19

Rückzugsgedanken und Fremdheitsgefühl

Empty_Houses

So, es war ein gelungener Tag. Ich konnte gut zur Ruhe finden. Meine Gedanken sortieren, war ausgeglichen und recht zufrieden.
Das treffen der SHG ist wieder sehr gut gelaufen. Ich habe alles wie geplant vorbereitet und habe es geschafft, dass sich alle sehr wohl fühlten.
Etwas belastet hatte mich auf der Nachhausefahrt der psychische Zustand einer noch etwas jüngeren Teilnehmerin. Zwar ging es ihr im Anschluss des Treff's erst mal deutlich besser, das Bild ihrer Tränen in den Augen zu Beginn, hatte mich jedoch sehr berührt, und mich auch noch auf den Heimweg begleitet. Wenn ich in meinem Alten nicht klar komme, ist es noch irgend etwas anderes.
Aber einen so jungen Menschen zu sehen, der unter Depression leidet, dass macht mich immer wieder sehr traurig.
Zuhaus angekommen, ging es mir wieder etwas besser. Eigentlich lag ich gerade eben noch recht entspannt und zufrieden auf der Coutch. Es war ja auch ein erfüllter Tag.
Doch jetzt steigt dieses Gefühl wieder in mir auf. Diese tiefe Traurigkeit, das Gefühl mich für immer "eingraben" zu wollen. Die Gardinen zuziehen, die Türen am liebsten vernageln und nie wieder mit einem Menschen in Kontakt treten zu wollen. Und das Gefühl in dieser Welt ein Fremder zu sein. In den letzten Tagen kommen diese Gefühle vor allem Abends immer wieder auf. Und merkwürdigerweise verstärkt, wenn ich am Tag soziale Kontakte hatte. Sogar oder sogar vor allem, wenn es eigentlich positive soziale Kontakte waren.
Und dann ärgere ich mich fast, weil ich weiss, dass ich das Versprechen "mit niememanden mehr etwas zu tun haben zu wollen" doch wieder breche. Ich habe dann da Gefühl mich jedes mal selbst verar. zu haben, in dem ich wieder in die Welt hinaus gegangen bin.
Ich habe mir mal gesagt:
"Die Hoffnung ist in Wirklichkeit eine hässliche Fratze mit liebevoller Maske, sie will nur Dein Leid verlängern."

So geht es mir gerade wieder.

23.12.2020 22:38 • x 2 #1


Avatar

Kate

8435
13
15783
Zitat von Empty_Houses:
In den letzten Tagen kommen diese Gefühle vor allem Abends immer wieder auf. Und merkwürdigerweise verstärkt, wenn ich am Tag soziale Kontakte hatte. Sogar oder sogar vor allem, wenn es eigentlich positive soziale Kontakte waren.

Das kenne ich exakt genauso.
Wenn der Spaßpegel fällt, falle ich mit, direkt ins Bodenlose. Ich kann mir bis heute nicht erklären warum das so ist.
In solchen Momenten möchte ich regelmäßig vor den einfahrenden Zug fallen. Ein ekelhaftes Gefühl
LG Kate

23.12.2020 23:34 • x 2 #2



Hallo Empty_Houses,

Rückzugsgedanken und Fremdheitsgefühl

x 3#3


Avatar

Jedi

6999
16
15009
Zitat von Empty_Houses:
merkwürdigerweise verstärkt, wenn ich am Tag soziale Kontakte hatte. Sogar oder sogar vor allem, wenn es eigentlich positive soziale Kontakte waren.

Da meldet sich Dein Bedürfnis nach sozialem Kontakt ! - Wir Menschen sind soziale Wesen u. brauchen den Kontakt
zu anderen Menschen.
Die Form , wie das Stattfindet kann sehr Unterschiedlich sein !
---------------------------------------------------------------------------------------
Zitat von Empty_Houses:
ärgere ich mich fast, weil ich weiss, dass ich das Versprechen "mit niememanden mehr etwas zu tun haben zu wollen" doch wieder breche.

Darüber brauchst Du Dich nicht zu ärgern, da dieses "Versprechen" Unsinn ist u. das Du dieses Versprechen brechen wirst,
halte ich für etwas völlig Normales !
------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zitat von Empty_Houses:
Gefühl mich jedes mal selbst verar. zu haben

Mit diesem unsinnigen Versprechen verar,,, Du Dich nicht, sondern Du erzwingst für Dich ein Verhalten,
was zu Dir u. einem sozialen Wesen einfach nicht passen kann !
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zitat von Empty_Houses:
"Die Hoffnung ist in Wirklichkeit eine hässliche Fratze
So willst Du sie wahrnehmen - wird aber mit Deinem Inneren nicht stimmig sein.
mit liebevoller Maske,
Das ist Deine eigentliche Hoffnung - so glaube ich ?
sie will nur Dein Leid verlängern."
Du könntest das Leid beenden - aber die Hoffnung, in einer liebevollen Maske steckt tief in Dir !

Sei da einmal ehrlich Dir selbst gegenüber - u. das wäre Hilfreich u. tut auch nicht weh !

-----------------------------
Zitat von Empty_Houses:
So geht es mir gerade wieder

Versuche einmal die Perspektive zu wechseln !

23.12.2020 23:51 • #3


Empty_Houses

Zitat von Kate:
Das kenne ich exakt genauso.
Wenn der Spaßpegel fällt, falle ich mit, direkt ins Bodenlose. Ich kann mir bis heute nicht erklären warum das so ist.
In solchen Momenten möchte ich regelmäßig vor den einfahrenden Zug fallen. Ein ekelhaftes Gefühl
LG Kate


Ich habe eben auch überhaupt gar keine Erklärung dafur.
Da ist einfach nicht wenn ich da in mich hineingucke. Und ja Zug- oder ähnliche Gedanken kommen dann auch mit zu.

23.12.2020 23:59 • x 1 #4


Avatar

Jedi

6999
16
15009
Zitat von Empty_Houses:
Und ja Zug- oder ähnliche Gedanken kommen dann auch

Deine Gedanken sagen Dir aber wohl auch - Zug -Nein - Leben, Ja !

24.12.2020 00:03 • x 2 #5


Avatar

Kate

8435
13
15783
Zitat von Jedi:
Deine Gedanken sagen Dir aber wohl auch - Zug -Nein - Leben, Ja !

Wenn man sie zwingt sagen sie das sicherlich, aber das Gefühl dahinter ist ein Anderes.

24.12.2020 00:10 • x 2 #6


Avatar

Jedi

6999
16
15009
Zitat von Kate:
aber das Gefühl dahinter ist ein Anderes.


Mag sein - aber wie oft habt ihr das schon gedacht u. seit noch da
Gut, dass ihr hier seit

24.12.2020 00:13 • x 2 #7


Empty_Houses

Zitat von Jedi:
Deine Gedanken sagen Dir aber wohl auch - Zug -Nein - Leben, Ja !


Naja in diesem Moment eher nicht leben ja" dafür geht es mir in diesen Augenblicken zu schlecht eher
"ii ne, Zug ist ekelig und was wenn nur das Bein weg ist..und die anderen müssen dann warten und verfluchen dich noch obendrein"

Man macht halt einfach erst mal weiter ...ohne Grund. Mehr ist da nicht..

24.12.2020 00:17 • x 2 #8


Empty_Houses

Zitat von Jedi:

Mag sein - aber wie oft habt ihr das schon gedacht u. seit noch da
Gut, dass ihr hier seit


Das ist sehr lieb von Dir. Auch wenn es gerade nicht hilft. Aber Danke!
Ich glaube ich gehe einfach mal pennen und heule innerlich noch etwas ins Kissen. Ich kann ja nicht richtig weinen...auch wenn ich's grade gerne wollte..aber "als Mann tut man so was einfach nicht"..

Gute Nacht, liebe Foris!

24.12.2020 00:21 • x 3 #9


Avatar

Jedi

6999
16
15009
Zitat von Empty_Houses:
"ii ne, Zug ist ekelig und was wenn nur das Bein weg ist..und die anderen müssen dann warten und verfluchen dich noch obendrein"


Solches denken passt nicht zu "Zug" - passt eher zu "Leben, Ja"
----------------------------------------------------------------------------------------------
Zitat von Empty_Houses:
Man macht halt einfach erst mal weiter ...ohne Grund.

Glaube ich nicht, dass es da keinen Grund gibt - aber ich würde verstehen, dass Du diesen jetzt nicht zulassen kannst

24.12.2020 00:22 • x 2 #10



Hallo Empty_Houses,

x 4#11


Avatar

Jedi

6999
16
15009
Zitat von Empty_Houses:
Auch wenn es gerade nicht hilft.


Das weiß ich, dass meine Worte jetzt gerade nicht helfen ! - nicht heute - villt. morgen oder übermorgen !

24.12.2020 00:27 • x 1 #11