Systemische und mehrgenerationale Psychotraumatologie

noname007

2
2
Hallo,

ohje hab ein ganz schlechtes Gewissen. Mein erster Post im Forum und ich habe so eine Frage. Hoffe es macht keinen schlechten Eindruck.

Also ich hab nicht ganz verstanden warum das Thema von Tristans Tagebucheinträgen mit der Begründung "off topic" geschlossen wurde. Aus meiner Perspektive hat es sehr viel mit Depression zu tun. Ich habe zum Thema Depression Bücher von Alice Miller und anderen Autoren gelesen die sich mit Bindungstheorien beschäftigen. Vielleicht habe ich da ein paar Fehlschlüsse gezogen oder aber einfach nur eine andere Herangehensweise. mh.

Es gibt ein spanendes Skript "Depressionen Symptome, Ursachen und Verläufe aus Sicht einer systemischen, mehgenerationalen Psychotraumatologie" auch online abrufbar. Demnach ist Depression eine Reaktion auf mangelnde Bindungssicherheit. Ich finde das in Tristans Ausführungen über seine emotionale Zerrissenheit "Beißerchen" gegenüber ein prima Beispiel für diesen Erklärungsansatz ist. Auch gerade dieses schwanken zwischen Klammern (einengen) und Loslassen (sie z.T. schlecht zu machen) ist von meinen Wissensstand typisch für Depression. Oder nur für spezielle Formen von ihr? Mit welchen Erklärungsmodellen für Depressionen habt ihr euch beschäftigt?

Also das interessiert mich total.
LG
noname007

08.10.2013 19:03 • #1


Pyxidis

1045
17
Hallo noname,

kein Problem. Klar kannst Du bei Deinem ersten Post auch eine Frage stellen.

Meiner Ansicht gibt es für Depressionen nicht nur eine Ursache bzw. ein allgemeingültiges Erklärungsmodell. Es gibt ja auch innerhalb der Depression verschiedene Ausprägungen.

Warum wir Tristand Thread nach längerer Zeit geschlossen haben, liegt daran, dass er selbst niemals den Bezug von seinem Partnerschaftsthema zu einer depressiven Erkrankung gezogen hat oder sich mit diesem Hintergrund beschäftigt hat. In einem solchen Fall wäre der Thread natürlich offen geblieben. So war er wenig hilfreich in Bezug zum Thema dieses Forums für ihn selbst noch für andere User und wäre damit in einem Partnerschaftsform besser aufgehoben.

Gerne kannst Du einen eigenen Thread eröffnen und das Thema Partberschaft/Bindungsproblematik in Bezug auf Depressionen diskutieren.

Viele Grüße
Pyxidis

09.10.2013 11:48 • #2