24

Unser kleiner Kater musste sterben

blossom79

blossom79

122
14
107
Hallo Ihrs,

als ob es nicht reicht, dass ich schon am Alltag und am normalen Leben scheitere, mussten wir gestern Abend unseren geliebten kleinen Kater einschläfern lassen.

Ohne Vorwarnung und aus heiterem Himmel!

Er war gerade mal 2 Jahre jung

24.11.2020 12:35 • x 7 #1


Avatar

Ylva

8687
49
6592
Ein Tier, noch dazu so ein junges, einschläfern lassen zu müssen, ist ganz, ganz schlimm.
In den letzten 2 Jahren musste ich 2 meiner Hunde auch einschläfern lassen, aber sie waren schon alt und es war vorhersehbar.
Was hatte denn dein kleiner Kater?

24.11.2020 12:38 • #2


blossom79

blossom79

122
14
107
Liebe @Ylva ,

es tut einfach nur unheimlich weh-jedes mal!

Vor 4 Jahren musste ich innerhalb von 5 Tagen meine beiden 16jährigen Katzen erlösen lassen.

Aber unser Katerchen war mit seinen 2 Jahren ja gerade mal der Windel entschlüpft.
Er hatte eine Aortenthrombose-kommt vermutlich von einem angeborenen Herzfehler.

Es ist so still auf einmal zu Hause...

24.11.2020 12:41 • x 1 #3


Avatar

Mira13

171
2
357
Hallo.
Das tut mir sehr leid und ich kann das so gut verstehen. Meiner 18 Jahre alten Katze geht es momentan auch nicht gut und sie wird dieses Jahr bestimmt noch gehen
Es fehlt ganz viel.
Alles Gute!

24.11.2020 13:17 • x 1 #4


blossom79

blossom79

122
14
107
Ach @Mira13 ,

Irgendwie ist es immer der falsche Zeitpunkt, wenn so ein geliebtes vierbeiniges Familienmitglied gehen muss.....

Und doch ist das Leben ohne diese Schätze um so vieles ärmer....

24.11.2020 13:23 • x 3 #5


Avatar

maya60

8159
37
12629
Liebe @blossom79 es tut mir leid, dass dein Katerchen gestorben ist.

24.11.2020 16:46 • x 1 #6


Avatar

buddl1

403
583
es gibt keinen richtigen Zeitpunkt für den Tod,
selbst wenn er nur deshalb kommt, weil es einfach für das Tier besser ist,
Qualen einfach nur beenden lässt...

auch weil man die Macht dazu hat.
bei uns Menschen ist das nicht so einfach und dennoch.

immer ist der Tod all gegenwärtig,
er gehört zum Leben.

es ist richtig die Trauer sich dafür zu nehmen,
im Stillen wie im Lauten oder eben hier....

bewahren wir uns diese Möglichkeit der Anteilnahme,
der geteilten Trauer...

und wenn ich hinausschaue,
die Sonne geht gerade im klaren Himmel
am Ende eines langen Tages am Horizont
-zumindest für mich- unter...

ich glaube es war ein guter Tag um Abschied zu nehmen.
sie hat deine Liebe, deine Streicheleinheiten nicht nur gebraucht
sondern bestimmt auch geliebt....
es bleibt der Platz im Herzen
buddl1,

24.11.2020 16:50 • x 2 #7


Avatar

Ilse77

1458
2
3077
Liebe @blossom79 ,es tut mir sehr leid, dass du dein Katerchen so früh verabschieden musstest. Es tut sehr weh, eine Fellnase zu verlieren.
Lg ilse77

24.11.2020 17:05 • x 4 #8


Avatar

Blume71

2775
5
4271
Es tut mir sehr leid und ich kann mir vorstellen, wie Du Dich fühlst.
Auch wenn der Kater noch sehr jung war, vielleicht bedeutet der Tod auch Erlösung?
Das habe ich mir bei unseren Tieren immer gesagt, dass es ihnen jetzt besser geht, weil sie einfach zu krank oder alt waren um ein lebenswertes Leben zu haben.

Ich wünsche Dir, dass es Dir bald besser geht und vielleicht sogar auch Raum und Möglichkeiten für ein neues Tier, wenn die Zeit reif dafür ist.

24.11.2020 17:52 • x 2 #9


Avatar

Lost111

2194
10
1030
@blossom79

Ich kann deine Trauer so gut nachvollziehen! Dein Katerchen hinterlässt ein großes Loch im Herzen.
Auch mir bricht es jedes Mal das Herz, wenn eine meiner Fellnasen gehen muss. Wisse aber, du bist nicht allein mit deinem Schmerz.

LG Lost111

24.11.2020 20:26 • x 3 #10

Pfeil rechts