16

Konflikt Job / Arbeitslosigkeit

Sifu

Sifu

281
62
151
Nach langen Jahren habe ich wieder einen Bürojob in Aussicht, der mich inhaltlich aber überhaupt nicht interessiert. Außerdem ist er komplex und kompliziert. . .ich habe keine Ahnung von den Aufgaben und muß mich da erst sehr lange einarbeiten. Außer einer Verwaltungsausbildung und Büroberufserfahrung kann ich auch nichts anderes vorweisen.

. . und das alles mit chronischen Depressionen und chronischer generalisierter Angststörung. Deswegen bin ich zu 50 Grad schwerbehindert und nehme mehrere müde machende Psychopharmaka ein. Bin NULL stressresistent.

Die Sache ist nur die: Ich bin 58 und so einen Job ist vielleicht die letzte Chance für mich noch einmal etwas auf dem 1. Arbeitsmarkt zu bekommen.

Was soll ich tun ?

23.05.2022 13:58 • x 1 #1


Avatar

Trinidat

152
5
225
Hallo Sifu, also ich denke, du hast im Grunde nichts zu verlieren. Vielleicht wird es ja sogar besser als du befürchtest, vielleicht ist eine neue Herausforderung garnicht so abträglich für deine Psyche. Wenn es nicht klappt, dann hast du dich dieser Möglichkeit wenigstens geöffnet, dann bist du um die Erfahrung, dass du wirklich unter diesen Voraussetzungen nicht mehr arbeitsfähig bist, reicher.

23.05.2022 14:36 • x 3 #2



Hallo Sifu,

Konflikt Job / Arbeitslosigkeit

x 3#3


Avatar

ZeroOne

1572
3
3757
Ist die zentrale Frage nicht, was du willst, @Sifu ?

In deinem Post zählst du eine Menge Gründe auf, die gegen einen Job sprechen. Einen Grund, der dafür spricht, konnte ich aber nicht erkennen - außer der Tatsache, dass es altersbedingt vielleicht die letzte Chance für einen besseren Job im 1. Arbeitsmarkt sein könnte.

Insofern kommt es mir so vor, als hättest du dir die Antwort auf deine Frage - vielleicht unbewusst - schon selbst gegeben.

Wenn du finanziell nicht auf eine / diese Arbeit angewiesen bist und dir in der Tätigkeit keinen Mehrwert für dein (soziales) Leben und deine (psychische) Gesundheit versprichst, würde es in der Tat keinen Sinn ergeben.

23.05.2022 15:28 • x 6 #3


Sifu

Sifu

281
62
151
Zitat von ZeroOne:
Ist die zentrale Frage nicht, was du willst, @Sifu ? In deinem Post zählst du eine Menge Gründe auf, die gegen einen Job sprechen. Einen Grund, der dafür spricht, konnte ich aber nicht erkennen - außer der Tatsache, dass es altersbedingt vielleicht die letzte Chance für einen besseren Job im 1. ...

Danke ! Ich denke Du hast Recht.

23.05.2022 16:41 • x 1 #4


Michi87

155
14
171
Schwer zu sagen. Wie sieht denn dein Alltag im Moment aus? Grundsätzlich kann so eine Veränderung auch eine Chance sein um aus den eingefahreren Gewohnheiten rauszukommen. Bei Depressionen zieht man sich ja oft zurück aus dem Leben. Ein Job bietet neue Kollegen, einen geregelten Tagesablauf und steigert das Selbstwertgefühlt wenn man etwas gut gemacht hat. Es gäbe also Potential für positive Veränderungen. Andererseits schreibst du, dass dich der Job nicht interessiert. Wenn du dich jedesmal überwinden musst um hinzugehen, dann macht es wenig Sinn.

23.05.2022 16:47 • x 2 #5


Sifu

Sifu

281
62
151
Zitat von Michi87:
Schwer zu sagen. Wie sieht denn dein Alltag im Moment aus? Grundsätzlich kann so eine Veränderung auch eine Chance sein um aus den eingefahreren Gewohnheiten rauszukommen. Bei Depressionen zieht man sich ja oft zurück aus dem Leben. Ein Job bietet neue Kollegen, einen geregelten Tagesablauf und steigert das ...

Ja, die schlimmste Arbeit ist eine die stresst und wo man sich konzentriere muß, die einen aber nicht interessiert.

23.05.2022 18:39 • #6


Avatar

aurora333

4156
4
1677
Auch ich finde , dass in Deinen Zeilen @Sifu ein überdeutliches NEIN zu diesem Job heraus zu lesen ist. Im Grunde birgt sich ja überall eine Chance im Leben, doch bei so vielen berechtigten Bedenken wie Du sie hast, fürchte ich, dass bei einer Selbstvergewaltigung die Gefahr gross ist, dass es Dir möglicherweise bei einem Scheitern schlechter geht, wie wenn Du es gar nicht erst versuchst.

24.05.2022 10:31 • x 3 #7


Sifu

Sifu

281
62
151
Zitat von aurora333:
Auch ich finde , dass in Deinen Zeilen @Sifu ein überdeutliches NEIN zu diesem Job heraus zu lesen ist. Im Grunde birgt sich ja überall eine Chance im Leben, doch bei so vielen berechtigten Bedenken wie Du sie hast, fürchte ich, dass bei einer Selbstvergewaltigung die Gefahr gross ist, dass es Dir ...


Danke ! Ich habe ja dort nicht vor 22 Jahren umsonst gekündigt und meinen Beamtenjob aufgegeben.

24.05.2022 11:52 • #8

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag