werden kann, was wünschst du dir?
Du schreibst:
Zitat von donquijote:

ja was genau hält mich in dieser Situation?

I

Du weißt es selbst nicht.

Wie möchtest du unterstützt werden?

28.06.2019 15:14 • x 4 #18


Lisa1962
Lieber Christian
Du bist nicht allein hier wir sind da!
Erzähl doch ein wenig, wie Dein Fienchen war! Damit wir sie auch kennenlernen!? Welche Farbe hatte sie denn? War sie eine selbstbewusste Katze? Ging sie auch raus oder lebte sie in der Wohnung? Was hörst du denn für Musik gerne? Oder was isst Du am liebsten? Es hat hier auch viele spannende Spiele, dort ist es gemütlich, dort ist immer jemand und es gibt sehr tiefsinnige und menschliche und fröhliche Antworten, ich bin immer dort, wenn ich mich einsam fühle. Bitte komm doch in unser Stübchen heute Abend, Mayke hat zum Eiskaffee mit Vanille Eis geladen und Resi bringt noch Sahne! Und Frederik ist auch da mit Hund Max, er liebt Tiere und freut sich wenn Du vom Fienchen erzählst!
Liebe Grüsse Lisa

28.06.2019 17:44 • x 2 #19


Lisa1962
Du könntest uns ein Bild von Fienchen einstellen? Das würde mich freuen! So ist sie mit Dir da und mit uns! Was meinst Du?

28.06.2019 17:46 • x 1 #20


Mayke1
Wir haben doch unseren Thread von den Lieblingstieren. Ich würde bei den Bildern auch mitmachen!

28.06.2019 18:12 • x 2 #21


Ylvi13
Hallo Christian,
zunächst einmal möchte ich mich Resi's Fragen anschliessen. Ich finde es schwierig, wenn man sich nicht kennt, Hilfestellung zu geben, wo sollte man ansetzen. Eine gute Idee von Resi, einfach zu fragen.
Einige "liebe Worte" sind ein guter Anfang, das zeugt doch von Interesse.
Mal als Beispiel, ich kann von mir sagen, ich habe in den letzten Tagen häufig nur mitgelesen. Seit ich mit der Depression kämpfe, ist das mit dem Denken, Formulieren und Schreiben manchmal recht schwierig, von der Konzentration ganz zu schweigen.
Ich hätte noch gern gewusst, woher du weisst, dass niemend dein Freund sein will? Nur, weil man nicht gleich mit der Tür ins Haus fällt. Da bin ich ganz bei Resi.
Viele Grüsse

28.06.2019 18:35 • x 5 #22


Frederick1
lieber Christian,

oh das tut mir jetzt herzlich leid für dich. Ich würde hier gerne viel mehr schreiben, versuchen zu helfen, aber mir fehlt auch oft hier die Kraft dazu.

Aber weißt du lieber Christian, jeder Mensch ist im Grunde genommen allein. Kein anderer Mensch fühlt, denkt, und handelt so wie du. Jeder Mensch von uns hier ist einzigartig, aber die Kehrseite unserer Einzigartigkeit ist oft unser allein sein.

Mir selbst geht es da als Mensch auch nicht besser.

Doch die Frage ist, ob mich mein Alleinsein zu einem allein gelassen sein, zu meinem vereinsamt sein werden lasse,

oder ob ich mich in die Einsamkeit führen lasse, auch wieder mal eine gute liebevolle Beziehung zu mir selbst. Jedin hat hier schon sehr wertvolle Dinge darüber geschrieben, ich kann dir nur empfehlen, das hier einmal zu lesen.

Natürlich, wenn du dich allein gelassen fühlst, vereinsamt, das ist schon sehr bedrückend und sehr schwer.

Fühle ich mich vereinsamt, drängt es mich zu anderen Menschen, an die ich mich verzweifelt klammere. Aber das hilft auch nicht immer, und selbst wurde ich da auch schon brutalst ausgenutzt.

Es gilt aber auch andere Menschen und ihre Andersartigkeit zu respektieren, anzunehmen, mich nicht aufdrängen.

Denn Liebe drängt sich nie auf, und wenn ich einen guten Freund für mich suche, muss ich es erst einmal auch lernen, ein guter Freund zu sein.

Im allein sein habe ich auch schon gute Lebenserfahrungen für mich machen dürfen.

Oft können uns nicht alle Menschen unsere Vereinsamung nehmen, die wir darum bitten. Mein Herz schreit, "bitte helfe mir, schenke mir Liebe, Annahme, Zuneigung, bitte halte mich fest.

Viele Menschen können uns das nicht geben, um das wir verzweifelt bitten. Oft fühlt sich ein Mensch von meinem Verlangen zu arg bedrängt, während meine eigene Verzweiflung wächst.

Mich aus Verzweiflung an einen anderen Menschen zu klammern ist oft destruktiv. Damit Liebe wachsen kann, muss ich dem anderen Menschen erst einmal Raum geben.

Aber ich wünsche dir von Herzen ganz arg viel Liebe und Geduld, und das du hier gute Beziehungen finden darfst.


liebe Grüße an dich,

Frederick

01.07.2019 15:19 • x 4 #23


Frederick1
lieber Christian,

wenn ich selbst aus einem Gefühl von allein gelassen und vereinsamt sein handle, dann bin ich oft voll verkrampft. Sobald mein Vereinsamtsein die treibende Kraft in meinem Leben wird, möchte ich mit aller Macht nicht mehr einsam sein.

Küsse werden zu Bissen, liebevolle Blicke zu argwöhnischem Belauern. Unser menschliches Herz sehnt sich nach Liebe. Nach einer Liebe ohne Vorbehalt und ohne Bedingungen.

Helfen kann uns auch, wieder in Beziehung zu den Menschen zu kommen, über die wir bis jetzt noch wütend und verärgert sind. Mir selbst vergeben, dem anderen Menschen wieder vergeben, denn kein Mensch ist fehlerlos.

Den Ärger, die Verbitterung, die Rachsucht in mir lösen, das hilft uns, unsere menschliche Würde, unsere Wertschätzung zurück zu gewinnen.

Aber den einzigen Menschen den wir wirklich verändern können, das bist du selbst. Darum heißt anderen Menschen vergeben zu können, erst einmal, mein eigenes Herz mehr und mehr zu heilen.


ganz viele liebe Grüße an dich,

Frederick

02.07.2019 16:50 • x 2 #24




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag