Psychosomatischer Schnupfen heilen

MaybeNow

MaybeNow

19
7
1
Hallo zusammen,

Ich habe seit ca. einem Jahr ein ganz fieses Problem. Es taucht in Extremsituationen einmal pro Woche auf... Meine Nase ist plötzlich verstopft, alles beginnt mit einem Kribbeln und heftigem Niesen, manchmal 10-15 mal hintereinander. Dann läuft die Nase ununterbrochen wie ein undichter Wasserhahn, besonders wenn ich den Kopf runter halte. Gegen Abend bin ich dann eistens einfach nur platt und bekomme kaum Luft durch die Nase. Ich kann fast die Uhr danach stellen, in ca. einer halben Stunde müsste es ungefähr losgehen mit dem Schlecht-Luft-Bekommen. ;)
Am nächsten Tag ist es dann aber schon wieder vorbei. Es dauert dann maximal noch zwei bis drei Stunden nach dem Aufstehen, dann sind die Symptome weg.
Ich habe schon an eine Allergie gedacht, das kann aber meiner Meinung nach nicht sein, da das alles zu jeder Jahreszeit und an jedem beliebigen Ort auftritt.

Als ich eine sehr schlechte Phase hatte und täglich geweint habe, ging es mir nicht so. Seit Weihnachten hatte ich eine Weile Ruhe davor, jetzt taucht es langsam wieder auf. Ich habe das Gefühl dass es immer dann kommt, wenn ich das Gefühl habe, funktionieren zu müssen.

Kennt jemand von euch das Problem? Und weiß jemand, wie man schnell und ohne viel Chemie die Symptome lindern kann? Ich bin wenn es soweit ist, der Sache immer hilflos ausgeliefert. Und wenn einem ein Tag pro Woche wegen so einer blöden Sache fehlt, ist das dann doch recht viel. :(

28.02.2014 17:45 • #1


Steffi

Steffi

1665
47
20
Hallo Maybenow

Ich habe eine ähnliche Symptomatik seit Jahrzehnten. Eine Allergie ist bei mir ausgeschlossen. Ich war jahrelang überzeugt, es müsse psychisch bedingt sein, ist es aber nicht. In meinem Fall hat sich eine chronische Nasennebenhöhlenentzündung herausgestellt. Nahezu jeden Morgen anhaltendes starkes Niesen, die Nase tropft, die Schleimhäute schwellen an. Seitdem ich eine Nasendusche habe und die Nase mit Salz dusche, ist es wesentlich besser geworden - teilweise sogar ganz weg.

An Deiner Stelle würde ich doch als erstes einen Allergietest machen lassen. Bei meiner Nichte, die die gleichen Beschwerden hatte, stellte sich eine Stauballergie heraus, die jetzt mit Hilfe von Allergietabletten behandelt wird.

28.02.2014 19:22 • #2


MaybeNow

MaybeNow


19
7
1
Ein Allergietest steht definitiv auch an, ich glaube ich habe schon länger eine leichte Hausstaubsllergie, allerdings ist die nie so stark gewesen und ich achte auch penibel auf Sauberkeit. ;)
Mit einer Nasendusche habe ich es auch schon versucht, allerdings ohne Erfolg... Vielleicht muss ich es einfach öfter machen, keine Ahnung. Ich beobachte das Ganze nun schon einige Zeit, meistens tritt der Schnupfen freitags auf... Komisch...

28.02.2014 20:01 • #3


Carismasun

Carismasun

6
1
An maybenow.
Hallochen.dein eintrag ist ja nun schon etwas länger her und mich würde interessieren,was aus deinem nasenproblem geworden ist.ich habe auch seit 1 jahr die nase dicht,bekomme schlecht luft und es vergeht kaum ein tag,an dem ich nicht angst habe zu ersticken.es ist die reinste hölle.war bei verschiedenen hno ärzten und jeder sagt etwas anderes und verschreibt etwas anderes.geholfen hat nix.allergietest habe ich auch gemacht ,tabletten und sprays haben auch 0 gebracht und habe auch gemerkt,daß meine nase dieses ganze zeugs auch garnicht wollte.entzündungswerte im blut trotz positiven allergietest so minimal,daß ich keine wirkliche allergie haben kann.mir tränen weder die augen,noch juckt oder läuft mir die nase und niesen muß ich auch nicht.ein hno arzt wollte sogar operieren.der nächste sagte: was für ein quatsch! Jeder will nur verdienen und rum kommt dabei nichts-garnichts.hänge seitdem auch in einer depression und mein psychologe sagt,daß problem ist psychosomatisch.habe dieses nase zu problem auch schon von anderen depressieven gehört.ich weiß schon garnicht mehr,was und an welche variante ich glauben soll.bin sehr verzweifelt und weiß mir keinen rat mehr.
Kennt jemand von euch dieses problem und wenn ja,wie habt ihr es in den griff bekommen?

22.03.2019 21:22 • #4